WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#1

Klostergarten

in Außenbereich 09.06.2015 11:00
von Benjamin Harper (gelöscht)
avatar

..................

zuletzt bearbeitet 14.12.2016 09:10 | nach oben springen

#2

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 06.08.2015 19:27
von Lucas McCall (gelöscht)
avatar

<<<Gemeinschaftsraum mit Tessa

Das Stück bis hier her sollte ohne Zwischenfälle passieren doch aus so manchen Ecken waren diese lächzenden Geräusche der untoten zu hören. Diese Geräusche waren schwer auszumachen weil die kargen Mauern des Klosters das lächzen hallen ließen. Die Geräusche brachen sich an den Wänden umher. "Das wäre das Paradies für unseren Geschichtslehrer gewesen." schaute Luca leicht zu Tessa zurück bis er die schwere Eichen Tür zu dem Garten öffnete. Dieser stand verwarlost dar, kein Anzeichen mehr von der Pflege die dessen früher durch die Kloster Brüder stattfand war mehr zu sehen. Wildwuchs wo man hinsah. "Shawn?" meldete Luca ihr ankommen an damit Shawn wusste das sie es waren. "Wir brauchen deine Hilfe." schloss Luca die Tür hinter ihnen wieder nachdem Tess durch diese hindurch war. Er hatte keine Lust das Zombies sie von hinten angriffen. Seine Waffe oder eher die von Shawn in den Händen steckte er jetzt zumindest das Messer weg um sich selbst eine Zigarette aus seiner Schachtel zu nehmen. Nein, früher hatte er nicht geraucht, jetzt schon. "Wir kriegen das hin." lächelte er leicht zu Tessa um sich seine Zigarette zu entzünden.

@Teresa Rose Parker
/danach kannst du dann Shawn verlinken

nach oben springen

#3

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 11.08.2015 00:53
von Teresa Rose Parker (gelöscht)
avatar

<< Gemeinschaftsraum

Während Tessa Lucas aus dem Raum folgte, dachte sie automatisch darüber nach, wie es gewesen wäre, wenn sie zu Beginn der Apokalypse nicht getrennt worden wären. Vielleicht wäre dann alles ganz anders gekommen. Vielleicht hätte sie sich die eine oder andere unschöne Erfahrung ersparen können und vielleicht hätte er sich dann nicht so verändert. Oder aber, es wäre schlimmer gewesen. Vielleicht würden sie nicht mehr leben oder sie wären nicht mehr zusammen- Tess ging nun einfach mal davon aus, dass sie momentan noch irgendwie zusammen waren- wenn sie andere Entscheidungen getroffen hätten. Wie dem auch sei, nun hatten sie sich wiedergefunden und erreichten nach kurzer Zeit die Tür zum Kloster Garten. Auf dem Weg dorthin waren sie keinem Untoten begegnet, obwohl ihnen klar war, dass sich irgendwo in den alten Gemäuern welche befanden. Sie hatten sie atmen, oder eher stöhnen gehört. Mal davon abgesehen, dass die wenigsten öffentlichen Gebäude zombiefrei waren. "Du hast Recht, er hätte sich hier mehr als wohl gefühlt." Über Tessas Gesicht huschte ebenfalls ein Grinsen, während sie an ihren alten Geschichtslehrer und seine Unterrichtsstunden zurückdachte.
Lucas öffnete die Tür und sie traten beide hinaus in den Garten, der so verwarlost war, wie inzwischen vermutlich alle Gärten. Vorsichtig blickte Tess sich um. Der Garten schien tatsächlich sicher und frei von Leichen zu sein. Während Luca die Tür hinter ihnen schloss, machte sie einige Schritte nach vorne, um Shawn ausfindig zu machen. Er stand nicht weit von ihnen entfernt. Tess wandte sich wieder Lucas zu, der sich grade eine Zigarette anzündete. Sie hob leicht eine Augenbraue und runzelte die Stirn, sagte aber nichts. Sie konnte sich nicht erinnern, dass Lucas vor einem Jahr Raucher gewesen war. "Ich hoffe es", erwiderte sie auf seine Worte, dass sie das hinkriegen würden. Auch auf ihren Lippen lag ein Lächeln, bevor sie sich wieder abwandte, um zu Shawn zu gehen.

@Shawn Williams

nach oben springen

#4

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 12.08.2015 21:39
von Shawn Williams (gelöscht)
avatar

Nach einer Weile hörte ich nun wie dir Tür aufging und sie wohl fertig mit dem reden waren. ich wollte ihnen einfach erstmal eine möglickeit geben sich auszusprechen und das hatte wohl sehr geholfen wenn man daran dachte das sie sich vo ner halben stunde noch wie verrückt angestarrt hatten. Ich vernahm die worte von Lucas der mich um Hilfe bat doch wobei?. "Ok und was soll ich tun". fragte ich ihn neugierig und blickte die beiden an. Es war echt schön das wir hier nun zu dritt waren und wer weiß vielleicht würde Lucas ja nun bleiben wo er seine oder eine Freundin wieder gefunden hatte. ich blickte die beiden Abwechselnd an da ich auf einer Antwort wartete wobei sie denn meine Hilfe brauchten. Ich freute mich tierisch das dieser Ort nun langsam sicherer wurde da stellte sich mir nur noch die Frage we lange dies so sein würde was wenn wir von Zombies überrant werden oder gar von anderen menschen? doch daran wollte ich grade echt nicht denken denn momentan wollte ich den beiden helfen wo ich kann.

@Lucas McCall

nach oben springen

#5

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 13.08.2015 19:13
von Lucas McCall (gelöscht)
avatar

Es war wohl wirklich gut gewesen das Shawn den beiden etwas Luft zum atmen geben hat obwohl das Wort reden irgendwie anders war. Es war ein abtasten des wichtigsten obwohl Luca so froh war das Tessa lebte und sie bei ihm war. Er würde wirklich alles für sie tun. Draußen steckte er sich eine Zigarette an, sah kurz wie Tes ihre Stirn runzelte doch noch immer war er nicht fähig ihr all dies zu zeigen was er früher für sie gefühlt hatte. Der Garten der so Wild vor sich her wuchs hatte jedoch auch sein gutes, hier Wuchs einiges an Kräutern aber war das Kloster sicher? Sie hatten hier doch noch nichts gemacht und in dem Gemeinschaftsraum lagen Walker über Walker. Na wie dem auch sei, blickte Luca zu Shawn hin der wie immer zeigte das er helfen wollte. "Tessa hat eine Verletzung am Arm, kennst du dich damit aus?" immer wieder den Qualm inhalierend in seinen Lungen, diesen kurz darin belassen um diesen dann frei zu geben guckte Lucas zu Shawn und dann zu Tessa. "Hast du hier eine Schubkarre gefunden? Wie gesagt, die Toten da locken schon die Ratten an, ich kann ja schon mal damit beginnen die Pisser zu entsorgen." kurz Tessa zugelächelt blickte Lucas sich um und sah eine kleine Hölzerne Tür die wohl zu einer kleinen Kammer führte im Garten. Diese öffnete er doch sofort griffen Arme nach ihm, ein Mönch samt Kutte streckte lächzend seine Arme nach ihm aus so das Lucas schnell sein Messer ergriff um es diesen durch seinen Hals hinauf in seinem Gehirn zu stechen. "Hätte schief gehen können." Shawn und Tessa hörte er zu und untersuchte diesen kleinen Raum.

@Teresa Rose Parker

nach oben springen

#6

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 13.08.2015 19:38
von Zombieherde (gelöscht)
avatar

Unser Weg hatte uns hier her geführt. Langsam schlurften wir um das Kloster herum einige gingen hinein um dort ihr Unwesen zu treiben, andere von uns schlurften am Gartenzaun entlang, Wir sahen die Menschen rochen sie und wir schmecken schon ihre Haut auf unseren toten zerfetzten Zungen.

Zwei Männer eine Frau standen da unterhielten sich rauchten doch keiner bewegte sich in unsere Richtung um uns zu erledigen. Wir liefen weiter herum schlurften sichtbar und hörbar durch das Gebiet um das Gebäude herum, während andere von uns im inneren waren und die Räume durch stöberten.
Wie würden die Menschen reagieren wenn sie das wüssten das sie belagert werden würden?`Wir waren voller Erwartung und wir versteckten uns dennoch nicht, wollten sehen wie sie reagierten auf unsere Anwesenheit

nach oben springen

#7

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 16.08.2015 14:19
von Teresa Rose Parker (gelöscht)
avatar

Wie Lucas wohl erwartet hatte, war Shawn sofort bereit zu helfen, bevor er überhaupt wusste, worum es ging. Tessas Meinung nach war er ein guter Kerl. Immerhin hatte er ihnen sogar Zeit zum Reden gegeben. Im Nachhinein musste Tess sich allerdings eingestehen, dass sie im Grunde noch nicht viel geredet hatten. Sie hatten ersteinmal bloß das wichtigste geklärt. Dann hatte Lucas ja darauf bestanden, dass Shawn sich ihren Arm ansehen sollte.
Deshalb standen sie nun auch in dem verwilderten Klostergarten. Tess musterte Shawn kurz, bevor sie wieder zu Luca sah. So wie die Welt momentan war, konnte man nur wenigen Leuten trauen. Doch Lucas schien Shawn zu trauen und im Grunde hatte er kein feindseliges Verhalten an den Tag gelegt. Früher hatte Tess meist nur das Gute in den Leuten gesehen. Das versuchte sie noch immer, doch fiel es ihr schwer, dass auch während einer Apokalypse zu tun. Da Shawn aber wirklich nett und hilfsbereit wirkte, streckte sie ihren linken Arm in seine Richtung und deutete auf den Verband, den er wahrscheinlich schon längst gesehen hatte. An einigen Stellen war etwas Blut durchgesickert und wenn sie sich auf die Wunde konzentrierte, tat der Schnitt auch noch weh. Immerhin war es gestern erst passiert. "Wenn du von Verletzungen nicht so viel verstehst macht das auch nichts. Ich würde mich auch mit einem frischen Verband zufrieden geben, falls du sowas dabei hast." Sie schenkte ihm ein leichtes Grinsen, bevor sie zu Lucas sah, der sich scheinbar auf die Suche nach einer Schubkarre machte, um die Leichen nach draußen zu schaffen. Wenn Shawn hier eine Kolonie gründen wollte, wäre der Gestank auch wirklich eher hinderlich. Tess erwiderte sein Lächeln, bevor sie ihre Aufmerksamkeit wieder auf Shawn lenkte. "Ich verstehe nicht besonders viel von sowas, hab' gestern einfach schnell einen Verband drum gewickelt damit es aufhört zu bluten und kein Dreck in die Wunde kommt." Tessa zuckte leicht mit den Schultern. Als es passiert war, hatte sie so unter Adrenalin gestanden, dass sie nicht einmal wirklich den Schmerz gefühlt hatte. Das war erst später gekommen.
Plötzlich hörte sie ein Geräusch aus Lucas Richtung, dass sehr nach Untotem klang. Beunruhigt sah sie zu ihm hinüber, doch er schien die Situation unter Kontrolle zu haben. "Alles okay?", fragte sie ihn trotzdem. Anscheinend hatte sich einer der Untoten in dem Schuppen eingesperrt gehabt, den Lucas nun untersuchte. Erneut sah Tessa sich in dem Garten um, doch sie konnte keine weiteren Untoten in unmittelbarer Nähe entdecken. Was natürlich nicht bedeutete, dass das Kloster sicher war. Von irgendwoher hörte man Untote stöhnen. Leider waren die wenigsten größeren Gebäude komplett frei von ihnen. Tessa konnte nicht genau ausmachen, von wo die Geräusche kamen. Immerhin hallte alles von den Mauern des alten Klosters wieder.

@Shawn Williams

nach oben springen

#8

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 17.08.2015 04:20
von Shawn Williams (gelöscht)
avatar

Klar war ich bereit zu helfen ich wusste zwar nicht wieso ich all das hier machte warscheinlich lag es einfach daran das ich noch an das gute in den Menschen glaubte und so gut wie niemanden ablehnen würde. Bei Lucas und seiner kleinen ^^ hatte meine Menschenkenntnis bisher sehr gut funktioniert hoffen wir mal falls es weitere Leute geben wird das meine Menschenkenntnis weiterhin so gut ist. Ich vernahm ihre Worte wegen dem Verband und blickte sie dabei an. "Ach nähen und solche Sachen sind für mich kein Problem wir kriegen das schon hin. Ich war zwar in der Army als Sturmtrupp aber das ein oder andere war dort Pflicht sowie das verarzten". sagte ich mit ruhiger Stimme ehe ich auch schon Lucas mit der Schubkarre sah was mich grinsen ließ doch schnell verflog das grinsen aus meinem Gesicht als ich das Stöhnen der Zombies hörte und es waren definitiv nicht grade wenig. "Wir hätten sie echt nach und nach abstechen sollen wer weiß wie viele wir nun angelockt haben. Ziehen wir uns wieder in den Raum zurück in dem wir waren und machen das gleiche wie vorhin?". So langsam gingen mir auch die Ideen aus der Raum war schon voller Toter. Ich blickte mich etwas in dem Garten des Klosters um aber konnte nichts sehen was groß genug wäre um sie vielleicht dort einzusperren oder gar uns schutz zu bieten.

@Lucas McCall

nach oben springen

#9

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 17.08.2015 21:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sein Herz raste wie wild und Nathan hatte nur noch einen Gedanken: Überleben! Mit schnellen Schritten rannte der Blonde durch die Korridore des Klosters und jeder seiner Schritte hallte durch die kalte und trostlos wirkenden Gemäuer. Hätte Nathan heute Morgen gewusst gehabt, dass die kleine Gruppe in der er sich befand gesplittet und ausgelöscht wird, hätte er vermutlich einen ganz anderen Weg eingeschlagen, als das Kloster. Niemand wusste wie es hier aussah und zu allem übel war es mehr als belagert und unsicher. Das Gestöhne und Gebrüll der Untoten, ließen ihn schneller rennen und mit seinen Augen suchte er panisch durch die Gänge, um einen halbwegs sicheren Ausweg zu finden. Das er nicht alleine hier war, wusste er nicht. Ein wenig wundern tat er sich schon, da hier und da wirklich Untote lagen - also sie waren toter als Tod und standen nicht mehr auf. Schnell um eine Ecke gebogen, machte er auch schon einen Luftzug aus und gleich darauf ein bisschen Tageslicht. Hoffnung! Mit seiner linken Hand eine schmale Säule aus Marmor umfasst, nutze er seine Geschwindigkeit zum Schwung aus und bog um die Ecke.

Ehe er jedoch voller Freude komplett hinaus rannte, blieb er ca 2 Meter vor dem sogenannten Ausgang stehen und blickte in ihm drei Unbekannte Gesichter. Den Mund geöffnet, vergaß er sogar jeglichen Zombie, wobei er sich sicher war, diese abgehängt zu haben. Sein Augenpaar musterte die Drei, als er auch ein trockenes "Hi.",heraus drückte. Seine Atmung war noch ziemlich unruhig und Nathan wusste nicht sonderlich, was er machen sollte: waren sie ihm gut oder böse gesinnt? In Zeiten wie diesen wusste man(n) das ja nicht wirklich. Doch ehe er sich den Kopf darum zerbröseln konnte, blickte er noch einmal über seine Schulter hinweg, als erneut ein Geschrei aus dem Inneren des Klosters hallte. Langsam galt sein Blick wieder den anderen, wobei er diese nun mustert. "Das Kloster ist keine sonderlich Gute Idee.",gab er kurz zu erkennen und ging dann doch ein paar Schritte auf sie zu. Er war zwar nicht scharf darauf zu sterben, doch würde er sich liebe eine Kugel einfangen oder einen dumpfen Schlag, als beim lebendigen Leib gefressen zu werden. Da hatte Nathan dann doch Prioritäten (xD). "Das Teil ist voll mit denen..",er deutete kurz mit den Daumen hinter sich und blickte in die Runde, um den Garten näher zu mustern. Das sah nun auch nicht sonderlich viel versprechend aus und erst dann fiel ihm Nathan die Schubkarre auf. Skeptisch hob er eine Augenbraue hoch, was war denn das für ein Haufen? xD

@Lucas McCall
//Hoffe es ist Okay

nach oben springen

#10

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 18.08.2015 18:34
von Lucas McCall (gelöscht)
avatar

Nickend bestätigte Luca Tess das es ihm gut ging und warf ihr ein aufmunterndes lächeln zu während Tessa und Shawn sich unterhielten. Luca witmete sich derweil dem kleinen Schuppen, fand eine Schubkarre so wie ein paar alte Öl Lampen die er mit in diese legte. Der tote Walker lag mitten im Weg so das Luca über diesen fuhr und zu den beiden hin. "Hast du überhaupt alles dabei Shawn?" zeigte er ihm dann die Lampen um doch mit Sorgen im Gesicht zu Tessa zu gucken. Das lächzen derweil hallte durch die alten, luftigen Gemäuer. Luca blickte herauf zu diesen alten Mauern empor. "Hier muss es sicherlich auch einen Brunnen geben." wie lange mochten diese alten Steine wohl schon so dort stehen? Ein Rabe flog mit einem schrei ein paar Meter über ihren Köpfen hinweg und weitere folgten diesem Tier. "Wer weiß wie viele hier überhaupt sind." drehte sich Luca wieder zu Shawn um. "Danke für deine Hilfe." kam zwar wieder etwas monotoner als er wollte aber so war er eben. "Da können wir erst hin zurück wenn der sauber ist, gerade mit der Verletzung von Tess und wenn es länger als 24 Stunden her ist ist nähen doch eh nicht mehr möglich oder?" vielleicht hatten sie ja mal Glück und es war nicht so lange her. "Wir müssten die irgendwie in eine Richtung locken, vielleicht sogar hier hinaus, sie können hier nicht raus und wir könnten sie alle nach und nach abknallen. Dann müssen wir nur ein großes, sehr großes Grab schaufeln." leicht grinste Luca bei dem Gedanken. "Du brauchst aufjedenfall ein Raum wo du dich um Tess kümmern kannst." hat Luca schon mal erwähnt das er nur noch ein kleiner Soldat war und sonst nichts? xD merkte man wohl.

Das derweil gerade jemand anderes den Tag der offenen Tür des Klosters nutzte denn hier waren Fenster kaputt, es war alles andere als sicher, ahnte wohl keiner von ihnen bis Luca im Schatten seiner Augen eine Bewegung sah und instinktiv seine Waffe sofort darauf hielt. "Ja Hey! Ey, schleich dich nicht so an Man! Das ist nicht förderlich unter den Geräuschen der Walker." nein, hier kam kein grinsen, Luca ließ zwar seine Waffe etwas sinken aber er war einfach so das er sofort reagieren würde. Jedoch sah der andere gerade nicht so aus. "Was machst du dann hier wenn das keine so gute Idee ist?" jetzt entkroch ihm doch ein kleines schmunzeln dabei. Nicht unerwähnt gelassen, die Prios von Nat konnte Luca verstehen . "Ich hoffe du bist nicht zu erschöpft? Wenn du so wie wir mal ein paar Stunden schlaf haben möchten, müssen wir die in einem Flügel locken bis wir wissen was wir machen, oder hier heraus." Luca war es eben total egal ob er lebte oder nicht xD. Selbstmordkommando? HIER BITTE! Luca blickte jedoch zu Shawn ob dieser sein Einverständnis geben würde. Luca guckte dann zu der Karre. "Also in einem Raum liegen ungefähr zwanzig von denen, die müssen da weg und alle über die Schulter werfen ist scheiße." grinste er Nat an. "Wenn wir die toten Walker aus dem Fenster werfen, heißt dies für eventuelle Feinde das hier welche hausen, also das Menschen gefährlicher sind als Walker wissen wir wohl alle?" mal so in die Runde geblickt konnte er sich jede einzelne denkende Aussage ausmalen. "Also wie siehts aus, ich bin Lucas, lust ein paar Zombies zu killen?" so könnte sich Shawn um seine Tessa kümmen die er nicht annähernd gerecht wurde. Nat war wohl bei einem außergewöhnlichen Haufen gelandet xD

@Teresa Rose Parker

//Na klar ist das Okay Nat @Nathan Kite

nach oben springen

#11

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 21.08.2015 09:08
von Teresa Rose Parker (gelöscht)
avatar

Abwartend sah Tessa Shawn an und nickte dann bei seinen Worten. "Okay, cool. Danke." Ein leichtes Lächeln lag auf ihren Lippen. Dann würde sie zumindest auf jeden Fall einen neuen Verband bekommen und vielleicht keine Infektion. Als Lucas irgendetwas wegen 24 Stunden einwand, biss Tess sich leicht auf die Unterlippe und dachte nach. Es könnte sogar stimmen was er sagte, nicht dass sie daran zweifeln würde. Nach 24 Stunden hatte die Wundheilung vermutlich längst begonnen. Und das es 24 Stunden her war, da war Tessa sich eigentlich relativ sicher. Sie hatte zwar keine Uhr, sodass Uhrzeiten ein Problem darstellten, doch war das mit dem anderen Mädchen am vorherigen Morgen passiert. Eben kurz nachdem sie aufgewacht waren. Wo Tessa nun so darüber nachdachte, wusste sie nichteinmal genau, welchen Tag sie hatten. Aber der Ausbruch der Seuche musste nun etwa ein Jahr her sein. Mit einem leisen Seufzen verdrängte sie diese Gedanken wieder. Wenn sie erstmal anfangen würde, darüber nachzudenken, würde dieses Gefühl der Macht- und Hoffnungslosigkeit in ihr aufkommen. Denn langsam war wohl klar, dass es so schnell keine Heilung der Seuche geben würde.
Das Stöhnen und Schlurfen der Untoten brachte sie schließlich entgültig zurück in die Gegenwart. Alamiert blickte sie sich erneut um, konnte allerdings noch immer keine Zombies entdecken. Es gefiel ihr nicht, die Monster nur zu hören, ohne nähere Anhaltspunkte zu haben, wo genau sie sich aufhielten. Lucas schien damit weniger Probleme zu haben. Er war dabei, einen Plan aufzustellen. Aufmerksam musterte sie ihn von der Seite und wieder überkam sie das Gefühl, dass er sich verändert hatte. "Der Plan ist also, sie zu uns rein zu lassen?", fragte Tess nach, um sicher zu gehen. Sie war sich nicht ganz sicher, ob das idiotisch oder genial war. Dazu hatte sie auch nach einem Jahr einfach noch zu wenig Kampferfahrung. Das einzige,wobei sie sich sicher war, war, dass sie den Verband definitiv nur in einem mehr oder weniger sicheren und sauberen Umfeld abnehmen würde.
Bevor sie weiter über Lucas Plan nachdenken konnte, erschien plötzlich eine weitere Person im Klostergarten. Aus Reflex griff Tessa ebenfalls nach ihrer Waffe und zielte auf den Unbekannten. Man konnte einfach nie wissen, was für einer Person man gegenüberstand,wenn man sie nicht kannte. Obwohl sie bei seinem Gesichtsausdruck und dem trockenen 'Hi' kurz davor war zu kichern, ließ sie die Waffe noch nicht sinken. Ihre Erfahrung mit Menschen war in den letzten Monaten eher nicht so gut gewesen und sie hatte keine Lust, dass dem Typen vielleicht noch andere folgten, die sie dann letztendlich ausrauben würden oder ähnliches. Plötzlich hörte sie Geschrei aus dem Inneren des Kloster und musterte deshalb kurz die Mauern. Anscheinend war das Gebäude inzwischen noch unsicherer, als bei ihrer Ankunft. Als der fremde Typ auf sie zukam, richtete sie ihren Blick allerdings wieder auf ihn. Die Waffe hatte sie noch immer auf ihn gerichtet, ließ sie aber langsam sinken, als er eine kleine Unterhaltung mit Luca begann. Naja, besser gesagt erläuterte Luca ihm die Möglichkeiten, die sie hatten. Als er dem Fremden erklärte, wozu sie die Schubkarre brauchten, rümpfte Tess leicht die Nase, als sie sich an den Gestank in dem Raum erinnerte- einfach nur schrecklich. Und dass Menschen gefährlicher waren als die Untoten- da wollte sie Lucas auch nicht widersprechen.
Ihre Aufmerksamkeit war immer noch auf den Unbekannten gerichtet. Sie war definitiv misstrauischer geworden, in den letzten Monaten. Als Lucas fertig war, von seinen Plänen zu erzählen und anscheinend auf eine Reaktion von Shawn wartete, nutzte Tessa die Zeit vor der Umsetzung des Planes, um die Fragen zu stellen, die ihr durch den Kopf gingen. "Wer bist du eigentlich?" Das war wohl die interessanteste Frage. Obwohl.. "Und bist du allein unterwegs?" Beides wichtige Fragen. Auch wenn Tess nichtmehr unbedingt damit rechnete, dass hinter ihm noch weitere Unbekannte aus dem Gestrüpp stolperten. Sie war eben nur vorsichtig.
Bei Lucas nächsten Worten, über's Zombie-Killen, hoben sich Tessas Mundwinkel leicht. Wäre die Situation nicht so ernst, könnte man meinen, das wäre eine Freizeitbeschäftigung.

@Shawn Williams

zuletzt bearbeitet 21.08.2015 15:23 | nach oben springen

#12

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 21.08.2015 15:08
von Shawn Williams (gelöscht)
avatar

Es war schon merkwürdig die beiden so zusammen zu sehen naja wenigstens konnten die beiden vielleicht wieder glücklich werden für mich war es schon längst zu spät meine Frau war höchstwarscheinlich tot und meine Tochter erst recht sie waren zwar beide Kämpferinnen doch das konnten sie einfach nicht überlebt haben. Ich hatte monate lang nach ihnen gesucht doch ohne Erfolg und irgendwann hatte ich die Hoffnung einfach aufgegeben. Ich vernahm die Worte von Lucas ob ich überhaupt alles dabei hatte um sie zu versorgen. Ich wusste ganz genau das ich eine menge gesammelt hatte in der Zeit in der ich wieder in Washington war. Ich erinnerte mich noch gut daran wie ich grade im Irak kämpfte als das ganze los ging. Ich erschoss jemanden und wenig später stand dieser einfach wieder auf. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht ich schoss immer wieder auf ihn ein doch dieser Typ lief immer weiter und weiter erst als ich ihn in den Kopf traf sackte dieser entgültig zu Boden. "Ja ich müsste alles da haben um ihre Wunde zu Versorgen das ist kein Problem". sagte ich nur und blickte die beiden dabei aufmerksam an. Das stöhnen der Beißer wurde immer lauter und lauter es würde nicht mehr lange dauern bis wir die ersten auch schon sehen würden und so langsam mussten wir uns echt entscheiden was wir tun sollen hier draußen alle umbringen und noch mehr anlocken oder einfach hinein gehen und die Türen schließen doch ich würde mich um einiges sicherer fühlen wenn diese Viecher hier nicht mehr herum liefen sondern entgültig tot wären. Ich hörte die ganzen Worte von Lucas und musste etwas grinsen als er sich bedankte für meine Hilfe. Ich kannte den jungen zwar noch nicht allzu lange doch ein Danke kam bisher noch nicht über seine Lippen da war es sehr erfrischend das jemand noch den Anstand hatte und danke sagen konnte. "Kein Problem mach ich gern". sagte ich nur und hörte ihm weiterhin zu. Ja ein Raum zum verarzten wäre echt nicht schlecht doch war dies überhaupt im moment machbar?. Wir mussten erstmal zu sehen das wir die kommenden Zombies töteten und nicht einfach sie mit mir hinein gehen und Lucas hier alleine lassen das kam für mich echt nicht in Frage.Von drinnen aus dem Raum hörte ich auf einmal lautes Gezanke doch von wem kam das? ich konnte definitiv die Stimme meines Bruders zu ordnen doch die der Frau die ich eigentlich sehr gut kannte schien mir nach all der Zeit einfach zu Fremd um diese Stimme einzuordnen. Ich gign kurz zum Fenster und blickte hinein. War das echt Summer seine Verlobte? ein leichtes grinsen legte sich auf meinen Lippen da ich mich echt freute sie wieder zu sehen. Kurzer Hand klopfte ich an die Scheibe hinter der sich @Rick Williams und @Summer Martinez befanden. "Könnt ihr mal raus kommen so langsam bekommen wir hier ein Problem und Rick vergess meine Armbrust nicht die liegt dort drüben". rief ich hinein so das sie es hören konnten. Ich ging nun wieder zu den beiden zurück und blickte die beiden abwechselnd an. "Mein Bruder ist auch hier er war seit ein paar Tagen auf Nahrungssuche". sagte ich nur und blickte dabei Lucas an. "Achja und seine Verlobte Summer". sagte ich nur ehe ich dann auch schon hinter mir eien Fremde Stimme vernahm udn ruckartig mich umdrehte und mit der Waffe auf seinen Körper zielte. "Wir wissen selber das, das Kloster voll mit Zombies ist wir haben vorhin erst eine menge umgebracht doch dieser Ort kann sicher sein es hat feste Mauern und Stahltüren wohin das Auge reicht". sagte ich zu dem Fremden und senkte dabei leicht meine Waffe jedoch zielte ich so immernoch auf seine Beine. Ich verfolgte nun das Gespräch zwiscen Lucas und dem Neuling und musste etwas grinsen da die beiden wohl echt scharf drauf waren Zombies zu töten vorallem Lucas. Er hatte anscheinend echt zu viele Zombie Filme geguckt. "Wir schaffen das schon gemeinsam aber nachdem es erledigt ist würde ich die toten Zombies gerne in den Keller oder so bringen in einem Raum so halten wir uns die nicht sehr netten überlebenen fern". sagte ich nur. Es konnte ja nicht nur gute Menschen geben so wie die die hier grade Anwesend waren es gab weitaus schlimmere Menschen als wir uns vorstellen konnten. "Teresa richtig? wie wollen wir das machen sollen wir jetzt rein oder hälst du noch durch? wie du willst gleich müssten eh die beiden Turteltauben raus kommen". jedenfalls hoffte ich das mein Bruder udn seine Verlobte sich wieder vertragen hatten was echt ein schwieriges Thema war da er sie einfach zurück gelassen hatte oder besser gesagt nicht bei ihr war als es los ging. Wenn meine Familie noch lebte würde meine Frau und meine Tochter mich sicherlich auch zur Sau machen doch damit müsste ich leben da rieskierte ich lieber ein wenig streit anstatt die beiden für immer zu verlieren. Das stöhnen kam immer näher ehe man auch schon die ersten von ihnen den Gang an der Seite des Klosters entlang laufen sah direkt auf uns zu. Hinter uns konnten definitiv keine kommen dort war ein riesiger Gitterzaun und so gut in Klettern waren die dinger nun auch nicht und durch die große Hecke auf der anderen Seite des Zaunes konnten sie auch nicht hindurch nahezu perfekt das die Zombies nur von vorne kamen. "Verdammt Rick meine Armbrust". rief ich laut und wurde schon langsam wütend. Ich meidete eigentlich laute Waffen ich benutzte diese nur wenn es unbedingt sein muss ich konnte zwar verdammt gut durch der Army damit umgehen aber meine Armbrust war einfach meine Lieblingswaffe ich konnte aus 50 Meter ein Eichhörnchen direkt zwischen die Augen treffen so ziel sicher war ich mit einer pistole jedenfalls nicht. "Okay dann mal los oder?". sagte ich nur und zielte auf den Kopf eines Zombies und drückte ab ehe er auch schon ne Sekunde später zu Boden sackte.

@Nathan Kite

nach oben springen

#13

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 22.08.2015 21:42
von Beth Williams (gelöscht)
avatar

>>>>>>>>>>>Gemeinschaftsraum

Gott Beth war nervös, aber wie denn sie hatte ihren Vater seid dem Ausbruch der Seuche oder Epedimie , nicht mehr gesehen, sie fand nicht die richtigen Worte für das was hier grade passierte, doch wie auch, sie hatte seid Monaten nichts anderes als diese Walker gesehen, das prägte dann doch schon. Sie war froh das sie es bis hier her geschafft hatte, sie hatte es einer Gruppe von Leuten zu verdanken das sie noch lebte, sie war denen so dankbar doch leider wusste sie nicht mehr wo diese hingegangen waren. Sie erinnerte sich eh nicht mehr an all diese Leute. Sie wollte nur in Sicherheit sein, doch war sie das hier?? Sie wollte ihre Familie wieder sehen, Zwei davon hatte sie ebend gesehen, doch nun war sie auf dem Weg zu ihrem Dad. Nervöser konnte man doch gar nicht sein oder??

Beth bahnte sich den Weg durch die Flure nach draussen. Der weg kam ihr ellen lang vor, sie glaubte es würden Stunden vergehen bis sie den Weg nach draussen in den Klostergarten fand. Sie blieb zunächst an der grossen Tür stehen und sah dort ihren Vater mit einer ihr nicht bekannten Frau stehen und reden. Sie wusste nicht ob sie sofort hingehen sollte. Sie schaute die beiden einfach nur an. Es war komisch für sie ihren Dad mit einer anderen Frau zu sehen als mit ihrer Mom. Sicher wusste Beth das @Shawn Williams Ihre Mom noch liebte, doch reichte das alles noch dafür eine Familie zu sein?? Sie hatte Angst das sie ihre Mom nie wieder sehen würde. Doch wer war die Frau bei ihrem Dad?? Sie kannte sie nicht und sie wusste auch nicht ob sie scharf drauf war sie kennen zu lernen.

Beth stand immer noch da als wollte sie Wurzeln schlagen, sie musste auf sich aufmerksam machen, das konnte sie gut. Sie knallte einfach mal laut die Tür hinter sich zu und stellte sich so hin das ihr Dad sie sehen konnte, aber sie ging nicht weiter auf die beiden zu denn sie wusste das ihr Dad von alleine kommen würde, wenn er sie sah. Beth stand da und rührte sich nicht, sie sah die beiden einfach nur an, zu mehr war sie grade nicht in der Lage denn sie sah ihren Dad nach so langer Zeit wieder, da konnte man schon mal wie erstarrt sein oder nicht?? Sie sah das ihr Dad auf einen dieser Walker schoss denn auch hier drin schienen die zu sein, sie hatte gedacht das sie hier sicher waren aber weit gefehlt."Guter Schuss Dad."Rief sie nur.

nach oben springen

#14

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 24.08.2015 19:43
von Lucas McCall (gelöscht)
avatar

"Ich weiß nicht Shawn." sagte Luca um immer wieder zu Tess zu blicken. "Wenn wir dir in einem Keller werfen, der Geruch wird sich verbreiten, die Leichen faulen vor sich hin. Alles in dem Kloster hier zieht durch den Wind. Wir sollten sie von hier weg schaffen oder verbrennen. Aber du willst dich hier nieder lassen, nicht ich." er fand es nicht gut die Walker in einem Raum zu bringen desto länger er darüber nach dachte. Es wäre eine Mammut aufgabe die Leichen weg zu schaffen aber wie Shawn sagte waren sie nicht alleine hier. Befand er sich mitten in einer Kolonie? Dieser Gedanken von vielen Menschen schnürten Luca fast die Kehle zu. Aber jetzt war etwas geileres angesagt, nämlich Zombies schlachten. Kurz legte Luca seinen Arm auf die Schulter von Tess. "Bitte renn weg wenn was schief geht, zum Asylum dort ist Marcus, ein Tag weit entfernt von hier immer gerade aus." Luca sah dann das Mädchen durch die Tür kommen. Sie sah die 17 jährige Tess wirklich als Frau an die nicht mal älter als sie selbst war? Wie kam sie zu solch Gedanken während einer Apokalypse bitte? Aber egal, Shawn klopfte gegen das Fenster aber sein Bruder @Rick Williams oder @Summer Martinez schienen es wohl nicht in betracht zu ziehen ihnen zu helfen. Luca konnte darüber nur lachen, wirklich. "Ich würde meinen Bruder in den Arsch treten Shawn wenn er mich hier alleine lassen würde." also tat Luca einfach alles um Shawn zu helfen. Was war denn das für ein Bruder bitte hier ihn allein zu lassen unter einer Horde von Zombies? Das Mädchen nicht älter als er selbst redete zu ihrem Vater. "Ey echt..." Luca zerbrach ein Fenster, sprang dort hindurch und lenkte mehr als die Hälfte der Walker auf sich in den kleinen Gängen. Wollten ihn alle verarschen außer Tess? Na viel Spaß für diese Kolonie. Er wedelte mit seinen Armen, zog jegliche Aufmerksamkeit auf sich und rannte weg. Dabei einfach nur damit Tess in Sicherheit war und sich Vater wie Tochter einen Moment gönnen konnten. Es war ihm egal was mit ihm passierte. Die untoten folgten ihn, immer wieder schoß er ihnen in dessen Gehirn hinein. "KOMMT HER!" schrie er dabei. Das Kloster hatte einige Abzweigungen. Luca fühlte plötzlich ein Loch hinter sich während er Rücktwärts ging nur so knapp konnte er dort herüber springen über dieses Loch im Boden, nichts ahnend um was es sich handelte. Doch schlug er sich seinen Kopf ein, er selbst driftete in die Bewusstlosigkeit ab während die Untoten wie die Lemminge in dieses Loch fielen.

@Teresa Rose Parker @Nathan Kite! @Shawn Williams @Beth Williams
Ich habe mich raus geplayt und bitte bedenkt, ist einfach nur der Chara der so denkt, nicht PB :)

nach oben springen

#15

RE: Kloster Garten

in Außenbereich 26.08.2015 23:53
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Nachdem Rick mit Summer raus kam, schob er sie noch hinter sich "Bleib hinter mir." Er ging dann mit entsicherter Waffe weiter und als er um die Ecke kam sah er @Shawn Williams und @Beth Williams Shawn bekam es wohl nicht mit, das Beth angegriffen wurde. Rick rannte zu Beth zog sie an ihrer Hand von denen Weg doch die Zombies folgten den beiden "Lauf Beth" Meinte er nur zu ihr und rannte mit Beth an der Hand richtung Strasse. "Schau nicht zurück. "Leicht schob er sie vor sich nachdem sie weiter weg waren. "Die folgen uns. Wir müssen einen anderen Weg zurück finden, Kleines" Das dieser Weg aber etwas dauern würde, ahnte keiner von beiden.

//So ich entführe euch mal eben Beth

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosa Desmond
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 722 Themen und 314608 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cecil Allistair, Fiona, Ruben Thorne, Taylor Floyd
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen