WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#1

Arztkammer

in Erdgeschoss 15.06.2016 19:43
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

....

nach oben springen

#2

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 25.06.2016 22:45
von Leo White (gelöscht)
avatar

>> Eingangsbereich

Leo hob seine Augenbrauen in die Höhe als er hörte was sein Patenkind zu seinen Verletzungen sagte. Er Antwortete erst einmal nicht wirklich außer sich @Jace Legacy auf die Arme zu heben. "Das schlechteste was du machen kannst ist laufen mein kleiner." sagte er mit rauer stimme daher und guckte zurück. Zuvor hatte sich die Gruppe aufgelöst. Leo seine Gedanken wollten weiter gehen zur Sicherung aber jetzt waren erstmal die verletzten dran. Er hoffte ja das jemand Ty stützte? @Melissa Reynolds @Damien Barnes @Nicolas Stone?
Leo ging voran mit seinem Patenkind aber die anderen verletzten waren ihm nicht minder wichtig. Jace legte der Doc ab, strich ihm durch das Haar hindurch um ihn zu vergewissern das er ihm helfen würde. Danach sah er ruhig zu der Frau hin. "Du legst dich bitte dort hin." zeigte er auf ein freies Bett. "Und ihr legt den Jungen da hin." zeigte der Arzt auf ein weiteres. Er war die Ruhe selbst. Legte seinen Rucksack ab und sah dann zu den anderen beiden Jungen zu Dam und Nic. "Er." sein Zeigefinger zeigte auf Dam. "sollte sich audch hinlegen und damit ihr es wisst. Ich habe weder Zeit noch Lust auf mir geht es gut oder künstliches getue und herunter spielen. Ruht euch aus und sagt mir was euch fehlt." war der Arzt da streng drin. Er sah es schon in ihren Augen. Leo ging wieder zu Jace zurück. Fühlte seine Stirn. "Ich bin so froh dich zu sehen." konnte der Arzt nicht anders als ihm ein Kuss auf die Schlefe zu hauchen. Noch lag ja sonst keiner also besah sich der Arzt erstmal das Bein von seinem Patenkind. Er nahm erstmal eine Infusion aus seinem Rucksack und stach ihm einen Zugang. Erstmal flossen Kochsalzlösung und Antibiotikum durch seine Venen. Dann besah er sich sein Bein. "Das tut jetzt etwas weh, aber ich bin_" während er das sagte löste er schon den Verband dabei ein Auge auf ein Patenkind. Unter dessen ein Auge auf alle anderen. "Ich werde die Wunde jetzt erstmal reinigen." am liebsten hätte der Mann ihm alle schmerzen abgenommen. Das konnte er nicht aber was er konnte war ein Tuch zu nehmen und das in Chloroform zu tränken. "Vertrau mir." sah er seinen kleinen an. Dann weil eine Brandwunde zu behandeln war nicht ohne, es war schlimm. Aber Leo würde Jace nicht betäuben wenn er es nicht wollte oder zustimmen würde.

nach oben springen

#3

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 27.06.2016 11:10
von Melissa Reynolds (gelöscht)
avatar

Lissa folgte dem Doc in die Arztkammer, schließlich ist es sicherlich von Vorteil wenn er sich ihre Wunden ansieht. Immerhin war sie schon gut eine Woche mit der Verletzung am Kopf unterwegs und jeden Tag brachte sie diese zum Verzweifeln, da diese immer noch höllisch wehtat. Klar war sie selbst daran schuld das sie diese Verletzung hatte, aber immerhin konnte sie diese jetzt durch den Doc behandeln lassen.

Den Jungs langsam gefolgt, denn jetzt wo sie zur Ruhe kommen konnte, wollte ihr Körper nicht mehr das tun was sie von ihm verlangte.
Gesagt! Getan. Als der Doc meinte sie solle sich hinlegen, tat sie dies auch. Jedoch beobachtete sie das Geschehen um sich herum immer noch. Sie traute niemandem, wenn es darum ging sich behandeln zu lassen. Aber mittlerweile war sie schon so weit, dass sie es einsah dass sie behandelt gehört. „Wenn ich etwas helfen kann! Lassen Sie es mich wissen!“, Lissa war eine Frau für sich. Vertrauen baute sie sehr langsam auf, dennoch half sie jeder Person. Egal ob fremd oder nicht.

Trotzdem wurden ihre Augen mit der Zeit immer schwerer. Bis sie schließlich ganz weg döste.

@Damien Barnes @Nicolas Stone @Jace Legacy @Leo White

nach oben springen

#4

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 27.06.2016 11:42
von Jace Legacy (gelöscht)
avatar

Dass Leo ihn trug missfiel ihm. Er wusste zwar um die Stärke des Mannes den er schon sein Leben lang kannte, dennoch wusste er auch ebenso um sein eigenes Gewicht. Aber er wusste nur zu gut wann es keinen Sinn machte sich mit ihm anzulegen, Leo war konzentriert und komplett in seinen Job eingetaucht. Demnach versuchte Jace erst gar nicht ihn dazu zu bewegen ihn laufen zu lassen, und zugegeben: Natürlich tat es gut das Bein nicht zu belasten, gerade jetzt wo die Betäubung nachzulassen begann, das änderte aber nichts an seinem Gewissen
„Ich schätze dir zu sagen dass ich die paar letzten Meter laufen sicher auch noch überleben werde bringt nichts, hm?“
Er muss grinsen, lässt sich aber brav weiter tragen und findet sich schließlich auf der Bahre wieder. Das Leo sich erst mal an die anderen wendet war total in Ordnung, seine eigene Wunde war ja weitestgehend versorgt. Als sein Patenonkel sich ihm aber wieder zuwendet und ihm sagt er sei froh ihn zu sehen kann er nicht anders als ihn seufzend anzulächeln
„Geht mir auch so! Ich dachte schon ich seh euch alle nie wieder!“
Meint er ehrlich, denn die letzten Wochen und Monate waren mehr als hart, das war Fakt. Nach Lucia war Leo sein nächster Lichtblick der die mehr als graue Wolkendecke ein wenig aufbröseln ließ. Auf seine Worte dass er nun die Wunde reinigen, und dies weh tun würde nickt er nur, denn das hatte er bei Lucia ja bereits einmal hinter sich. Also beißt er die Zähne zusammen und zischt lediglich leise auf als er den Verband abnimmt.
„Ich weiß, du stehst nicht drauf wenn man es dir sagt, aber… Es ist wirklich halb so wild!“
Für ihn war es so, doch er war absolut Leos Meinung dass die Wunde definitiv gereinigt werden sollte. Unterwegs hatten sie kaum die Möglichkeit dazu. Was er allerdings von Betäubung hielt ließ er Leo gleich durch seinen Blick und ein heftiges Kopfschütteln wissen. Da war er strikt dagegen.
„Ich vertraue dir, blind! Darum musst du mich nicht ins Land der Träume schicken. Ich halt‘ das schon aus!“
Versichert er ihm und krallt seine Hände in die Bahre unter sich
„Beeil dich lieber, die anderen scheinen deine Hilfe zu brauchen!“
bestätigt er ihm und nickt ihm zu. Schlimmer als der Schmerz den das abpellen seiner Jeans verursacht hatte kann es schließlich nicht sein…

@Damien Barnes @Nicolas Stone @Leo White @Melissa Reynolds

nach oben springen

#5

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 01.07.2016 20:05
von Leo White (gelöscht)
avatar

Ich poste jetzt einfach, da ich leider nicht genau weiß wer jetzt hier her kommt und auf Infos warte

Der Arzt nickte Melissa zu, sah dann zu dem weiteren Jungen @Tyler Liam Dunbar um zu der Tür zu gucken. Die anderen beiden Jungen fehlten noch da machte sich der Mann ebenso einen Kopf drum. Am liebsten würde er sich gerade in tausende von Stücken zerteilen, wie ein Spiegel der in Tausend scherben zerbricht aber jede einzelne ein Einzelleben Leben entwickelt um irgendwie allen gerecht zu werden. Das war allerdings Wunschdenken, ein Teil eines Märchens welches in dem Leben des Arztes seit dem Tot seiner Frau eh keinen Platz mehr hatte. Rational denken, also wenn die beiden Teenager nicht nach kamen, dann war es ihr Problem. Mit dem Gedanken sie ebenso sicher haben zu wollen aber mehr als Anbieten konnte es der Mann nicht. Leo guckte auf sein Patenkind. Leo nickte ihm zu aber, er hatte das sagen. "Okay, aber so einfach geht das nicht." Leo hatte noch ein Narkose Mittel. In seinem Rucksack gegriffen spritze der Mann es seinem Kleinen. Ab dato wäre sein Bein Taub. "Du guckst mich an, wo warst du die letzte Zeit?" fragte er nach. Die Jeans aufgeschnitten, ließ er Koschsalzlösung über die Wunde gleiten. Er besah sich die Wunde so das er den Arm seines Kleinen nahm um ihn einen Zugang zu legen. "Du brauchst Flüssigkeit und Antibiotikum." abgeklärt war vielleicht seine Stimme und rau wie immer aber Jace brauchte Hilfe, wahrscheinlich kannte Jace eh seine Stimmlage. Sanft glitt seine Hand durch sein Haar um sich seine Wunde dann weiter zu kümmern. Fragen wegen seiner Familie, wegen seinem sehr guten Freund würden hier nicht folgen. Der Arzt dachte an seine Tochter, er hoffte ihr ging es gut, was hieß das? Er hoffte sie lebte, sie musste. Aber von all dem ließ er nichts durchblicken.
"Jetzt bin ich da." lächelte er noch, wusch seine Wunde aus, steril wurde sie verbunden um dann aufzustehen. Die Frau schlief, der andere Junge Tyler bekam ebenso eine Infusion und wurde hin gelegt. Der Mann ging dann ein paar Schritte zurück. In Gedanken dachte er daran das jeder einfach herein kommen würde. All seine Gedanken in einem Moment zu verfassen waren nicht so leicht. Leo guckte auf alle drei ob es keine Komplikationen gab. Leo sein Blick auf die Frau gerichtet die zuvor ihre Hilfe angeboten hatte, wahrscheinlich würde er diese noch brauchen.

@Tyler Liam Dunbar @Melissa Reynolds @Jace Legacy

nach oben springen

#6

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 01.07.2016 22:25
von Tyler Liam Dunbar (gelöscht)
avatar

Der Doktor kümmerte sich zuerst um den jungen Mann den er auch hier getragen hatte,dabei schaute ich etwas zu,hörte dabei dann auch aber auch die Anweisungen vom dem Doktor,der uns anwieß uns auf eine Krankenliege zu legen. Langsam lief ich dann auf meine Liege zu,legte mich dann vorsichtig dort rauf,schaute mich im Liegen etwas um,ehe ich wieder zu schaute wie er sich um den jungen Mann kümmerte,während wir anderen auch darauf warteten das er sich um uns kümmerte. Nachdem ich dann lag und der Doktor fertig war,half er mir etwas auf der Liege,irgendwie war es etwas schwer dort drauf zu bleiben,dann spürte ich auch schon wie er mir eine Infusion legte,nach ein paar Minuten fielen mir dann die Augen zu. Ich versuchte etwas zur Ruhe zu kommen und wieder ein wenig zu schlafen.

@Melissa Reynolds @Damien Barnes @Jace Legacy

nach oben springen

#7

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 05.07.2016 18:33
von Leo White (gelöscht)
avatar

<< in das AFK verschwindet

Leo wollte als er wusste das es soweit erstmal allen relativ gut ging, sich daran machen zu gucken wie hier stand der Dinge war. Wie viele hier waren. Somit verließ der Arzt die Station.

@Melissa Reynolds @Tyler Liam Dunbar @Jace Legacy

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 18:37 | nach oben springen

#8

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 06.07.2016 18:29
von Hayden Romero (gelöscht)
avatar

(Hoffe ist okay wenn ich mich dazu mische, für tyler wars okay )

Nachdem sie das letzte Jahr damit verbracht hatte sich gegen die Zombies zu wehren und Tyler wieder zu finden. Es war ihre einzige Hoffnung das noch jemand von ihrem Früheren Leben lebte. Ihre Schwester wurde ja vor ihren Augen getötet und verwandelte sich dann selber in so eine Missgeburt von Zombie. Nach vielen Hinweisen hatte sie erfahren das sich Tyler hier befand also kam sie dem auch nach und ging direkt hier rein.

Sie hatte mittlerweile jeden Raum durch sucht aber fand ihn nirgends. Nun war die Arztkammer der Einzige Raum wo er noch sein könnte falls die Infos stimmten. Sie sah sich in dem Raum um und entdeckte ihn schliesslich auf einer Liege schlafen. Als man sie frage wer sie sei und was sie wollte antwortete sie ehrlich. "Ich heisse Hayden und möchte zu Tyler" dabei deutet sie auf den Schlafenden Tyler. Sie ging dann zu ihm als man sie durch liess und setzt sich auf den Stuhl bei der Liege. "Tyler??" flüstert sie und fragte sich was passiert war

@Tyler Liam Dunbar @Melissa Reynolds @Jace Legacy @Damien Barnes

nach oben springen

#9

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 06.07.2016 19:37
von Tyler Liam Dunbar (gelöscht)
avatar

Nach ein paar Minuten oder auch einer gefühlten Stunde,öffnete ich dann langsam wieder meine Augen,hörte dabei eine Stimme die mir überhaupt nicht fremd war,sie war mir sehr bekannt,diese Stimme würde ich echt überall wieder erkennen.

Ich sah dann wie sie sich auf den Stuhl neben der Krankenliege setzte,dabei hörte ich wie sie fragend meinen Vornamen aussprach. "Hayden!"meinte ich zu ihr,lächelte sie leicht an,streckte dabei meine Hand nach ihr aus,ich freute mich wirklich das sie hier bei mir,war sie hatte mir wirklich sehr gefehlt.

"Ich habe dich sehr vermisst Hayden!"meinte ich zu ihr. Mein Blick ging kurz zu der Infusion,ich fühlte mich schon besser,doch wusste ich nicht wie mein Körper nun aussah. "Hayden,kannst du mal nachschauen ob mein Rücken und mein Oberkörper noch blau sind?"fragte ich bei ihr nach. "Meinem Kopf geht es schon besser und das blaue Auge müsste auch schon besser aussehen!"sagte ich zu ihr,wartete dann ab was sie nun machen würde.

@Damien Barnes @Jace Legacy @Melissa Reynolds @Hayden Romero

zuletzt bearbeitet 06.07.2016 19:37 | nach oben springen

#10

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 06.07.2016 20:10
von Jace Legacy (gelöscht)
avatar

@Damien Barnes @Melissa Reynolds @Hayden Romero

Ich hoffe ich hab niemanden vergessen. Mich könnt ihr auch ruhig überspringen. Da Leo weg ist ist dieses Play für mich erstmal gelaufen leider. Jace werde ich dann verschwinden lassen sobald ich weiß wo ich nun mit ihm hin kann, sorry...

nach oben springen

#11

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 06.07.2016 20:28
von Hayden Romero (gelöscht)
avatar

Als er seine Augen öffnet atmet sie erleichtert aus. Sie hatte schon Sorge das es ihm alles andere als gut ging. Gut wo sie ihn genauer betrachte sah er nicht gerade gut aus aber wenigstens lebte sie und das beruhigte sie etwas. "Hey Liam, wie gehts dir??" fragte sie auch wenn sie es sich selber denken konnte. Immerhin sah er ja nicht gut aus.

"Ich hab dich auch sehr vermisst Tyler und überall gesucht" gab sie zu. Dann schaute sie ihn sich genauer an und es tat ihr selber weh ihn so zu sehen. SIcher würde er gerne aufstehen. Solange sie ihn kannte gab es keinen Tag wo er kein Sport trieb und es jetzt nicht tun zu können muss schwer für ihn sein. "Ja kann ich gerne machen" sagt sie und schaute sich erst seinen Oberkörper an der noch immer mit Blauen Flecken voll war, klar sah es schon besser aus und nahm eine Lila Farbe an. Dann dreht sie ihn etwas und sah sich sein rücken an der genauso wie sein Oberkörper und sein Auge aussahen. "Naja es hat eine leichte Lila farbe angenommen. Was ist den überhaupt passiert???" fragte sie ihn besorgt.

@Damien Barnes @Melissa Reynolds @Tyler Liam Dunbar
Macht einfach wenn ihr könnt oder noch da seid

nach oben springen

#12

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 07.07.2016 01:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

>> Eingangsbereich
Als mich Leo ansprach wirbelten die Gefühle in mir wie ein Tornado. Ruhe? Der Mann, welcher zwar Fehler hatte, aber nach wie vor derjenige war mit dem ich selbst die Apokalypse durchgestanden hatte war Tod. Er war derjenige der mich durch die Hölle gezogen hatte. Derjenige der mir das Gefühl gab das selbst wenn die Welt untergeht immer noch die Chance besteht das man sich in der Hölle eine neue Herrlichkeit aufbauen konnte. Ich kniff die Augen zusammen, die anderen hatte ich eine lange Zeit ignoriert, mir war einfach alles zu viel. Ich starrte Leo durch die Finsternis meiner Lieder an und sprach dann mit leiser Stimme "Ruhen kann ich wenn ich Tod bin, die Liebe tut es bereits...." meine Lippe bebte, Gefühle brachen durch meine Mauer der Emotionen, schnell griff ich meine Tasche und stürmte raus, ich wollte einfach nur noch weg von hier. Keine Ahnung wohin, Hauptsache weg von den vielen Menschen. Den du kannst die Ewigkeit zusammen mit jemanden in der Hölle verbringen. Doch keine drei Tage alleine im Himmel ....
>> Abstellkammer
@Jace Legacy
@Mia Griffin
@Hayden Romero
@Tyler Liam Dunbar
Also ich würde mal sagen ich bin fürs erste aus der Kammer raus, laufe gleich zu Mia und Jace wenn du Lust hast kannst du, wenn Mia nichts dagegen hat auch nach kommen.^^

zuletzt bearbeitet 07.07.2016 01:06 | nach oben springen

#13

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 07.07.2016 14:17
von Tyler Liam Dunbar (gelöscht)
avatar

Ich bemerkte dann wie Damien,etwas zu dem Arzt sagte,danach verschwand er dann auch schon aus dem Raum mein Blick ging wieder zu Hayden rüber als ich ihre Frage hörte. "Mir ging es schon mal besser Hayden!"sagte ich offen zu ihr.

"Wie geht es dir denn ich habe mir Sorgen um dich gemacht?"stellte ich neugierig fragend die Gegenfrage. Ich lächelte dann als sie meinte,das sie mich sehr vermisst hatte,das sie auch überall nach mir gesucht hatte. "Ich würde hier am liebsten raus,ich mag mich so gerne wieder mehr bewegen!"meinte ich traurig zu ihr.

Doch im nächsten Moment hielt ich einfach still,sie schaute sich dann meinen Oberkörper an,danach drehte sie mich etwas es tat schon weh,also verzog ich etwas das Gesicht,doch danach schaute sie sich meinen Rücken an und zum Schluss mein Auge.

"Das freut mich wenn es wenigstens schon leicht lila geworden ist!"Ich habe vorne eine Autotür abgekommen als jemand sie öffnete,danach bin ich auf den Boden gefallen und habe noch eine ins Gesicht bekommen,doch dann konnte ich abhauen,ich hätte wohl nicht mit einer Waffe auf die Leute zugehen sollen!"meinte ich zu ihr,zeigte ihr dann kurz die Pistole,steckte diese dann wieder in meine Jeans rein,sie war aber nicht geladen,also konnte nichts passieren.

"Das Problem dabei ist nur ich kann nicht mal damit umgehen,nicht damit schießen!"meinte ich zu ihr. Nachdem ich nun wieder auf meinem Rücken lag,legte ich meine Hand auf ihren Handrücken strich sanft mit dem Daumen darüber. "Danke,das du da bist!"meinte ich zu ihr,beugte mich kurz vor,küsste sie dann sanft auf ihre Wange,ließ mich danach gleich wieder auf die Krankenliege sinken,strich dann wieder mit dem Daumen weiter. "Mein bester Freund müsste hier auch irgendwo sein!"sagte ich dann zu ihr.

@Hayden Romero @Melissa Reynolds @Damien Barnes Man sieht sich sicher ein anderes Mal wieder,ich kann gerade auch schlecht hier weg,muss erstmal etwas noch hier bleiben :)

zuletzt bearbeitet 07.07.2016 14:18 | nach oben springen

#14

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 07.07.2016 16:00
von Melissa Reynolds (gelöscht)
avatar

Lissa´s Augenlider fingen langsam an zu flackern. Natürlich nahm sie in diesem Moment alles nur am Rande wahr. Jedoch bemerkte sie, dass jetzt jemand da war, der vorhin noch nicht da war.
Als sie endlich vollkommen wieder bei sich war, setzte sie sich auf und blickte sie sich um.
Jedoch merkte sie das sie hier nicht bleiben wollte, sie wollte ihre Freunde finden.
Langsam stand sie dann auch schon auf, nahm ihre Sachen und sah die Jungs an. Ob sie sich nun verabschieden sollte wusste sie nicht.


@Damien Barnes @Tyler Liam Dunbar @Hayden Romero

nach oben springen

#15

RE: Arztkammer

in Erdgeschoss 08.07.2016 19:29
von Jace Legacy (gelöscht)
avatar

Nachdem Leo ihn versorgt hatte und er eingeschlafen war wacht er nun schließlich auf. Völlig orientierungslos und desillusioniert. Verwirrt blinzelt er ehe er die Augen öffnet und sich irritiert umsieht. Seufzend rappelt er sich auf und verlässt das Zimmer...

gt:>>Kloster Garten<<

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosa Desmond
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 722 Themen und 314608 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cecil Allistair, Fiona, Ruben Thorne, Taylor Floyd
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen