WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#46

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 19.08.2015 23:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das Thema Familienplanung war für ihn nie ein wichtiges Thema jedoch für Summer schon. Sie wollte immer schon Mutter werden, doch kaum hatte sie mit solch einem Thema angefangen war er verschwunden. Es war nicht leicht für sie, oft hatte sie an seinen Gefühlen zu ihr gezweifelt, woher sollte sie auch wissen das er Angst davor hatte. Klar wäre das ganze nicht einfach gewesen doch zusammen hätten sie es geschafft wäre nicht sein Job der ihn mehr als alles andere bedeutete.Summer sah ihn an und atmete aus. " wann wäre dann der richtige Zeitpunkt gewesen, wir sind beide nicht mehr die jüngsten, glaubst du ich will keine Familie? Sogar dein Bruder hat oder hatte eine Familie. Du hättest nicht versagt." meinte sie und sah ihn dabei an. Was würde er jetzt machen, es gab keine Apotheke mehr mit wichtigen Sachen wie die Pille. Andere Verhütungsmittel waren auch nicht mehr da. Das wichtigste war Essen. Obwohl sie seit langem nicht wirklich einen Hunger hatte.

Als @Rick Williams sie näher an sich zog legte sie ihre Arme um ihn. Es war wirklich schlimm gewesen ohne ihn zugehen doch wäre sie damals nicht verschwunden würde sie wahrscheinlich jetzt nicht in seinen Armen sein. Auch wenn die Trennung schwer war. Was sie jetzt waren wusste sie nicht. Liebte er sie denn noch immer wie damals? " Rick, hast du bereits eine andere? Ich weiß die Frage ist absurd, aber es ist eine menge Zeit vergangen" sagte sie und sah in sein Gesicht. Auch wenn er sie geküsst hatte, sie wusste nicht wie er zu ihr stand.


Summer war auch nicht direkt auf den Straßen rumspaziert, sie ist durch die Wälder gerannt zuerst waren sie zu 5 doch am Ende war es nur noch sie die überlebt hatte und in das Kloster geflohen war. Sie hatte viel gesehen was sie nie gedacht hatte zusehen. " Jonny Boy? Wer ist das" fragte sie grinsend und konnte sich nicht erklären was er damit meinte. Doch als er ihr dann sagte das sie nicht mitkommen durfte sah sie ihn an. " Ich will aber helfen Rick, ich bin die ganze Zeit zurecht gekommen, ich hab Zombies getötet, dann würde ich das jetzt auch schaffen, ihr hättet mehr Hände frei" sagte sie doch half es anscheinend nichts, er blieb stur und sie sagte nichts mehr, Sie würde schon Shawn bezirzen dass er sie mitnahm. Sie atmete aus und sah in sein Gesicht. Wäre die Seuche nicht ausgebrochen wäre vieles anders. "meinst du ich wäre es? " fragte sie." Ich glaube durch dieses Geschehen hier merken wir erst wo wir stehen und was wir einander bedeuten" meinte Summer zu ihm und blickte in sein Gesicht. " Du siehst mich mit anderen Augen an Rick"

nach oben springen

#47

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 21:04
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Das war nun eine Frage. Ja wann wäre der richtige Zeitpunkt gewesen? Das wusste er selber nicht einmal. So sah er zu ihr hin und dachte eben nach. "Der richtige Zeitpunkt wäre gewesen, wenn ich dich geheiratet hätte. Was wir ja eigentlich im Sommer wollten. Aber ich denke, einen Priester finden wir in Moment nicht so schnell"Meinte er dann wobei er selber am seufzen war. Er wusste selber das es nun kein Verhütungsmittel mehr gab. Und wenn er mit ihr schlief, würde sowas sicherlich dabei raus kommen. Und er wird sich dann auch mit diesen Thema wirklich auseinander setzten. Denn was anderes blieb ihn dann ja nicht über.

Er sah ihr in ihre Augen als sie ihre Arme um ihn legte. Wie lange hatte er dieses vermisst? Das wusste er selber nicht einmal mehr. Er wusste ja nicht einmal mehr wie lange er schon alleine umher zog. Doch was ihn dann fragte lies ihn schockiert gucken und er versteifte sich leicht dabei. Langsam stand er mit ihr auf, wobei er sich von ihr löste. Rick sah sie dabei an "Ist das dein ernst? Du fragst mich nicht allen ernstes ob ich eine andere habe? Das gleiche könnte ich dich auch fragen. Ob du einen anderen hast. " Es schockierte ihn mächtig das sie sowas fragte. "Aber ich kann dich beruhigen, nein ich habe keine andere." Meinte er dann eher trocken zu ihr "Ich bin zwar mit einer Frau eine Zeitlang zusammen umher gezogen, aber da lief nichts." Er verschrenkte die arme dabei. Denn das hätte er nicht von ihr gedacht.

Aber als sie dann nachfragte wer Johnny Boy war antwortet er nicht gleich. Nein er lies sie nun erstmal schmorren. Erst nach knappen 10 Minuten nachdem er endlich mal wieder ruhig wurde "Mein Pferd" Meinte er dann zu ihr. Aber da sie erst am grinsen war und das dann verflog wusste er was los war. Ja er hate ihr den Spass genommen mit zu kommen. "Nein, Summer und dabei bleibe ich" Er wollte sie einfach nicht in Gefahr haben, aber sie wollte es einfach nicht verstehen. Leicht fing er an zu lächeln "Ja richtig, du wärest es geworden. Aber nun kann es nicht mehr so werden. " Er sah sie dabei an und lehnte sich an der Wand. Leicht legte er seinen Kopf schräg als sie weiter mit ihn sprach "Meinst du? Also ich weiss nur das mich diese ganze Sache gewaltig anstinkt. Und ich stinke auch so danach " Dabei grinste er leicht. Er verengte seine Augen, als sie dann mit den Augen anfing " Wie seh ich dich denn an? " Stellte er einfach mal eine Gegenfrage an @Summer Martinez

nach oben springen

#48

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wann wäre der richtige Zeitpunkt bei den beiden denn gewesen? Wann hatten sie darüber gesprochen, es war ein Thema was Rick nie haben wollte, also wäre der richtige Zeitpunkt für ihn wohl nie da gewesen. Nicht nach allem, was zwischen den beiden wegen seinem Job immer gewesen ist. Irgendwann hatte sie sich damit abgefunden, irgendwann wäre der richtige Zeitpunkt da gewesen doch nun war alles anders. " Der richtige Zeitpunkt wäre auch nicht die Hochzeit gewesen, der richtige Zeitpunkt, Rick denn gibts bei sowas nicht. Ein Kind soll was schönes sein und nicht etwas was man schon vorplant" meinte sie und sah ihn dabei an. Nun einen Priester würden sie wohl hier nicht finden, also blieben sie weiterhin verlobt doch das war für die junge Frau nicht weiterhin schlimm. Verhütungsmittel gab es hier nicht, also mussten sich beide wohl oder übelst darauf vorbereiten das eventuell sowas passieren konnte.

Lange war es her als sie in seinen Armen gewesen ist, das letzte mal war es als er sich verabschiedet hatte und nach New york geflogen war, das war das letzte mal als sich die beiden gesehen haben. Doch als sie ihn dann fragte ob er eine andere hatte versteifte er sich. Er stand mit ihr auf und sie ging einen schritt von ihm weg. Er klang wütend , war er das nicht immer wenn Summer ihn etwas unangenehmes fragte. " ja ist mein ernst und ich darf es fragen" sagte sie und schüttelte den Kopf. " genau ich Rick, die die sich mit ihren ersten Freund verlobt hatte." sagte sie und sah ihn dabei an. Doch als er ihr sagte das es für er keine andere gab atmet sie aus. Sie war erleichtert. Sie biss sich auf ihre Unterlippe und sah ihn an. " Ich liebe dich Rick das wird auch immer so sein, ich bin froh das ich dich nicht an dieser scheiß seuche verloren habe. Bin ich denn noch deine Verlobte?" fragte sie und sah ihn mit ihren braunen Augen an.


Stille, absolute Stille herrschte zwischen den beiden. Wie lange schwiegen sie dann wohl? Waren es 10 minuten sie konnte es nicht beantworten. Sein Pferd nannte er also so. Sie musste lächeln denn der Name war schon großartig. Sie war froh das er am leben war und das würde sie ihm sicher noch hunderte von malen sagen. Er wollte sie nicht dabei haben? Anscheinend, doch irgendwie konnte sie ihn auch verstehen, wäre sie dabei würde er sich mehr sorgen um sie und ihre Sicherheit machen als um seine. Also bohrte sie nicht weiter nach und sah ihn an. " Okay, ich bleibe hier" sagte sie und atmete aus. Doch seine Worte das es jetzt nicht mehr so sein werden konnte verletzten sie doch etwas. Sie verstand nicht was er von sich gab. " Was stinkt dich an Rick" fragte sie und setzte sich. Er hatte sich verändert doch hatten sich das wahrscheinlich alle. " Keine Ahnung, du siehst mich mit anderen Augen an. So als wär ich das wichtigste für dich" meinte sie und sah ihn an.

@Rick Williams

nach oben springen

#49

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 21:32
von Beth Williams (gelöscht)
avatar

First Post von Beth

Beth war sich sehr unsicher wohin sie gehen sollte, sie war die ganze alleine durch die Gegend gewandert, sie war erschöpft und sie war Müde, sie hatte all ihre Leute in Null Komma Nichts verloren. Wohin sollte sie gehen?? Sie vermisste ihre Familie, ihren Vater, Ihre Mom und auch ihren Onkel. Alle hatte sie seid Wochen nicht mehr gesehen. Klar Beth hatte durch ihren Vater und durch ihren Onkel gelernt zu überleben, sie hatte es ja bis auf kleine Blessuren auch gut hinbekommen aber so langsam liessen ihre Kräfte nach. Sie sehnte sich nach ihrem Dad und den anderen. Sie war froh das sie ein Paar Leute getroffen hatte, die ihr den Weg zu diesem Kloster gezeigt hatten. Man sagte ihr das sie ihre Familie hier vielleicht finden können würde. Beth hatte Angst das sie wieder alleine da stehen würde, das wieder niemand von ihren Liebsten hier sein würde. Doch sie gab nicht auf.

Durch das Kloster laufend, hörte sie Stimmen aus dem Gemeinshaftsraum, sowas in der Art sollte das wohl sein. Eine dieser Stimmen oder auch beide kamen ihr durchaus bekannt vor, ein Lächeln legte sich auf ihre Kleinen schmalen Lippen denn das konnte doch nicht sein oder doch?? Hörte sie da die Stimme ihres Onkels?? War das echt Rick?? Eine Frau war bei ihm und sie glaubte Summers Stimme zu erkennen aber sie wollte auf Nummer sicher gehen und dort einfach mal nachschauen gehen. Sie wusste nicht ob sie einfach rein gehen sollte oder nicht, aber sie hatte noch Anstand, sie blieb vor der Tür stehen und warf kurz einen Blick hinein, was sie dort sah, lies ihr Herz einen Satz machen denn tatsächlich stand dort ihr Onkel mit Summer. Beth lächelte, doch sie nahm den Kopf wieder raus und klopfte dann doch besser an, aber sie war froh das sie sich nicht verhört hatte.

@Rick Williams @Summer Martinez

nach oben springen

#50

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 22:09
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Juhu sie hatten gleich wieder das Thema. Konnte er abhauen? Nein natürlich nicht. Denn immer wenn sie das hatten, konnte er schnell abhauen, aber nun nicht mehr. Er musste sich endlich stellen. Seufzend sah er @Summer Martinez an dabei. "Stop. " Dabei hielt er die Hände in der Luft und sah Summer an. "Was meinst du wohl warum ich immer abgehauen bin, bei dem Thema? Weil ich mir selber gedanken darüber gemacht habe. Ich war bei Shawn um mit ihn darüber zu reden. Er wollte gerne Onkel von mir werden. Aber du kanntest auch meine Bedenken darüber.Ich weiss das man sowas nicht plant. Aber du kennst mich, ich plane lieber bevor ich mich festlege. Warum habe ich denn so lange gebraucht habe, um überhaupt mit dir zusammen gekommen bin" Er wollte einfach Planung haben. Aber die gab es nun einfach nicht mehr.

Wütend war er vollkommen, denn sie versuchte ihn da was zu unterstellen. Und er hasste einfach Unterstellungen, das war für ihn ein rotes Tuch. Das einzige was er darauf nur machen konnte war mit dem Kopf zu schütteln. "Weisst du Summer, ich hab jede einzelne lebende Frau gevögelt. Zufrieden?" Das stimmte zwar nicht, aber er wusste auch das sie gleich explodieren würde und das wollte er auch nun wieder nicht. Er machte einen Schritt auf sie zu und sah sie an "Verdammt Summer natürlich bist du meine Verlobte. Nur weil die Apokalypse ausgebrochen ist heißt das nicht, das wir nicht mehr zusammen sind. " Mensch ab und zu kam sie echt auf Gedanken die ihn zu Hoch waren

Na es ging doch, das sie dann hier bleiben würde. "Sieh es so, hier drinnen, kann dir nichts passieren. Und vielleicht kommen noch mehr hier her. Und du kannst irgendwie Freundschaft oder so zu denen aufbauen" Er ging auf sie wieder zu und sah sie an. Leicht musste er grinsen "Was mich anstinkt? Ich stinke. Ich hab die ganzen Walker raus geschafft. Die hier drinnen waren. Und die stanken wie nichts gutes. Willst mal riechen?" Dabei musste er dann doch grinsen."Summer du und Shawn ihr seid das wichtigste für mich. " Das @Beth Williams gerade zuhörte ahnte er nicht, er nahm Summer dann wieder in den Arm und hörte das Klopfen "Wow da hat noch jemand anstand" Grinste er und drehte sich zu der Tür hin, wobei er aber die Waffe gleich wieder in der Hand hatte "Ja herein"

nach oben springen

#51

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 22:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Dieses mal konnte er eben nicht abhauen der perfekte Zeitpunkt, okay der perfekte Zeitpunkt war es nicht wenn man bedenkt das draußen die Zombies auf der Straße rumrannten und jeden infizieren der ihnen nur in den Weg kam. Der perfekte Zeitpunkt war bei den beiden wohl nie. Doch so waren sie eben, Summer gab nicht auf, er gab nicht auf und so brachten sich die beiden gerne mal auf die Palme dennoch liebten sie sich. Als er Stop sagte sah sie ihn mit hochgehobener Augenbraue an. Sie lies ihn reden und horchte ihm zu, einerseits konnte sie ihn verstehen, er war ein Mensch der Plant, doch dazu war einfach keine Planung nötig, wenn es passierte, passierte es. " Rick, alles gut ich kann dich verstehen. Sieh mal, wenn es passiert, passiert es. " meinte sie nur mehr und strich über seinen Oberarm. Er hatte Recht, es hatte wirklich sehr lange gedauert bis er überhaupt mit ihr zusammen gekommen ist, typisch Rick eben. Doch wollte sie nun nicht weiter über die Familienplanung sprechen, die Apokalypse war, was passierte, passierte nun hatte es keiner in der Hand. Wenn das Schicksal wollte das die beiden ein Kind zusammen bekommen würden, würde es passieren wenn nicht dann war es eben nicht bestimmt für die beiden Eltern zu werden.


Das er wütend war konnte sie in seinem Gesicht sehen. Seine Augen waren verengt, sein Gesichtsausdruck leer. Sie unterstellte ihm nichts sie hatte ihm regelrecht etwas gefragt und mehr nicht.Bei seinen Worten verdrehte sie nur ihre Augen. " Ja ist klar Rick" meinte sie nur und schüttelte ihren Kopf. Sie wusste wie er es meinte und nun wollte sie auf nicht mehr weiter auf das Thema eingehen. Rick kam einen Schritt auf sie zu und sie legte ihre Arme in seinen Nacken. Bei seinen Worten lächelte sie und atmete erleichtert aus. " Nur das wollte ich hören Rick. Mehr nicht, ich wollte es nur wieder aus deinem Mund hören" sagte sie zu ihm und küsste ihn sanft. So war die Brünette eben, sie machte sich Gedanken die unlogisch waren die keinen Sinn hatten, anders kannte Rick sie nicht.

Sie würde hier bleiben, Rick würde sich einfach zu viele Sorgen um ihre Sicherheit machen , es konnte draußen so viel passieren und sie würde es sich nicht verzeihen wenn ihm etwas zustoß nur weil sie ihren Willen wollte. Als er sprach nickte sie. " Du hast recht, ich bleibe hier, es ist sicherer und du würdest dir keine Sorgen machen müssen" meinte sie zu ihm. Nun war sie aber gespannt was ihm anstinkt, er hatte die Walker von hier rausgeschaffen, das es hier ungut roch hatte sie von Anfang an bemerkt doch war es ihr egal. " Wie viele Leichen waren hier drin?" fragte sie und schüttelte schnell ihren Kopf. " Nein, ich will mich nicht übergeben. Na wenn du jetzt hier bist, kann ich ja endlich wieder bei dir schlafen" und das freute sie, endlich wieder in seinen Armen zu sein, was dann kam brachte sie noch mehr zum lächeln. " Es ist schön zuwas wieder zu hören" küsste ihn sanft und hörte es dann an der Türe klopfen. Sofort klammerte sie sich an seinen Arm und sah zur Tür. " Rick" sagte sie nur etwas mit ängstlicher Stimme. Sie versteckte sich leicht hinter ihm und sah zur Tür, seine Waffe hatte er bereits in der Hand.

@Rick Williams @Beth Williams

nach oben springen

#52

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 22:39
von Beth Williams (gelöscht)
avatar

Beth war die letzte die jemanden Angst machen wollte, sie ahnte ja nicht das Summer etwas panisch erschien als sie klopfte doch sie bekam mit das Rick sein Gewehr bereit machte, doch auf sie schiessen würde er doch niemals oder doch?? Nein Beth dachte einfach zu viel aber da diese Walker überall waren, konnte sie ihren Onkel auch verstehen, er musste ja auf Nummer sicher gehen, denn auch Beth konnte ja einer von denen sein. Gott sie dachte einfach zu viel nach. Man hatte sie doch noch gar nicht gesehen, sie kam einfach in dieses Kloster, klar man hatte sie rein gelassen , sie sagte nur ihren Namen und man sagte ihr das einige die ihren Namen trugen hier sein sollten, doch ob sie es glaubte oder nicht, das stand auf einem anderen Blatt, Beth brauchte einfach etwas Ruhe , etwas schlaf, dann würde sie schauen ob man ihr die Wahrheit gesagt hatte, doch als sie die Stimme ihres Onkels hörte, schien es so als wenn man ihr die Wahrheit gesagt hatte.

Beth stand an der Tür, die Stimme von Rick zuhören, lies es ihr besser gehen, die Kleinen Blessuren die sie hatte, rückten weit weg denn gleich würde sie einen Teil ihrer Familie wieder haben und konnte ihn in die Arme schliessen. Beth war ungeduldig aber sie würde erst eintreten wenn man sie rein gebeten hatte, denn diesen Anstand hatte sie noch, wenn auch nicht immer, aber manchmal erinnerte sie sich wieder daran. Als sie dann die Worte hörte, das man herrein sagte, machte sie langsam die Tür auf denn sie hatte auch ein wenig Angst was gleich passieren würde. Langsam ging sie rein."Rick nicht schiessen ich bin es Beth."sagte sie dabei ging ihr Blick dann zu Summer die etwas ängstlich wirkte. "Keine Angst ich bin es wirklich, bitte nimm deine Waffe runter."Sagte sie wieder aber blieb noch an der Tür stehen denn sie traute sich noch nicht so recht auf die beiden zu zu gehen.

@Rick Williams @Summer Martinez

nach oben springen

#53

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 22:59
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Und da musste doch erst die Hölle auf Erden los sein, das @Summer Martinez ihn verstand. Also da musste er sie nun echt mit angehobener Augenbraue ansehen "Summer? Muss erst sowas passieren bis du mich verstehst?" Er konnte sich das lachen nicht wirklich verkneifen, als sie so mit ihn sprach. "Aber schon gut. Vielleicht wirst du ja irgendwann dein Baby bekommen. "Die Betonung lag auf irgendwann. In vielleicht 2 Jahren. Aber es konnte vielleicht auch schnell gehen. Das wusste er ja nun nicht. Also lies er es einfach mal drauf ankommen. xD

Er sah sie grinsend an als sie die Augen verdrehte. "Also Thema beendet." Immer wieder die gleichen Themen es war schon echt schlimm ab und zu Aber dennoch liebte er diese Frau, die ihn eigentlich vom ersten Moment, als sie auf der Wache kam damals, um eine Anzeige zu machen. Das er wegen ihr damals nicht bei der Sache war bei der Anzeige, merkte sie ja zum Glück nicht. Denn den Täter der ihr Wagen geschrottet hatte fand man nicht. Weil er die Anzeige nicht wirklich tippte. xD Sanft zog er sie an sich ran. "Miss Martinez sie können einen echt manchmal am Rande der Verzweiflung bringen. Ich hoffe du weisst es. " Meinte er grinsend, wobei er ihr ein Kuss auf ihr Haar gab. Er lies seinen Kopf auf den ihren.

"Richtig, wenn du mit bist, würde ich nicht aufpassen. Ich würde das gleich auch bei Beth sagen. Und auch Shawn würde das sagen. Das wenn Beth noch lebt. Wovon ich doch ausgehe. Das ihr beiden hier drinnen bleibt. Sichere Mauern und alles. " er wusste ja nicht das Beth an der Tür stand. Und ihn schon gesehen hatte. "Frag mich nicht, ich hab sie nicht gezählt es waren aber viele und sie stanken" Murmelte er dann wobei er lachen musste "Ach verdammt ich dachte es macht dich an, wenn ich stinke. Ach ne das war ja die sache mit den Streit und dann die Sex Nummer " Ja er neckte sie nun aber das so richtig. Doch als sie sich an ihn klammerte und er sein Gewehr fertig machte und es anlegte. Legte er seinen Finger an die Lippen damit sie ruhig war. Wenn es gefährlich war könnte er sie immer noch weg stoßen, damit sie fliehen konnte.

So wartete er ab bis die Tür aufging, aber das gewehr weiter am Anschlag gelegt und sah dann wie die Tür langsam aufging. Er entsicherte die Waffe schon mal. "Wenn ich sag renn, dann tue es Summer" Meinte er noch zu ihr bevor ihn eine sehr bekannte Stimme entgegen flog "Beth?" In Null komma Nichts lies er seine Waffe sinken. Denn der da rein kam, war seine Nichte. Er sah zu @Beth Williams hin als sie beteuerte das sie es wirklich ist. "Verdammt Beth" Summer lies ihn dann los und er ging auf sie kleine Blonde Frau zu die er leibevoll in den Arm nahm " Ich dachte schon ich seh dich nie wieder" In nicht einmal kürzester Zeit fand er seine halbe Familie wieder. Erst Shawn dann Summer und nun Beth. "Wie geht es dir?" Fragte er dann und sah sie von oben bis unten genauer an.

nach oben springen

#54

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 23:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einerseits konnte sie ihn verstehen, er hatte auch nie versucht sie zu verstehen, doch irgendwann musste eben sie nachgeben. Sie wollte es mit Rick, doch der verplante Kerl musste alles Planen doch so liebte sie ihn. Sie atmete aus und sah ihn an. " Nein, aber du es auch nicht besser gemacht als du immer gegangen bist Rick" sagte sie und sah ihn dabei an. Sein lachen bemerkte sie doch fand sie das ganze nicht so lustig wie er es anscheinend. Bei seinen Worten verdrehte sie nur ihre Augen und sagte nichts mehr, es war sinnlos.

Ja ein Thema von den vielen Themen war nun beendet. Sie wollte nicht weiter stochern denn sonst würde er explodieren. Das Thema hatten sie schon oft, manchmal hatte sie auch gedacht das er auf der Wache mit einer was hatte. So oft wie er da war und dann auch noch so lange. Ihr erstes Treffen war schon lustig gewesen, die Anzeige für den Fahrer der ihren Wagen geschrottet hatte doch von dem hatte sie nie wieder irgendwas gehört.Sie legte ihre Arme um seinen Körper und muss bei seinen Worten grinsen. " Mr. Williams, sie sind aber nicht immer unschuldig das ich so bin, aber ich weiß das ich dich manchmal zur Verzweiflung bringe." sagte sie mit einem grinsen auf den Lippen.Sie schloss ihre Augen als er seine Stirn auf ihren Kopf lehnte.

Nun sie konnte ihn verstehen weshalb er nicht wollte das sie mitging und so tat sie es auch nicht. Beth, die kleine Nichte von ihm. War sie noch am Leben, sie hatte keine Ahnung. Hier war sie sicher und nichts konnte ihr passieren, so würde sie wissen das Rick mit seinen Gedanken bei der Sache war und so auch wieder heil zu ihr zurück kommen wird. Das er ihr nicht sagen konnte wie viele Leichen er rausgeschafft hatte war ihr klar, sie wollte es eigentlich garnicht wissen. Wie viele Menschen gestorben waren. " Naja anmachen tust du mich immer, aber ich denke nicht das es hier der richtige Ort ist um Sex zu haben" lachte sie und sah dabei in sein Gesicht. Sie sah wie die Tür sich langsam öffnete und ihr Herz begann schneller zu schlagen, Rick legte einen Finger auf ihre Lippe und sie wurde still. Sie klammerte sich an ihn und lies die Türe für keinen Moment aus den Augen.

Die Tür stand dann sperrangelweit offen, sie sah einen Schatten und hörte wie Rick die Waffe entsicherte. Sie nickte nur bei seinen Worten, sie würde machen was er sagte, keine Widerworte. Die Stimme die dann erklang, irgendwo her kannte sie diese.Sie sollte keine Angst haben, sie hatte sie aber. Da fiel auch schon der Name. ° Beth?" sie versuchte sich zu erinnern. Rick lies die Waffe sinken, keine Gefahr sie lies Rick los und trat einen schritt von ihm weg. Sie sah wie Rick auf das blonde Mädchen zu ging und sie blieb stehen. Sie war irgendwie noch geschock.

@Rick Williams @Beth Williams

nach oben springen

#55

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 23:25
von Beth Williams (gelöscht)
avatar

Beth konnte verstehen das Rick die Waffe auf sie gerichtet hatte, sie hatte das Leid was draussen abging selbst erlebt, sie wusste doch selbst nicht wieso das alles passierte, dann hatte sie ihre Mom und auch ihren Dad nicht mehr gesehen seid, ach sie wusste nicht wie lange das her war. Sie wünschte sich nur ihr altes Leben wieder, sie wollte wieder zur Schule gehen und einfach nur Teenie sein, doch das war von heute auf morgen alles nichr mehr möglich. Sie hatte keine Ahnung warum das alles passierte, sie wusste nicht wie sie damit umgehen sollte, das sie von einen Tag auf den nächsten Erwachsen sein musste, denn sie schlug sich alleine durch die Welt, bis ebend heute, denn nun hatte sie einen Teil ihrer Familie wieder. Doch war ihr Dad auch hier?? Ihr Onkel war es, also konnte ihr Dad auch nicht weit sein. Hoffte sie jedenfalls. Beth wusste nicht gleich wie sie sich verhalten sollte, denn Waffen hatte sie weit aus genug gesehen und vor sich gehabt, sie selbst hatte auch eine bei sich aber benutzen konnte sie diese nicht mehr denn keine Monition mehr, sie hatte noch das Messer bei sich, damit konnte sie sich auch mehr als gut zu wehr setzen aber nun war sie auch am Ende ihrer Kräfte.

Nun stand sie vor den beiden und Rick senkte sofort seine Waffe als er das Blonde Mädchen erkannt hatte, sie nahm ihm das alles nicht Übel , sicher hätte sie es nicht anders gemacht. Wenn man das Grauen draussen sah, musste man doch so reagieren. Beth sah ihn an als dieser auf sie zu kam."Ja ich bin es."sagte sie nur denn er nannte wieder ihren Namen."Rick mir geht es gut soweit ich bin nur geschwächt, habe Hunger und würde so gerne duschen, ist das hier möglich?? Ich habe seid Tagen kein Wasser mehr gesehen."Sagte sie nur denn man würde es sicher auch riechen können. Sie nahm ihren Onkel auch sofort in die Arme."Geht es dir auch gut?? Ist Dad auch hier??" Fragte sie nach, denn sie hatte soviele Fragen."Mom habt ihr Mom auch gesehen."Gott Beth konnte sich nicht mehr halten sie war so glücklich das sie ihre Familie wieder hatte.

Sie sah Rick an."Tut mir leid das ich dich mit all den Fragen so überfalle aber ich bin so froh das ich euch alle wieder habe."Sie verstand immer noch nicht was da draussen vor sich ging, nur das die Walker gefährlich waren das hatte sie mittlerweile verstanden."Gott was ist da draussen nur los."Sagte sie bevor sie sich auf einen der Stühle fallen lies denn sie hatte keine Kraft mehr sich auf den Beinen zu halten, ihre Blessuren taten ihr Übliches dazu denn jetzt wo sie zur Ruhe kam, kamen auch die Schmerzen und die Müdigkeit. Sie sah Rick wieder an."Ich dachte auch ich sehe auch alle nie wieder."Lächelte sie bevor sie Summer an sah, sie erinnerte sich sicher nicht mehr an sie oder doch. Leicht lächelte sie."Hallo Summer , schön dich zu sehen."Sie sah mitgemommen aus.

@Rick Williams @Summer Martinez

nach oben springen

#56

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 20.08.2015 23:53
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Okay er wollte das das Thema nun beendet ist. Also sprach er einfach nun nicht mehr darüber und nickte einfach nur. So gab sie wohl endlich Ruhe, und er? Er hatte seine Ruhe Okay sie hatte auf der einen Seite vollkommen recht, er ging immer wenn sowas kam. Aber was anderes konnte er eben nicht. Flucht war das was ihn dazu immer leitete.

Was sie immer dachte. Er würde sie wenn sie das nun ansprechen würde, grinsend ansehen. Er hatte sicherlich keine auf der Wache. Und die da waren, waren alle viel zu jung gewesen. Und er war ja nun auch nicht wie sein Kollege. Der eine nach der anderen flach legte. Der sogar eine Freundin zu Hause sitzen hatte, und die ahnte davon nicht einmal was. Ja ja da war er doch schon mehr als froh das er treu war. Er hob leicht eine Augenbraue "Ach ja? Also ich bin immer unschuldig." Meinte er dann und hielt sie dabei weiter im Arm.

Da er sich beruhigt hatte vom lachen, brachte ihn @Summer Martinez auch gleich wieder zum lachen "Also Babe, das hat dich früher auch nicht gestört, wenn wir woanders Sex hatten, ausser im Bett. Auto, Wald, See.... Soll ich noch mehr aufzählen?" Fragte er dann grinsend. "Und glaub mir, es ist ein Kloster. Die werden hier sicherlich wenn dann selbst Hand angelegt haben. " Okay ob es nun stimmte wusste er nicht. Aber gut. Da es nun eh nicht mehr bewohnt war, konnte man doch hier machen was man wollte. Oder etwa nicht ? Und ihre Finger waren gerade eher einen Schraubstock ähnlich, so sehr klammerte sie sich an ihn.

Als Rick das Blonde Mädchen endlich erkannt hatte, und es sich raus gestellt hatte das es @Beth Williams ist war er erleichtert das sie lebte. Sie sagte ihn zwar das ihr gut ginge. Aber dem glaubte er nicht, so untersuchte er sie eben weiter "Beth red nicht so ein unsinn, dir geht es gar nicht gut. " Murmelte er dann zu ihr und schaute sich um wegen dem Wasser. Hier fand er nicht das gewünschte Objekt. So wandte er sich zu Summer "Schatz magst du mal gucken ob in der Küche oder so Wasser ist? Und irgendwas zu essen?" Fragte er diese dann. Danach wandte er sich wieder zu beth die in der Zwischenzeit sich auf einen der Stühle fallen gelassen hat. Rick kniete sich neben sie "Mir geht es gut, Summer geht es auch gut. Und auch Shawn geht es gut. "Da würde ihre zweite Frage dann auch geklärt sein, ob Shawn auch hier wäre. Aber er sagte es dennoch noch einmal "Ja dein Dad ist auch hier." Doch bei ihrer Mom, wusste er das nicht. Dabei schüttelte er leicht den Kopf. "Sorry ich hab deine Mom nicht gesehen. Ich hab Summer auch erst hier wieder gefunden."

Rick lächelte Beth an als sie sich entschuldigt hatte "Es ist okay. Du hast uns wieder, dann hat man so viele fragen. " Er verstand sie vollkommen, ihn würde es auch nicht anders gehen, doch hatte er noch nicht all zu viele fragen gestellt. "Bist du alleine? Oder sind mehr bei dir gewesen?" Fragte er sie dann endlich mal. Vielleicht gab es noch mehr überlebende. Auch er sah zu Summer hin als sie noch immer etwas ängstlich da stand. "Babe du erinnerst dich doch an Beth. Shawn sein kleiner Engel"

zuletzt bearbeitet 20.08.2015 23:54 | nach oben springen

#57

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 21.08.2015 00:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war nun auch beendet , Summer würde schluss endlich schon das bekommen was sie wollte. Aber das war gerade nicht mehr das wichtigste, wichtig war das sie Rick wieder bei sich hatte und nur das zählte. Auch wenn die Situation gerade ungünstig war über dieses Thema zu sprechen hatten sie es getan und sie war froh darüber das es geklärt war.

Sie würde es ihm auf keinen Fall sagen, sie wusste was er machen würde, entweder er würde wütend werden oder würde sie auslachen aber in diesem Falle würde die Situation zwei zutreffen. Er würde sie auslachen denn wenn sie eines wusste dann dass das Rick sie niemals betrügen würde. Egal wie viel Streit die beiden hätten das würde er ihr nicht antun dazu liebte er die junge Frau einfach zu sehr. Sie lächelte ihn sanft an und schmiegte sich an ihn. " Ja immer, ich explodiere immer von alleine du hast nie eine Schuld" sagte sie mit einem grinsen auf den Lippen.
Auch wenn sie nicht wusste warum sie grinste, innerlich war sie doch geschaffen und kraftlos. Sie zeigte es nicht, sie wollte es auch nicht zeigen.

Ihr Blick lag auf @Rick Williams und sie muss doch grinsen, er hatte Recht sonst hatte sie auch nichts gestört aber hier? Nein hier wollte sie wirklich keinen Sex. " So gern ich Sex mit dir hätte Schatz, aber nicht hier, wenn ich mir nur vorstelle das hier Leichen gelegen haben turnt es mich schon ab und ich könnte mich übergeben. In meinem Bett später können wir das gerne machen. " sagte sie und lächelte ihn dabei an. Irgendwie schon komisch sie waren in einem Kloster was leer war, daran zu denken das sie später höchstwahrscheinlich Sex haben lies sie schmunzeln. " Schatz" sagte sie nur und grinst. Er konnte froh sein das sie nichts anderes in ihrer Hand hatte, denn sie hatte gerade mehr Kraft als ihr lieb war.

Das blonde Mädchen trat in den Gemeinschaftsraum und Summer wurde ruhig. Was war gerade los mit ihr? Irgendwie fühlte sie sich nicht gut, sie konnte die Blessuren an ihren Beinen sehen und ihr wurde schlecht. Gerade kam in ihr alles hoch was verborgen geblieben ist in den letzten Monaten und in den Moment als sie Rick wieder gesehen hatte. Sie hörte dem jungen Mädchen nur zu. Sie hatte Hunger, wollte Duschen. Als Rick sie ansprach nickte sie nur. Doch irgendwie bewegten sich ihre Beine nicht vom Fleck. Sie hörte was sie zu ihr sagte und Summer versuchte zu lächeln. " H..Hallo Beth" es kam nichts aus ihren Mund. Sie hörte Rick weiter zu und ihre Atmung wurde schneller. Sie schloss ihre Augen und nickte nur als Rick zu ihr sprach. " Ich...ich erinnere mich" sagte sie kurz und knapp und setzte sich einen Moment hin. Wenn sie daran dachte wie die kleine alleine durch den Wald gerannt war, alleine gekämpft hatte und nicht wusste ob jemand am Leben war, wurde ihr Schwarz vor Augen. Wenn es für sie schon nicht einfach war wie war es dann für sie gewesen.

@Beth Williams

zuletzt bearbeitet 21.08.2015 00:11 | nach oben springen

#58

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 21.08.2015 11:33
von Beth Williams (gelöscht)
avatar

Beth wunderte sich doch etwas über den Zustand von Summer denn sie schien sich nicht mehr an sie zu erinnern, doch war das ein Wunder bei der Hölle die sie alle durch machen mussten, Beth war froh das sie noch alles wusste, das sie ihren Namen noch wusste, das sie wusste wie alt sie war und woher sie stammte, Summer hingegen wirkte verstört und ängstlich, sie musste einiges durch haben, doch auch Beth ging es nicht anders, sie war alleine, sie wurde von ihrer Mom getrennt und ihren Dad hatte sie seid fast einem Jahr nicht mehr gesehen. Beth sehnte sich nach ihrem Dad denn sie liebte ihn auch wenn sie nicht wusste wie es ihm ging aber sie glaubte fest daran das er noch lebte. Beth sah ihren Onkel an und winkte ab."Rick mir geht es wirklich gut ich bin nur erschöpft und müde, ich rede mir nichts ein, die kleinen Blessuren werden wieder heilen mach dir keine Sorgen."Sie wusste das Rick sich immer sorgen um sie machte, so war er schon immer, er war ja auch der Bruder ihres Vaters, denn dieser war auch nicht besser, behandelte sie immer wie sein Kleines Mädchen wie seine Prinzessin, sicher war sie das auch und würde es auch immer sein.

Rick schickte Summer dann los damit sie ihr was zu trinken holte doch diese nahm das nicht wirklich wahr."Lass doch ich kann es mir doch selbst holen ich denke es geht ihr nicht gut, sie sieht blass aus."Meinte sie und deutete auf Summer. Als Rick ihr dann aber sagte das auch ihr Dad hier war, sprang sie auf."Wo ist er??" Fragte sie sofort nach, doch sie fiel gleich wieder auf den Stuhl denn sie war doch etwas zu schwach, die Kräfte liessen nach."Gott ich sollte mal langsamer machen."Lächelte sie matt denn sie brauchte Ruhe und vor allem eine Dusche. Doch ihre Augen wurden gleich wieder etwas nasser als sie hörte das ihre Mom wohl nicht hier war."Das darf nicht sein, sie muss noch leben, es kann nicht sein das sie nicht hier angekommen ist, wir wurden unterwegs getrennt ich habe sie verloren."Beth wollte das nicht glauben und schmiss die Hände vor das Gesicht und schluchste denn sie wollte ihre ganze Familie wieder haben.

Beth war froh das Rick ihr die ganzen Fragen nicht übel nahm denn diese hatte sie nun mal , das kannte man doch, wenn man so lange alleine war."Ich danke dir, ich danke dir auch dafür das du auf Dad aufgepasst hast."Lächelte sie bevor sie wieder zu Summer sah, diese schien sie wirklich nicht zu erkennen. Beth stand auf und ging zu ihr, langsam und behutsam legte sie ihr eine Hand auf den Oberschenkel."Summer erkennst du mich nicht mehr?? Ich bin es die Kleine Prinzessin von Shawn."Meinte sie dann nochmal auch wenn Rick ihr das schon gesagt hatte." Beth sah ihren Onkel an."Rick was hat sie??" Wollte Beth dann wissen, sie schien wirklich etwas verstört zu sein. Rick wollte wissen ob sie alleine war."Ich bin alleine her gekommen, es gab ein Paar Leute die mir sagten das ich hier her muss aber diese sind nicht mit gekommen ich weiss nicht wo sie hin sind, aber ich war die meiste Zeit alleine, es war nicht leicht aber ich habe es geschafft." Lächelte sie, wenn man überlegte das sie erst 16 Jahre alt war.

@Rick Williams @Summer Martinez

nach oben springen

#59

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 21.08.2015 22:35
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Oh ja er würde sie auslachen, eindeutig das war so sicher wie das Amen in der Kirche. Er musste echt sagen, @Summer Martinez hatte einfälle die grenzten echt schon an ein Wunder. Als wenn er sie betrügen würde, noch eine andere hätte. Okay, er musste echt schon zugeben das er bevor er sie kennen gelernt hatte, eher sowas wie eine Nacht Beziehungen hatte. Aber nachdem er mit ihr zusammen war änderte es sich schlagartig. Da interessierten ihn die anderen Frauen nicht mehr. Da gab es für ihn nur Summer. "Ich wusste gar nicht, das dich was abturnt. Also als ich damals angeschossen wurde, bist wortwörtlich über mich hergefallen im Krankenhaus. Okay, erst hast du mir die Hölle auf Erden geschenkt aber danach hast du mich einfach flach gelegt"
"Psst" Murmelte er und merkte weiterhin wie ihr Griff um seinen Arm war.

Rick sah zu Summer hin als sie am stottern war. Himmel was war denn nun mit ihr los. "Babe setzt dich. Ich hol gleich das Wasser für Beth" Meinte er dann liebevoll zu ihr hin. Er wandte sich dann wieder an Beth als sie "Du bleibst auch hier sitzen. Ich hole es gleich" Wenn er den Weg doch nur noch wüsste Es war eindeutig zu groß hier. "Shawn ist draußen....."Doch da klopfte es auch schon am Fenster und er sah mit angehobener Augenbraue da hin. "Das ist nicht sein Ernst nun" Murrig wie er in der letzten Zeit nun mal war trat er an das Fenster ran, was er auch im gleichen Moment aufriss "Verdammt @Shawn Williams hier drinnen sitzt deine Tochter, die halb am verdursten ist. " brüllte er diesen auch gleich an "Ich komm gleich raus. Aber erst einmal seh ich nach @Beth Williams die ist in Moment wichtiger. " Murrte er weiter und knallte das Fenster wieder zu, was wieder aufsprang aber. Aber das war ihn in Moment egal denn in den Moment schmiss Beth die Hände vor ihren gesicht und sah sie an " Beth, wir finden deine Mom schon, sie lebt bestimmt" Er beruhigte Beth etwas damit. Doch als beth fragte was mit Summer ist, holte er tief Luft. " Es ist alles etwas viel für sie. Sie hat mich gerade auch erst wieder gefunden. Und wir hatten irgendwie nichts besseres zu tun, als uns gleich wieder anzulegen" Obwohl er es witzig fand wie Summer sich ihn gegenüber benahm. Als Beth am reden war strich er ihr die dreckigen Blonden Haare aus ihren Gesicht "Wir schaffen es hier. Und deine Mom kommt auch her." So hoffte er einfach, das sie auch her fand. Und nicht als Zombie endete, wie alle anderen. " Ich bin auch alleine hergekommen, hatte nur mein Pferd dabei. "Und Beth wusste ganz genau das er nicht reiten konnte, und sie würde sicherlich im gelächter gleich ausbrechen

nach oben springen

#60

RE: Gemeinschatfsraum

in Erdgeschoss 21.08.2015 22:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Tja ihre Einfälle und Ideen waren manchmal wirklich schräg, was sie sich auch manchmal einbildete aber das war nun mal Summer. So war sie eben , sie war noch nie anders gewesen so hatte er sie kennen gelernt und für sie hatte er sein altes Ich aufgegeben, somit wusste sie das er sie niemals Betrügen würde. Wenn er es doch tun würde, müsste er rennen. Sie konnte ihn um die halbe Erde jagen wenn sie wollte. Bei seinen Worten verdrehte sie ihre Augen und sah ihn an. " Naja für unser erstes mal der langen Zeit trennung muss es nicht umbedingt dieser Ort sein Rick" sagte sie. An dem Sex im Krankenhaus konnte sie sich nur zu gut erinnern.

Was war nun wirklich mit ihr los? Sie war komplett ängstlich, ihr Gesicht war blass und sie musste zugeben gerade drehte sich alles im Kreis. Gerade eben war sie noch taff gewesen aber nun Beth zusehen mit den Blessuren und allem war zu viel. Es war alles zu viel für sie gewesen, alles auf einmal kam hoch, erst die trennung mit Rick, dann lief sie ihm plötzlich über den Weg, sie war froh darüber doch war es einfach zu viel auf einmal. Sie nickte Rick nur zu, sie setzte sich und atmete langsam ein und aus. Gerade spielte alles verrückt, ihre Atmung, ihr Kreislauf alles. Als Beth zu ihr rüber kam ihre Hände auf ihre Oberschenkel legte und sie danach fragte ob sie , sie nicht mehr erkannte schluckte sie. " Doch..ich weiß " sagte sie nur und legte sich dann hin. Gerade war ihr einfach alles zu viel. Sie hörte das klopfen an der Fensterscheibe doch stand sie nicht auf. Es schien sein Bruder zu sein @Shawn Williams , das geschrei von @Rick Williams war nicht zu überhören. Summer schloss ihre Augen und versuchte wieder einen klaren Kopf zu bekommen doch nichts. Neben bei hörte sie was die beiden sprachen. Die Stimme von @Beth Williams behielt sie im Vordergrund.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Loki LindqvistA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Benjamin McKenzie
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 54 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 723 Themen und 315042 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:
Ann Huntingbell, Benjamin McKenzie, Casandra Stevens, Cecil Allistair, Ethan Haddock, Fiona, Jermaine Davis, Jordan Graham, Kyra Fell, Liv Anderson, Loki Lindqvist, Madison Bohen, Nicole Stark, Raven Sinclair, Ruben Thorne
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen