WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#16

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 21.10.2015 21:51
von Cècilia Reynolds (gelöscht)
avatar

Cécilia behielt die ganze Zeit die Frau im Auge die sich als Gemma Johansson vorgestellt hatte. Sie musterte sie eindringlich aber konnte sie sich nicht erklären was Rick mit der Army zu tun hatte. Fragend schaute sie zu ihm doch er schien selber überrascht zu sein. Schließlich stellte sich Chiara nochmal selber vor. "Chiara, dein Ruf ist heutzutage Nebensache.." knurrte sie schon halb, Sie und Chiara werden wohl nie sowas was mein Freunde nennen kann. Genervt seufzte sie. Anfangs war es ja noch ganz Lustig aber nun nervte es die Blondine schon.
Wie hatte sie es bis heute geschafft?! Selbst Lia hatte ihren 'Ruf' noch nie von alleine genannt, Rick sprach sie wenn dann immer wieder darauf an, Beißern war es schließlich egal ob sie ihren Blutdurst oder wie man das nennen konnte an Millionären oder an Bettlern befriedigen konnten!
Ja, Lia war verbittert und sie würde ihre Worte von eben nicht entschuldigen, Chiara sollte nun endlich mal aufwachen.
Das war nun ihr Leben! Sie mussten alle täglich um ihr Leben kämpfen.
Friede, Freude, Eierkuchen waren gestorben.
Genauso wie die Menschen die Lia alle verloren hatte.
Ihre Aufmerksamkeit für Chiara verschwand jedoch wieder so schnell wie sie gekommen war und sie widmete sich wieder der Army Dame. Sie sprach von einer Freundin, Cécilia kannte sie nicht also interessierte sie sich nicht weiter dafür.
"Was willst du von Rick?" fragte sie etwas kühler, sie traute dem Braten nicht. Sie kannte seinen Namen aber Rick schien sie nicht zu kennen, was zum Teufel ging hier vor sich?!
Nach ihrem Vorschlag rein zu gehen schienen alle die selbe Meinung zu haben doch grade als Cécilia sich auf den Weg machen wollte wurde sie hoch gehoben. Grade wollte sie protestieren und ihn fragen was ihm den einfalle, doch er kam ihr zuvor.
Sie schluckte nur und schwieg.
Es war komisch in den Armen von ihrem eigentlich besten Freund zu sein. Sie hatte sich stark verändert sie ist zu einer Art Eisklotz geworden um mit all dem Schmerz und der Angst klar zu kommen. Sie hatte schließlich niemanden gehabt an den sie sich hätte wenden können, außer natürlich die Option sterben. Doch Aufgeben wollte sie nicht, zumindest noch nicht.
"Wieso tust du das?" fragte sie trocken und ohne jegliche Emotion.
Ihr war das ganze grade zu viel doch wusste sie nicht ob sie am liebsten traurig, glücklich oder wütend sein sollte.
Es brodelte alles in ihr.
"Ich....brauche keine Hilf, lass mich runter!" protestierte sie dann und versuchte sich zu befreien. Schließlich schaffte sie es und drehte sich zu Rick um. Ihr war nun das Kragen geplatzt, wieso sie sich über die Hilfe so aufregte wusste sie nicht.
Er meinte es doch eigentlich nur gut und sie sah nur das er dachte das sie zu schwach war.
Doch sie war nach ihrer Meinung stark genug und wollte es nicht wahr haben das sie Hilfe brauch.
Sie drehte sich um und verschränkte die Arme vor der Brust. Sie drehte sich um und lief einfach ins Kloster, sie wollte nur etwas essen, etwas trinken, schlafen und dann wieder aufbrechen.

//Zicke xD

@Chiara Bailey & @Glenn Rhee [Überspringen] & @Gemma Johansson & @Rick Williams & @Shawn Williams [?]

nach oben springen

#17

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 22.10.2015 11:20
von Chiara Bailey (gelöscht)
avatar

Ihr entging nicht, dass diese Gemma ein...Schwert mit sich herumtrug. Was zur Hölle...?! War sie mit einer Zeitmaschine aus dem Mittelalter hier angereist oder was?! Ernsthaft, wer trug denn sowas mit sich herum?! Und dass ihre Hand die ganze Zeit über auf dem Schwertgriff lag, konnte nur heissen dass die Dame entweder paranoid war oder was im Schilde führte. So oder so, Chi war klug genug, um zu wissen dass diese Person gefährlich war. Wahrscheinlich gefährlicher als Rick und diese blonde Tusse, die soeben meinte, sie dumm anmachen zu müssen. "Wir wär's, wenn du dich um deinen eigenen Kram kümmerst, Barbie, hm?!" entgegente sie mit einem zuckersüssen Lächeln, bevor sich die ganze Prozession auf den Weg machte. Chi wusste noch nicht genau, was sie von alldem halten sollte. In kürzerster Zeit war so viel passiert... Ihr war von dieser Motorradbraut das Leben gerettet worden, dann war sie aufgesammelt worden... Ebenso wie Blondie und diese Militärtussi... Es war einfach ungewohnt geworden, so viele Menschen um sich herum zu haben. Menschen, die einem fremd waren und von denen man nicht wusste, ob sie einen im nächsten Moment umbringen würden.
Rick schleppte Cecilia und als Chi hörte, dass diese sich darüber aufregte, fragte sie sich, wie es die Blonde alleine geschafft hatte... Wer sich selbst nicht eingestehen wollte, wann er Hilfe brauchte, sollte doch ganz schön am Arsch sein oder nicht?! Aber wahrscheinlich stand sie einfach nur auf den Typen und stellte sich deshalb so an. Ja, das musste es sein. War eh unübersehbar.
"Essen klingt übrigens ganz wunderbar." bemerkte die Brünette, ohne Blondie, die vorausgestürmt war wie ein zickiger Teenie, zu folgen. Na ja, Höflichkeit war eben nicht jedermanns Sache, nicht wahr? Und Vorsicht auch nicht. Wäre ziemlich denkbar, dass man sie da drinnen einfach abknallte, wenn sie alleine reinstürmte. Immerhin war sie eine Fremde, oder? Aber das war nicht Chi's Bier.

@Shawn Williams
@Jax Natan Robrows
@Glenn Rhee [Überspringen]
@Gemma Johansson
@Rick Williams
@Cècilia Reynolds

tbc: Gemeinschaftsraum

(OOC: Korrigiert mich, wenn die Reihenfolge falsch is..Langsam wird's voller inner Bude, Kinners X°D )

zuletzt bearbeitet 24.10.2015 13:56 | nach oben springen

#18

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 22.10.2015 11:50
von Gemma Johansson (gelöscht)
avatar

Gemma konnte dieses rumgezicke mal überhaupt nicht leide. Gab es denn nichts besseres zu tun als sich um so unwichtige Dinge zu streiten ? Doch. //Kindergarten//Dachte sie sich nur und schüttelte den Kopf , bevor sie sich umdrehte um zum besagten Bruder ihres Lebensretters zu sehen . Die anderen Frauen und auch den Asiaten beachtete sie nicht , sagte auch nichts zu den besagten Personen. Ehe versuchte sie in das neue Gesicht zu sehen , doch die Sonne blendete ihre Sicht , so dass sie ihre Hand davor halten musste. Jedoch zuckte sie zusammen als sie hörte , dass Rick einen Namen kaum hörbar vor sich hin nuschelte. "Shawn?" flüsterte nun auch Gemma und versuchte die Person wenige Meter vor ihr , genau anzusehen. "Oh mein Gott , du bist es.." Ihr Blick wechselte von eiskalt zu überrascht und irgendwie auch froh jemanden bekanntes zu treffen. "Ich dachte du wärst tot." Mit langsamen Schritten ging sie auf ihn zu und ließ nun auch den Griff ihres Schwertes los , bevor sie dann aber einige Meter vor ihm stoppte . Sie kannte Shawn schon seitdem sie der Army beigetreten war , doch ihr Verlobter Drake riet ich immer davon ab mit ihm zu sprechen oder gar etwas mit ihm zu unternehmen . Jedoch war Gemma damals noch nicht so sehr gehorsam , weshalb sie beinahe ihre Hochzeit aufs Spiel setzte.

@Shawn Williams | @Jax Natan Robrows | @Rick Williams | @Cècilia Reynolds | @Chiara Bailey | @Glenn Rhee ( ich hoffe ich habe keinen vergessen o_O )

nach oben springen

#19

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 22.10.2015 18:36
von Shawn Williams (gelöscht)
avatar

Ich vernahm von etwas weiter weg ein schreien doch das war mir grad echt egal hier stand jemand vor dem Kloster und wollte herein und er sah nicht grade nett aus von daher konzentrierte ich mich lieber auf die potenzielle Gefahr auf der anderen Seite des Tores. Nach einer Weile sah ich Rick und ein paar Frauen und Glenn? verdammt ich hätte nicht gedacht das er noch leben würde. Ich schenkte Glenn ein kurzes Lächeln ehe ich das frisch reparierte Tor aufmachte und Glenn kurz anlächelte. Ich blickte den Typen an der vor den anderen hier war richtete jedoch meine Armbrust immernoch auf den Boden. "Du darfst mit rein kommen wenn du deine Waffen und alle Gegenstände abgibst die uns scha...". mehr sagte ich nicht ehe mir auffiel das Beth nicht dabei ist. Ich blickte mich um doch konnte ich sie nicht sehen. Rick hatte eine blonde Frau auf dem armen die nicht Beth war dann gab es da noch 2 weitere und Glenn. Super waren wir hier etwa ein Puff? Naja garkeine so schlechte Idee bei all den Frauen hier so hatte man wenigstens noch einen Hauch an Spaß in dieser verkorksten Welt. Ich hörte vom weitem das Zicken von der Frau die auf den Armen von Rick war und blickte in deren Richtung ehe ich auch schon aus meinen gedanken gerissen wurde als ich auch schon von der einen Fremden meinen Namen vernahm. Ich drehte mich langsam zu dieser hin ehe ich sie nun endlich erkannte. Ich hätte echt nicht gedacht das ich sie wieder sehen würde vorallem da ich sie das letzte mal ein paar Monate vor meinen Auslandeinsatz im Irak gesehen hatte als sie grade noch mit ihrem komischen Typen zusammen war den ich nicht wirklich ausstehen konnte. Er hielt mich immer für ein Arsch gut das war ich auch aber deshalb durfte sie nicht mal mit mir reden? das war ja wohl zu hart oder?. "Klar lebe ich du doch auch". sagte ich grinsend und blickte sie dabei an. "Schön dich wieder zu sehen". meinte ich nur und sah das selbst sie bewaffnet war aber bei ihr war das kein Problem sie kannte ich wenigstens. Ich drehte mich wieder zu dem Typen um. "Also was ist? Waffen abgeben fürs erste und hier bleiben oder wieder verschwinden such es dir aus". sagte ich nur und ging mit Gemma einige Meter von Jax weg. "Meinst du den kann man rein lassen?. Wie gehts dir überhaupt alles gut bei dir?". eigentlich war ich ja nicht so gesprächig doch ich kannte sie ja schon ein paar Jahre. "Noch heißer als vorher". sagte ich leise und musste dabei etwas grinsen. Ich erinnerte mich noch gut daran wie ich sie kennenlernte eine frisch gebackene Soldatin in Army Uniform so etwas sah man nicht oft vorallem wenn sie so aussah wie sie nun einmal aussah. "Wollen wir erstmal vom Tor weg?". fragte ich nur und ging dann wieder mit Jax zum Tor zurück. "Gut wenn du nicht schon seine Waffen abgibst dann kommst du so lange erstmal nicht ins Haus auf dem Gelände bist du vor erst willkommen vorsicht ist besser als nachsicht". meinte ich nur und machte nachdem er drin war das Tor wieder zu und schloss es ab den Schlüssel dafür fand ich schon vor einigen Monaten.

@Rick Williams @Cècilia Reynolds @Chiara Bailey @Gemma Johansson

@Jax Natan Robrows falls du wieder da bist kannst du ja posten ich hab dich erstmal mit Waffen herein gelassen bau kein Blödsinn xD

nach oben springen

#20

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 22.10.2015 19:24
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Rick bekam mit wie Lia und Chi sich am angiften waren. Er fragte sich gerade, was mit Lia passiert war, denn so war sie sonst nie gewesen. So drehte er sich zu beiden um uns sah beide lange an, bevor er auf Lia und Chi zuging. "Ihr beide hört auf der Stelle auf, euch an zu zicken. " sagte er etwas lauter zu beiden. "Ihr sollt euch nun nicht wie die letzten Hühner in der Schule aufführen. Dabei ruhte sein Blick auf beiden. Bis er sich wieder zu Gemma wandte als Lia dann Gemma gleich fragte was sie von ihn wolle. So ganz hatte er es ja nun auch nicht geschnallt, aber gut. Irgendwann vielleicht.
Rick trug Lia auf seinen Armen "Du hast einen verletzten Fuß. Darum trag ich dich" erklärte er ihr dann einfach, doch es wäre ja auch was leichtes gewesen, wenn Lia nicht hochgehen würde wie ein Zäpfchen. "Verdammt Lia hör auf " murrte er und da war sie auch schon unten von seinen Armen, Rick sah zu seiner besten Freundin runter und verstand nicht warum sie sich so streubte. Nachdem sich Lia abgewandt hatte fuhr er sich durch seine Haare und wandte sich an Chi die wohl ziemlichen Hunger hatte. Leicht zuckte er mit seinen Schultern. "Bekommst auch gleich was" meinte er zu ihr und sah noch einmal hinter Lia her "Keine Ahnung was auf einmal mit ihr passiert ist. Sie ist eigentlich ziemlich freundlich. Ich kenne sie schon Jahre. Sie war meine Partnerin bei der Polizei." erklärte er Chi einfach mal. Rick bekam nur am Rande mit was da gerade bei Gemma und Shawn anging. "Okay ihr kennt euch also. " meinte er trocken zu den beiden und sah schon das Shawn sich suchend nach Beth umsah. " Shawn? Sie ist mir weg gelaufen. Ich konnte sie nicht aufhalten. Wir waren unzingelt worden" versuchte er zu erklären. Rick sah auch den Typen den Shawn rein lies " Gemma wenn du willst kannst du bei Shawn bleiben. Ich geh mit Chi rein und such was zu essen. Und kümmer mich um Lia ihren Fuß" Dabei sah er Chi an und nickte ihr zu. Wobei er dann auch schon mit ihr rein ging. Das geturtel wollte er nun nicht sehen.

@Cècilia Reynolds @Chiara Bailey @Gemma Johansson @Shawn Williams @Jax Natan Robrows @Glenn Rhee

nach oben springen

#21

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 22.10.2015 22:21
von Cècilia Reynolds (gelöscht)
avatar

Erwartete man wirklich zu viel wenn man einfach nur keine Lust mehr auf das ganze Generve von Miss 'Ich bin eine wichtige Persönlichkeit' hatte? Anscheinden schon denn Rick schien sich auf die Seite von Chiara zu stellen. Sie schnaufte genervt, man sah grade wie sehr sie sich auf ihn verlassen konnte. Das Cécilia jedoch grade diejenige war die die ganze Lage so übertreibte, merkte sie gar nicht.
Für sie war grade alles so ungewohnt und da war ihr verbittertes Auftreten nicht wirklich wunderlich.
Sie benahm sich wie ein Huhn? Sie wollte einfach nur das die Brünette aufwacht und im hier und jetzt landete aber bitte, sie hatte es versucht sollte sie doch in ihrer Scheinwelt verbleiben. Schließlich befreite sie sich von Rick und ignorierte seine Worte.
Auf seinen weiteren Kommentar mit ihrer Vergangenheit erwiderte sie jedoch nichts, sie wollte einfach nichts mehr dazu sagen und blickte woandershin. Schließlich hatte sie schon klar gemacht das es egal war wer man früher war, wer man heute war zählte nun mal und ob man am Leben war oder sich lieber andere Menschen zum Fraß machte.
Schließlich wurden sie hinein gelassen, die Polizistin behielt alles im Auge und musterte die zwei neuen Gesichter.
Das eine kam ihr ziemlich bekannt vor, Shawn Williams. Sie waren damals so etwas wie Freunde doch auch ihm traute Lia nicht über den Weg. Sie war eben übervorsichtig. Sie blickte zu ihrem inzwischen fast Lilanen Knöchel. Was zur Hölle?! Sie schluckte. Sie wusste nun wirklich nicht wie sie das geschafft hatte. Sie blickte zu Rick der gestand Shawn's Tochter Beth verloren zu haben. Sie schluckte mehrmals, jetzt würde es ungemütlich werden.

@Chiara Bailey & @Gemma Johansson & @Shawn Williams & @Jax Natan Robrows [überspringen] & @Glenn Rhee [überspringen] & @Rick Williams


---> Schlafzimmer I

zuletzt bearbeitet 23.10.2015 00:02 | nach oben springen

#22

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 23.10.2015 00:07
von Gemma Johansson (gelöscht)
avatar

Gemma hörte aus weiter Ferne eine Stimme rufen , dass sie nach Bissen untersucht werden sollte , da konnte sie schon gleich Shawns Blick sehen . "Typisch , du hast dich nicht verändert." Ein kleines Lächeln legte sich auf ihre Lippen , bevor sie sich zusammen mit ihrem alten Freund ins Kloster zu einem leeren Zimmer begab .

>>>>>> Zimmer X

nach oben springen

#23

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 09:17
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

//machen wir hier, das Kloster ist ja eh von Wald umringt also sind wir erst quasie darin.

>>>Bach mit Honey alias @Kelly Severide

Ja das war es wohl, also die Sonne bewegte sich und auch die beiden würden sich somit mal von dem Bach weg begeben. Sie sollten ihr ja folgen und Bäche hatten bekanntlich abzweigungen und gingen nicht immer nur geradeaus. Er vertraute der Aussage von Ker obwohl er sie nicht wirklich lange kannte. Aber alleine schon die Aussage, also ehrlich, war schon lustig irgendwie und erinnerte ihn an Pocahontas xD. Aber egal, Noah lief weiter mit Kel an seiner Seite oder Noah an der Seite von Kel, wie auch immer. Zumindest liefen sie gemeinsam xD. Noah hatte eigentlich überhaupt kein Grund zum schweigen aber er dachte sehr viel über alles nach, über alles was passiert war, zuvor war er nicht ganz so dazu in der Lage gewesen. Die beiden Männer achteten auf ihre Umgebung und irgendwie war Noah wie gesagt ziemlich froh den Mann bei sich zu wissen. War scheiß gefährlich hier draußen und dann wieder, wollte Noah das ihm vielleicht etwas nur weil Noah sich etwas in dem Kopf gesetzt hatte, ihm noch was passieren können würde? Bei dem Gedanken_nein den schüttelte er weg. "Erstmal....also korrekt das du mit kommst." antwortete Noah als erstes und sah in dem Himmel wo sich die Sonne etwas drehte. "Ich glaube wir müssen etwas weiter rechts. Wie tief sie mittlerweile in den Wald gedrungen waren hatte Noah nicht ganz so im Blick. Aber er knickte immer wieder Zweige ab, etwas höher und makierte Bäume mit seinem Messer damit er zurück finden können würde. Aber immer mit anderen Zeichen. Sollte ja später mal nicht jemand anderes einfach so den finden können. "Ja stimmt, er ist da und da muss er weg. Ich hatte mal etwas versprochen und genau das werde ich jetzt einhalten." lächelte er den Firefighter an. "Würde mich nicht mal wundern wenn wir gleich auf ein Hexenhaus treffen, stell dir mal ne Hexe als Walker vor. Hätte doch mal etwas besonderes." grinste er. Weiter gingen die beiden, der Bach wich wirklich erst etwas aus ihrer Reichweite aber das Rauschen war noch immer zu hören. Sie konnten dann etwas knacken hören was nicht von ihnen stammte. Sofort blieb Noah stehen und sah zu Kel hin. Er sagte nichts sondern nickte nur in die Richtung. Was es war konnten sie erst durch das Gestrüp nicht sehen.

@Kelly Severide

nach oben springen

#24

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 09:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das hatte Kelly dann wohl falsch verstanden oder eben er traute der Pfärtenleserin nicht so 100% über den Weg. Er hielt sich lieber an Noh denn der hatte sie ja auch hier her gebracht und somit fanden wie den gesuchten schneller als Erwartet.
Kel machte sich immer mehr Gedanken über den gestrigen tag. Wie nahe standen sie dem Tot!? Es war mal wieder das beste Beispiel das der -heutige- tag immer der letzte sein konnte. Aber auch genau deswegen wollte er Noah nicht alleine gehen lassen. Er hätte es sich nicht verzeihen können wenn ihm etwas passiert wäre und sein Bruder umsonst auf ihn warten würde.
Kel fragte sich insgeheim warum dieser nicht mitgekommen war denn wer hielt ihn dort schon auf!? Er war sicher nicht in seiner Zelle und wartete darauf das Noah im Kloster den Zellenschlüssel finden würde. Nunja, war auch egal denn dieser musste wissen was er machte; zumindest hoffte er das. Die Harper-Twins waren wohl beide immer wieder für einen Actionreichen Tag . Mit ihnen würde es leider auch nie langweilig werden. Kelly konnte nur hoffen das die beiden die Beißer nicht anzogen wie das Lich die Mücken.

Es war klar warum Noah die Zweige in unterschiedlichen Strukturen abbrach denn so hätte Kel es auch getan. War doch gut mit jemanden zusammen durch den Wald zu gehen denn hier waren zwei unterwegs die sich auf unterschiedliche Weise immer wieder helfen konnten.
Nach einer Weile redeten sie dann aber mal miteinander und Kel nickte ihm kurz zu. "Nichts zu danken, ich bin eh nicht darauf versessen in einem Knast zu versauern. Ich bin lieber draußen unterwegs..." dann fiel ihm ein was er da gesagt hatte und entschuldigte sich gleich wieder. "Es war nicht so gemeint. ich mag es nur nicht dirt zu sein wo ich doch die Wahl hab raus zu gehen!... Sag mal wir gehen aber wieder dort hin oder? Mein Bike steht da noch auf dem Hof" Sein Bike war ihm gerade wieder eingefallen und er hoffte sehr das dies keiner anfassen würde oder mitnehmen würde denn dann wäre Kelly echt angepisst.
Warum er nun genau in das Kloster wollte wusste Kel nun immer noch nicht denn er war kein Hellseher. Schönes Versprechen. "geht es etwas genauer?" fragte er dann und sah Noah skeptisch an. Was konnte das denn für ein Versprechen sein? Kel wusste es nicht. Aber viel darüber nachdenken war nicht denn Noah hob die Stimmung mit einem Scherz. Oh mann dieses Lächeln. Kel hätte schmelzen können bei diesem Lächeln. "Ein Hexenhaus? ohja sowas gab es doch mal als Film! Sleepy Hollow. Ey diese Hexe hätte genausogut hier her passen können! Wenn die irgendwo in einem Haus ist dann flipp ich aber aus... wobei, die war an Ketten fest und konnte nicht weit gehen" nun lachte Kel auch leise und schüttelte das Bild der ollen Alten wieder weg. Das war auch gut so denn nicht nur Noah hörte etwas knacken. Kel sah zu Noah und sah sich dann weiter um. Von ihm aber weiter wegrücken weil er etwas genauer nachsehen wollte, das kam nicht in die Tüte. Er blieb schön bei ihm und hielt ebenso die augen auf. Es dauerte eiinen Moment bis man wieder etwas hören konnte nur dieses mal näher. die Zwei Männer- naja auf jeden Fall Kelly XD- waren angespannt und achteten genau auf jede Bewegung. Wessen scheiß Idee war es nochmal gewesen so tief in den Wald zu gehen?
Wieder ein knacken und dann sah man was da war. Sie gingen eich stück weiter und erkannten dann einen Beißer der in eine Tierschlinge getreten war und nun dezent verheddert auf dem Waldboden räkelte. "willst du oder soll ich?" fragte er mit einem Grinsen. Sein Brecheisen hatte er so oder so in der Hand gehabt.

@Noah Harper

nach oben springen

#25

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 09:34
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

Noah fand den Weg aber nur durch die Beschreibung von Ker. Noah versuchte nicht einmal mehr daran zu denken was passiert war denn war die Ansage von ihm vorher klar und deutlich in der Dusche gewesen. Noah war ein Erwachsener Mann, ein Kindskopf aber Erwachsen und versuchte damit klar zu kommen. Das gelang ihm bisher ganz gut. Aber ahnte Noah nicht das es wohl Kel nicht gelang und da noch viel mehr war. War bei Noah auch aber das war tief in ihm drin nach all dem. Stimmte, eigentlich konnte jede Sekunde die letzte sein. Wer wusste schon was in dem nächsten Augenblick auf sie wartete? Okay, war im normalen Leben gerade bei ihren Jobs auch so gewesen aber da gab es wenigstens noch etwas wie einen Notruf, Elektrizät die einem half oder ein Ärzte Team. All das gab es heute nicht mehr. Was würde er für einen Pizza Ofen geben, einer Pommes_aber jetzt hangen alle die lebten in der selben scheiße. Das alles rechnete Noah Kel hoch an! Der Mann war einfach eigentlich nicht mal in Worte zu fassen. Aber eines sollte er wissen, Ben war ganz anders als Noah. Er war bedacht, war eigentlich der ruhige von beiden. Also Noah war Noah und Ben, Ben. Keinerlei vergleich zu den beiden außer das beide alles füreinander tun würden aber von dem Charakter her sehr unterschiedlich. Also wenn wer was anlocken würde, dann Noah und genau mit dem ist Kel unterwegs.

Noah sah dann wieder zur Seite. "Ja ich weiß wie gerne du gehst." eine kleine spitze die er nicht so meinte. "Also, ich meinte, ich mag die Gitter da auch nicht." rettete er sich und versuchte das so klar zu stellen. "Ja, ich muss doch nein wir." lächelte er dann mit einem Zwinkern, also wir weil die beiden ja gemeinsam unterwegs waren^^ "Meinen Twin raus holen und die kleine Sarah." sie hatte Noah nicht vergessen @Sarah Cooper nur war Noah eben ganz anders als sein Twin. Aber sie sollte nicht denken das er nicht an sie dachte. Aber eben_er war anders als Ben. "Wird bestimmt noch stehen wenn wir zurück sind." konnte Noah aber kurz nicht anders das seine Augen seine Brust entlang wanderte, heimlich natürlich. "Ja ginge es, aber sorry, geht dich nichts an.Nicht böse gemeint." gerade ist Kel für ihn unerreichbar doch nahe und da er nicht wusste ob sein Twin damit einverstanden war, hielt Noah schön die Klappe. Also setzte er nach. "Sorry, aber da ich nicht weiß ob Ben das möchte das wer das weiß, behalte ich das für mich. Lass uns einfach dieses scheiß Kloster finden und dann gucken ob man darin leben könnte. Er muss aus dem Knast raus." vielleicht könnte ja Kel selbst schon schlüsse ziehen oder auch nicht? Noah hätte wohl genauso ein Auge auf Kel wie er auf ihn weil Noah so...so wie er war xD...sein konnte auch niemals vergaß wer ihn half. Dabei noch innerlich den den er liebte neben sich zu haben machte es nicht besser. Aber nein_die beiden mochten es lieber Kompliziert xD.
Noah musste auch lachen. "Man könnte meinen wir leben in einem Horrorfilm." buffte er ihm spielerisch gegen die Schulter um dann mal kurz in diese Traumhaften blauen Augen zu sehen. Nein, die zwei Männer hörten dann das knacken und gingen gemeinsam da Kel dichter war wie eine Klette so das sich Noah fragte ob er meinte das er nicht eine Sekunde auf sich aufpassen können würde. "Ey, ich bin Clean Kel Okay? Ich werde mich nicht auf irgendwas stürzen." flüsterte Noah bis sie dann den Walker fanden der dort in der Falle hing. Diese toten Arme samt Finger grabschten nach ihnen. "Ich habe eigentlich diese Fallen gehasst, jetzt find ich die gut." grinst er. Nickte dann Kel zu. "Du darfst, dann sollten wir gucken ob er was brauchbares bei sich hat." Noah sah sich derweil um, mehrere Stunden waren sie unterwegs gewesen und noch immer hörte er den Bach. Noah drehte sich einmal um sich herum weil er wusste Kel würde sich um den Walker kümmern und dann sah er es, Mauern die man gerade erkennen konnte die durch die Baumspitzen blitzten. "Scheiße *@Kerrigan Blake* Michelangelo." sollte danke heißen. Noah sah dann wieder zu Kelly hin und ging einen Schritt zurück. Es war untypisch das zwei nebeneinander lagen aber er trat in eine weitere Falle. Das Drahtseil legte sich um seinen Knöchel herum und drückte in sein Fleisch an dem Fuß herein. "FUCK!" also nicht bewegen, weil bei jeder Bewegung würde es enger werden. Das tat weh, ne jetzt wusste Noah doch wieder warum er Fallen hasste. "Scheiße verdammt." blieb er an Ort und stelle stehen. "Kel?"

@Kelly Severide

nach oben springen

#26

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 10:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da waren sie wieder, beim thema das in der dusche zu vielen Verwirrungen gesorgt hatte. Ja Kel war abgehauen und auch wenn Noah sich gleich nun dafür entschuldigt hatte und versuchte einen anderen Sinn in den Satz zu legen... Bei Kel saß es . Innerlich machte sich Kel zur Sau das er damals so feige war und moment enmal. Noah griff dieses Thema recht oft auf, war da mehr als enttäuschung? Kel wusste es nicht aber man wiederholte nicht einfach immer wieder Sachen wenn sie einen nicht geprägt ätten oder für einen Wichtig waren.

Nein Kel konnte sich absolut nichts zusammen reimen, wie denn auch mit den paar Brocken die Noah ihm da hinwarf?!
Kel hatte keinen Plan was er da wollte; seine Verlorene Jungfräulichkeit finden wohl kaum^^
Kel nahm es also hin und versuchte sich wieder mehr auf die Umgebung zu konzentrieren. Der Name Sarah sagte ihm auch nichts wohl war das die Freundin seines Bruders. Es interessierte Kel auch gerade im Moment recht wenig. das zwinkern von ihm, oh Mann, konnte er das mal lassen? dieses Zwinkern und Lächeln, das anschauen mit seinen Wunderbaren Augen. Gott er machte ihn irre.
Das die beiden Twins doch s unterschiedlich waren das ahnte er nicht denn Hey: Der eine saß im Knast und hatte Kel nie kennen gelernt und der andere war eben, naja er war eben Noah und ja genau mit dem war er nun zusammen unterwegs. Oh Mann das konnte ja echt noch etwas werden. Kel war einfach nur dicht bei Noah weil er sicher gehen wollte das er schnell bei ihm war falls etwas da aus dem nächsten Busch springen würde. Diesen Spruch den er an die Backe geworfen bekam lies Kel also nur die Augen rollen. "Das weis ich aber was ist wenn aus dem Busch ein Beißer kommt? soll ich lieber 10 m abstand halten?" fragte er zerknierscht denn er hatte es doch nur gut gemeint.
Dann sahen die den Ursprung des raschelns und Kel bekam die Aufgabe ihn zu erlösen und auch zu durchsuchen . Das machte er dann auch während Noah sich im Hintergrund allen anscheins über Ker freute. Kel drehte sich nicht um denn zu durchsuchen war gerade besser als die kleine wieder zu begrüßen. "Ah was haben wir denn da?" fragte er mit einem grinsen als er in der Jackeninnentasche ein Paar Partronen fand. Achja und eine Geldbörse. " wer läuft heute noch mit einem Geldbeutel umher?.. lass mal sehen. Phillip D., Tja dich hat es anscheinend früh dahingerissen" er musste schmunzeln denn durch die Falle wurde er im wahrsten Sinne des Wortes zu Boden gerissen. Dann aber hörte er das fluchen und Kel drrehte kurz den Kopf um. Noah stand da und machte, nichts. Einfach nichts. Kurz zuckte eine Augenbraue hoch und Kel sah dorthin wo Noah hinschaute. Nun sah auch Kel die Mauern und grinste.
Das kleine laute -Kel?- lies ihn aber wieder zu Noah sehen und nun musterte er diesen genauer. War ja nicht normal das man still an einer Stelle stand. Es dauerte ein wenig durch das Laub bis Kelly sah was los war. "Scheiße, hier liegen wohl mehr von den Dingern rum" sagte er und bückte sich dann um nachzusehen wo die Schlinge genau war. Kel verfolgte kurz das Drahtseil und erkannte dann das er das nicht einfach aufwickeln konnte. Der Firefighter entschloss sich also in seinem Rucksack etwas zu suchen und hatte das Multitool auch schon bald gefunden. "Bleib weiter so ruhig stehen ich versuche das Seil zu kappen!" sagte er und öffnete seine verbesserte ausgabe eines Schweizer Taschenmessers. Es dauerte eine Weile bis endlich der Strang nachgab und Kel den Mist vorstichtig vom Fuß machte. Dann riss er sich etwas von seinem Shirt ab und legte das über die Stelle. "Ist das dort hinten das Kloster? meinst du du kannst bis dahin laufen?" fragte er und stand dann selber wieder auf. Nein am besten wäre es wenn er ihn Huckepack nehmen würde dann müsste er den Fuß nicht belasten und würde auch nicht noch einmal in eine Falls treten. "Hier nimm du mal die Patronen und meinen Rucksack!" sagte er dann und reichte die Sachen dann Noah. "Ab auf meinen Rücken ich trage dich dort hin!" Als Feuerwehrmann hatte er so die Leute schon öfter auf gefährlichen Situationen gebracht.

@Noah Harper

zuletzt bearbeitet 16.02.2016 10:34 | nach oben springen

#27

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 18:48
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

Da hatte Kel wohl einfach Recht, man wiederholte nichts ständig was einem nicht wichtig war. Aber eben hatte Kel dafür gesorgt das Noah es schaffte_zumindest hoffte er es_da einen Cut zu machen. War schon einmal scheiße genug zu wesen den einen Mann flüchtend zu sehen den er als einzigen das eine erlaubt hatte. Noah also versuchte alles damit er es in eine andere Richtung lenken konnte. Da Noah nicht ansatzweise davon ausging das Kel nur einen kleinen funken für ihn anders übrig hatte als eben froh sein zu können draußen zu sein, und ja_eine Aufgabe zu haben, ging er da auch nicht weiter drauf ein.

Verstand er das alles ziemlich kurz war und Kel nicht ansatzweise damit was anfangen können würde. Aber Noah? Also wenn Noah in der Situ wäre hätte er solange nach gefragt warum weil er sicherlich nicht sein Leben hier riskieren würde für irgendwen den er nicht mal kennt. Also auch da fragte sich der Cop gerade warum? Ach waren die beiden doch bekloppt xD. Sarah hatte er sogar *weil PB gestalkt hat xD* auf der Krankenstation gesehen und mit ihr geredet. Dieses kleine süße Ding, ein Kind mit ihren langen Haaren. Aber wie soll das Kel alles wissen wo Noah gerade alles einfach abblockt? Warum macht er das überhaupt, er weiß es nicht. "Nein, sollst du nicht aber man, du bist so nahe wie eine Erdnuss die an ihre Schale heftet." er liebte und hasste die Nähe so zu ihm zu gleich nach allem. Dann kam wieder alles anders_Noah guckte sich um und musste grinsen als Kel das sagte wie der Typ dahin schied. Hallo?! Es war die Apo.....also wenn bei jedem den man tötete jetzt noch_Gott du Arme Seele sagen würde, könnte man sich selbst einen Strick nehmen. Noah musste sogar lachen bis er die Mauern sah die aus dem Baumkronen heraus ragten unter der mittlerweile untergehenden Sonne. Das Kloster war leicht erhöht, so lagen Kloster eigentlich immer. Bis dann Noah Bekanntschaft mit der Falle machte. Scheiße tat das weh, auf das Kel reagierte er dann und nickte. Konzentrierte sich nur auf die Worte des Firefighters und blieb einfach so stehen. Erst als dieses scheiß Drahtseil von ihm ab war stöhnte er doch mal kurz vor Schmerz auf. "Wie kann man so feige sein? Ich hätte schon damals jedem der solch eine scheiße für Tiere auslegt in dem Rücken geschossen" kam es etwas gequält von ihm. "Danke." dann nahm er alles entgegen was Kel ihm so gab und sah auf seinen Rücken, auftreten war gerade wirklich nicht so gut und hinter ihnen hörte man dieses leise stöhnen. Würden sie hier heute noch Beißer sehen die wahrscheinlich sogar noch ihre Kutten anhatten? "Ich springe sicherlich nicht auf deinen Rücken, alles klar, ich kann laufen. Alles halb so wild." okay, Fuß vor Fuß ging nicht weil bei dem nächsten Versuch knickte Noah ein. Er frage sich, warum Kel noch hier war?
@Kelly Severide

nach oben springen

#28

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 19:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kel bereute es doch mittlerweile das er damals einfach nicht genug Eier in der Hose hatte um dazu zu stehen das er irgendwie auf Noah stand. das in der dusche hatte ihm nun gezeigt das er sich einfach nicht - so sehr er das früher wollte- von der Realität versperren konnte. Es war aber auch nun gut so denn er war nicht gerne eingesperrt. Noah hatte ihm nun eine neue seite an ihm gezeigt die er nur zu gerne mit ihm ausbauen würde, wenn er doch nur über seinen Schatten springen könnte.

Kelly war nicht wie Noah, wenn jemand etwas nicht sagen wollte oder konnte dann war er eben so Loyal und lies ihm sein Geheimnis. Kelly war ja auch kein Cop gewesen der nur zu gerne die Wahrheit heraus kitzelte. Ja die beiden waren absolut Bekloppt gewesen aber was machte man nicht alles um für denjenigen da zu sein den man doch mehr mochte als man es zugab. Es war doch alleine dieser Hintergrund schon Zeichen genug das Noah mehr als nur ein Überlebender war; zumindest wenn es nach Kelly ging. Würde er Noah nicht ausstehen können hätte er sich auch im Knast noch weiter mit Mike kloppen können^^
Ach das war die kleine auf der station? nunja mit Namen hatte es Kelly nicht so. Er war doch froh das er sich den Namen von Ker merken konnte, das war aber auch nur weil auch sie zum kleinen Teil der Truppe gehörte in der sich Kel so wohl fühlte- es gab in den letzten Monaten nur wenige mit denen er sich zusammen getan hatte.
Erst eine Klette nun eine Erdnuss oder Schale? was bitte war Kel genau die Nuss oder die Schale? mh nja das käme wohl auf die Sichtweite an. Kel hatte ja schon einen blöden Spruch parat aber der Beißer war gerade wichtiger gewesen. wie hieß er wieder? Ahja Phillip. Warum auch immer Kel da nun nachgeschaut hatte. es war eben die Gelegenheit denn wie oft kam es vor das man jemanden toten mit Namen traf! Ok man wollte das eigentlich auch gar nicht.

Das Seil war schnell durch udn Kel wollte auch gerade das Noah auf seinen Rücken stieg, aber nein der Herr musste ja unbedingt seinen Fuß belasten. Das dies keine Gute Idee war wegen der Dunkelheit war Kel schon von Vorn hinein klar gewesen. das Kloster war noch etwa 200 m entfernt doch mit dem Tempo einer Schnecke würden sie das bis zum Morgengrauen schaffen aber nicht früher. Kel legte einen Arm um Noah als er sah das er einknickte. "Stell dich jetzt nicht an und lass dir helfen! Ich will da heute noch ankommen solange wir noch sehen wo wir hintreten können" sagte er und stützte Noah so gut es ging und er das zuließ damit sie schneller vorran kommen konnten. "Weist du wenn du auf meinem Rücken mal eben die Schale der Erdnuss spielen könntest wären wir schneller in den hoffentlich sicheren mauern" meinte er un wartete dann kurz mit der Hoffnung das dieses mal Noah über seinen Schatten springen würde.

@Noah Harper

nach oben springen

#29

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 20:09
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

Vielleicht würde es Kel ja mal können oder auch nicht, wobei Noah nach allem auch nicht wusste wie er reagieren würde. Also war es gut (?) das die beiden hier gerade das Kloster suchten. Noah dachte auch daran, warum bitte tat sich Kel das an? Warum war er hier und half ihm? Wenn er ihm egal wäre dann täte er das nicht. Noah traf dies wie ein Blitz gerade. Aber so richtig fassen_nein das tat er auch nicht. Einmal hatte er das erste mal in seinem Leben einem Mann wirklich vermisst, ihn_Noah war verwirrt aber die schmerzen lassen ihn dann doch in die realität zurück kommen. Zuvor_ob Schale oder Nuss war Noah eigentlich so egal. Das würde sicherlich ständig wechseln. Noah legte einen Arm um ihn herum und ließ sich stützen. Stimmte, in dem Tempo durch Mister Hinkelfuss würden sie länger brauchen. Als ob Kel seine Gedanken zuvor aussprach blieb Noah stehen und sah ihn an. Er musste auch dringen sein Fußgelenk vernünftig verarzten. "Okay." sagte Noah obwohl es ihm nicht leicht fiel. Noah schmerzte der scheiß gerade auch als er auf Kel seinem Rücken sprang. "Warte." also hier könnten ja noch mehr fallen sein. Er hielt ausschau nach den Baumstämmen damit sich bloß nicht noch Kel verletzen würde. Noah legte seine Arme um ihn herum, brachte ihn glatt einen unglaublichen Kloß ein. Erst als sie vor dem Kloster waren, stieg Noah von ihm herunter. Überall war lächzen zu hören. "Ich muss da rein Kel. Ich hatte Ben versprochen ich hole ihn aus dem Knast und das hier, das hier könnte ein Ort sein wo wir leben könnten." so sah man Noah selten, so nachdenklich und ohne jeden Scherz in der Stimme. "Wir müssen da rein." Noah hinkte zu der Hölzernen Eingangstür.

@Kelly Severide

nach oben springen

#30

RE: Auffahrt zum Kloster

in Außenbereich 16.02.2016 20:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schön das es Noah bereits wie ein Blitz traf vllt konnte er ihm mal etwas davon abgeben damit Kel sich ENDLICH seinen Gefühlen für den Mann stellen konnte. Ja er mochte Noah, er mochte ihn mehr als ein Freund und das zeigte der gestrige Tag schon, so wirklich eingestehen konnte er es sich aber noch nicht.
Ach es war doch aber auch gerade egal denn jetzt hieß es zum Kloster und weg von diesen gestöhne. Er hörte gerne jemanden stöhnen doch dieses?! Nein danke.
Noah entschied sich dann doch endlich dazu die Hilfe anzunehmen und grinste etwas als dieser noch einen Stock holte um damit den Boden abzusuchen. Kel genoss es sehr ihn nahe bei sich zu haben und auch sehr das dieser den Arm um ihn gelegt hatte.
Es dauerte nun nicht mehr lange und sie standen vor der Tür. Das stöhnen wurde lauter und Kel war sich nicht so sicher ob sie da wirklich rein sollten. "Hör mal, wir bekommen deinen Bruder auch so raus ! Wir sind zu zweit und wissen nicht was da hinter der Tür auf uns wartet! Zumal du verletzt bist ... ich will nicht das du von einem da drinnen angegriffen wirst!" sagte er ganz ruhig und hatte damit auch ein klein wenig verraten das er es nicht gerne sah wenn Noah setwas passieren würde.
Kel schaute dann an den Mauern entlang und erkannte einen kleinen Vorsprung. "Wir müssen dort rauf! Ich weis ich wiederhole mich gerade aber von dort aus können wir in den Hof sehen und dann überlegen was wir machen!" sagte er mit einem sehr verschmitzen lächeln da er an das in der dusche denken musste. Wieder fasste er Noah unter die Schulter und half ihm so gut es ging mit dem laufen. Als sie dann an dem kleinen Vorsprung angekommen waren, half er Noah die Rucksäcke abzulegen und diese dann hoch zuwerfen. "Na los ich helf dir! Damit du das erledigen kannst was du auch immer zu erledigen hast" sagte er ihm und machte dann eine Räuberleiter damit Noah mit dem gesunden Fuß aufsteigen konnte. °Ich lass nicht zu das dich da drinnen einer killt° dachte er sich noch als er ihm hinterher sah und stieg dann auch auf. Dann konnten sie über die Mauer sehen und Kel schluckte kurz. "Oh Mann ich dachte das Ding steht leer! "

@Noah Harper

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosa Desmond
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 722 Themen und 314608 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cecil Allistair, Fiona, Ruben Thorne, Taylor Floyd
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen