WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#61

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 17.01.2017 19:59
von Maximilian Stone (gelöscht)
avatar

@Annabeth Chase manchmal gehen die Verlinkungen ja nicht^^

nach oben springen

#62

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 18.01.2017 13:02
von Annabeth Chase (gelöscht)
avatar

Ich poste heute Abend sofort.

Entschuldigt das es so lang gedauert hat.

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 22:51 | nach oben springen

#63

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 18.01.2017 22:51
von Annabeth Chase (gelöscht)
avatar

Nicht nur @Kaylee Colt freute sich über den Regen. Es tat ungemein gut den Staub der vergangenen Tage entlich los zu werden. Auch wenn die kühle Brise eher einen sturm vermuten ließe. Es kühlte die Gemüter und Körper gleichermaßen ab. Aber vielleicht empfand auch nur ich es als warm. Die letzten Tage und Wochen waren schlag auf schlag passiert und man hatte kaum die Möglichkeit etwas zu verarbeiten. Was vielleicht auch ein Grund war wieso ich Schwierigkeiten hatte mich zu konzentrieren. So entging mir zwar nicht das Kay etwas wollte, oder zumindest gesagt hatte, allerdings wusste ich nicht so genau wie sie igre Farge gemeint hatte.
Hinter uns standen @Maximilian Stone und sein neugefundener Vater. Es störte mich nicht das ich beobachtet wurde. Jeder tat seinen Teil der Gruppe bei. Seltsame Einfälle schien meiner zu sein. Obwohl es in meinen Augen eine vollkommen normale Reaktion war. Zwar waren wir keine Fische, konnten aber ohne Wasser nunmal nicht überleben. Und ich konnte nicht ahnen das es hier genug Wasservorräte geben würde. Ich sah von Kaylee zu @Sebastian Stone als er sich zu uns begab und mir eine Flasche reichte. Allem Anscheinen nach war das bereits abgekocht. Ich lächelte dankbar und nickte ihm zu. Trotzdem roch ich schon automatisch am Flaschenhals als ich den Deckel abgeschraubt hatte. Aber natürlich roch es nach nichts und ich wagte einen Schluck davon. Ich ging immer noch nicht davon aus das er mich umbringen wollte. Dazu war die Methode einfach viel zu umständlich. Nach einem erfrischten Geräusch das einer Getränkewerbung Konkurrenz machen konnte, wurde wohl mehr oder weniger einstimmig beschlossen den Hof lieber zu verlassen und im Gebäude schutz zu suchen.
Ich sammelte meine eigene Flasche wieder ein und folgte der kleinen Gruppe. Im Trockenen angekommen reiche ich Sebastian seine Flasche zurück. Das Donnergrollen ließ mich gänzlich kalt, nicht ein mal zucken. Ein Geräusch das ich nicht unbedingt vermisste. Ich sah lediglich durch die Fenster wie das Wetter weiter umschlug. Das versprach ein heftiger Sturm zu werden. Vielleicht sollte man die Türen noch ein wenig sicherer machen, schoß es mir durch den Kopf. Geräusche waren für mich zwar unerheblich, aber zu viel Lärm würde es den Untoten leichter machen ungescholten zu uns vorzudringen.
Ich hatte die Tür hinter mir ins Schloss fallen lassen und das würde normalerweise wohl auch reichen um die Untoten auszusperren, jedoch ließ sich der Wind nicht so einfach überlisten. Den Naturgewallten war es egal welche Türen aufgeschoben wurden. Uns nicht. "Ein Schlüssel?" Fiel ich den Anderen vielleicht ins Wort und gestikullierte die Tür damit zu verriegeln. "Damit der Wind die Tür nicht aufbrechen kann." Ich sprach jetzt schneller, das war mir bewusst, aber auch da konnte ich nicht verhindern das man mein Manko herausshören konnte. Meine Aussprache würde eben immer anders klingen als bei allen anderen. Auch wenn mich das nicht störte.

nach oben springen

#64

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 19.01.2017 19:14
von Maximilian Stone (gelöscht)
nach oben springen

#65

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 05.06.2017 21:03
von Mike Chamberlain (gelöscht)
avatar

--> von irgendwo

Inzwischen hatte er sich an die Arbeit gemacht, die toten Körper aus den Gemäuern des Klosters zu holen und mittels einer Schubkarre, die er gefunden hatte, auf einen Haufen etwas außerhalb des Geländes zu bringen. Dieser Haufen hatte sich inzwischen ansehnlich aufgetürrmt, weshalb er sich auf kurz an der Mauer eine Erholungspause gönnte. Sein Körper schmerzte, von der Anstrengung die Leichenteile auf die Schubarre zu hiefen und diese auf über den Waldweg zu verfrachten.
Die Handschuhe, die er anhatte um seine Haut vor verletzungen zu schützen, zog er aus uns lies sie auf den Boden zwischen seinen Beinen fallen. Mit der linken Hand umfasste er seine rechte Schulter und versuchte die Verspannung raus zu massieren. Der Schmerz ließ ihn leise aufkeuchen und er lehnte den Kopf gegen die Steinmauer hinter sich. Neben ihm stand die Schubkarre, auf der ein von der Zeit zerfressender Körper eines Zombies lag und ihn mit einem verzogenen Lächeln anstarrte. "Na alter" murmelte er und sah den Zombie an "Du hattest auch schonmal bessere Zeiten, was?" murmelte er und lehnt den Kopf wieder gegen die Wand, um mit seinem neuen Freund weiter zu sprechen "Deinem Grinsen nach zu Urteilen, hast du keinen Grund dir Sorgen zu machen." er spielte mit einem Stock rum, welcher neben ihm auf dem Boden lag. "Ich hab das Gefühl ich Lebe nur, um mir sorgen zu machen. Nicht, dass meine Freundin seit dem Unfall sich jeden Morgen übergibt, nein...mein bester Freund @Noah Harper ist irgendwo in der Vallapampa und ich weiß nicht mal, ob er noch lebt. Meine Schwester schwirrt da draußen irgendwo rum - wenn sie denn noch lebt - und eine Form von Sicherheit haben wir Dank euch auch nicht wirklich." er hob den Kopf und funkelte seinem stummen Zuhörer an "Und du hast ja keine Ahnung wie gerne ich jetzt einen guten Schluck Whiskey hätte..." er seufzte und fährt sich mit der Hand durch die Haare "aber du kannst nichts dafür. Du hast auch mal gelebt, hast dir auch mal sorgen gemacht, hast geliebt...bis du zu dem geworden bist, was du nun bist..."

@Mary-Ann Roberts

nach oben springen

#66

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 08.06.2017 10:42
von Mary-Ann Roberts (gelöscht)
avatar

"Du weißt schon das das ziemlich schräg ist, wenn du mit toten Zombies redest, als wolltest du sie auf einen Drink einladen." Mary trat näher und sah Mike mit diesem süßen Lächeln an, das sie ihm immer schenkte wenn sie sich über ihn amüsierte. Die letzte Tage, die Mike sie nahezu dazu gezwungen hatte im Bett zu bleiben, gut getan. Auch wenn man diese mit Decken, Tüchern und Schlafsäcken gepolsterte Brett kaum als Bett bezeichnen konnte. Sofort erntet sie natürlich einen Vorwurfsvollen Blick und sie hob beschwichtigend die Hände. "Es geht mir gut!" beteuerte sie und trat noch etwas näher, legte ihre Hände an seine Seiten und umfasste ihn leicht.
Zu ihrem Leidwesen, roch Mike gerade nicht sonderlich gut. Wäre es nur Schweiß von der Arbeit gewesen, wäre es ja vielleicht zu ertragen, doch der Gestank von verwesendem Fleisch und geronnen Blut war abscheulich. Sofort rührte sich Marys zur Zeit sehr empfindlicher Magen in einem heftigen ziehen, das sie zu unterdrücken versuchte. Das konnte unmöglich noch von der Gehirnerschütterung kommen, die Kopfschmerzen waren abgeklungen und es ging ihr die meiste zeit gut, bis auf eben ihren Magen.

"UAHh, das ist abscheulich" maulte sie und wandte sich von Mike, mit getrumpfter Nase und verzogener Miene ab. Dummerweise half das nicht. Ihr entschuldigender Blick wurde leicht Panisch, Dann schlug sie sich die Hand vor den Mund, die andere vor den Bauch und floh einige Meter weiter hinter ein Gebüsch, wo eine recht eindeutige Geräuschkulisse, eindrucksvoll schilderte was da vor sich ging.

@Mike Chamberlain

nach oben springen

#67

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 11.06.2017 21:56
von Mike Chamberlain (gelöscht)
avatar

Er zuckte zusammen als die weibliche Stimme erklang. Im ersten Moment starrte er den Zombie - den MÄNNLICHEN Zombie - mehr als nur irritiert an, als er die Bewegung am Rande seines Blickfeldes Wahrnahm und aufsah "Mary!" erklang seine Stimme halb erfreut, halb empört und er stand auf. Seine Augen wandelten sich vom fröhlichen Leuchten hin zum bösen Funkeln "Verdammt Mary, was machst du hier? Du solltest noch im Bett liegen und dich schonen" oder was man eben als BEtt bezeichnen mochte. Aber sie sollte liegen, sich ausruhen
"Es geht dir gut?" seine rechte Augenbraue hob sich nach oben. "Sicher?" hackte er nach und musterte seine Freundin besorgt. "Gestern hast du dir noch die Seele aus dem Leib gekotzt" legte er auf die Waagschale und spürte ihre Hände an seiner Seite "ich bin leicht dreckig" deutet er an, und wollte gar nicht wissen, wie er roch. Doch Marys Gesicht nach zu urteilen, war es kein angenehmer duft.
Auch ihre Reaktion sprach für einen eher weniger vorteilhaften Geruch hin und so verzog sich seine Lippen leicht zu einem grinsen "ich hab dich gew..." er unterbrach sich, als sie erneut ihren Margeninhalt mit der Weltgeschichte teilte "MARY" sagte er und war mit drei Schritten an ihrer Seite. Doch bevor er seine Arme um sie legte, wich er wieder etwas zurück, Schließlich war er nicht nur dreckig, sondern stank bestialisch. Er wollte ihr nicht noch mehr Grund zum Kotzen geben "Dir geht es also besser?" fragte er und sah sie an, versucht sauer...doch die Sorge verdunkelte seine Augen.

@Mary-Ann Roberts

nach oben springen

#68

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 11.06.2017 22:49
von Scott Carter (gelöscht)
avatar

xxx

zuletzt bearbeitet 11.06.2017 22:50 | nach oben springen

#69

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 11.06.2017 22:51
von Mary-Ann Roberts (gelöscht)
avatar

Mary bekam am Rande mit, wie Mike besorgt näher kam, doch da hob sie auch schon die Hand um ihm zu zeigen er sollte nicht näher kommen während sie immer noch würgte. Tja, vielleicht waren seine Einwände doch nicht so unbegründet wie sie dachte, als sie ein wenig Wehmütig ihr spärliches Frühstück auf dem Boden betrachtet. Doch von dem Anblick wurde ihr gleich wieder übel, so das sie sich abwandte und sich mit dem Ärmel den Mund abwischte, auch wenn das alles andere als fein war. Als sie zu Mike blickte, sah sie die Sorge in seinem Augen und auf seinen Zügen. "Wirklich, bis eben ging es mir wirklich gut!" schwor sie. Am liebsten hätte sie sich gerade in ihrer Enttäuschung wieder in seine Arme geworfen, doch behielt sie besser Abstand. "Der Kopf tut auch nicht mehr weh!" fügte sie hinzu. Es war ihr wirklich schleierhaft, woher diese Morgendliche Übelkeit herrührte.

Mary schwieg einen Moment und starrte Mike hilflos an ehe sie ihre Worte wiederfand und warum sie eigentlich gekommen war.
"Ich vermisse dich! Bist du hier bald fertig?" fragte sie und lugte an ihm vorbei um zu sehen wie weit er war. Dabei fiel ihr Blick wieder auf die Leichen was sie die Übelkeit schwer herunter schlucken lies, doch mehr hatte sie jetzt ohnehin nicht zu geben. "Kann es sein das die Dinger immer hässlicher werden?" fragte sie und grinste ein wenig mitgenommen. Eigentlich war sie nicht so Zart besaitet, noch etwas worüber sie sich wunderte. Sie hatte sich schon Umhänge auf den Gedärmen von Beißern geknotet um nicht entdeckt zu werden und nun brachte sie jede Kleinigkeit dazu, das sich ihr Magen umdrehte!? °Da... schon wieder, allein der Gedanke URG° Es war ja bei weitem nicht nur der Gestank der Leichen, selbst den Geruch manchen Nahrungsmittel oder Deos, sofern sie welche hatten, machten ihr zu schaffen. Ihre hübschen braunen Augen richteten sich wieder auf @Mike Chamberlain .

nach oben springen

#70

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 14.06.2017 21:45
von Mike Chamberlain (gelöscht)
avatar

Ihre erhobene Hand hätte es nicht bedarft um ihn zum Stoppen zu bringen. Er fühlte sich nicht nur dreckig, sondern war es auch. Dennoch wollte er sie am liebsten in den Arm nehmen und drücken. Doch blieb er auf abstand und sah sie dafür umso besorgter an. "Wirklich?" er verschränkt die Arme vor der Brust und musterte sie aus der Ferne, was seine Sorge, gepaart mit der Wut die ihn überkam weil er ihr nicht helfen konnte, keinen abbruch tat. "Verdammt Mary! Du hast einen Schlag auf den Kopf bekommen und kannst seit dem kaum etwas zu essen bei dir behalten?! Es geht dir also gut, ja? Du bist doch nur noch haut und knochen!" das stimmte nicht ganz, aber in seiner Sorge übertrieb er halt etwas. Aufgebracht läuft er auf und ab, wie ein Tiger im Käfig und sah dabei immer wieder zu Mary rüber "Und jetzt stehst du hier, draußen, obwohl ich dir gesagt habe, dass du liegen bleiben sollst, bist du dir dein Essen nicht mehr durch den Kopf gehen lässt, aber neeein, du kommst raus und übergibst dich schonwieder?!" er blieb stehen und funkelte seine Freundin an.

Ihre Worte nahmen seinen den Wind aus den Segeln und er ließ die Arme an seinen Händen sinken. "ich vermisse dich doch auch" murmelte er und atmete tief durch "Und genau deswegen möchte ich doch, dass du wieder gesund wirst." sagte und blickte zurück zu seiner Schubkarre, wo sein Kumpane von eben saß, und mit herabhängenden Hautfetzen zu ihn rüber grinste. "Sie verwesen immer mehr. Die Zeit nagt eben doch an ihnen, schließlich sind sie tot." er zuckte die Schultern und sah wieder zu Mary und seufzte "Was machen wir mit dir, hmm?"

@Mary-Ann Roberts

nach oben springen

#71

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 15.06.2017 19:07
von Mary-Ann Roberts (gelöscht)
avatar

Auf seine Frage, was sie nun mit ihr selber machen sollten blieb sie Stumm, zuckte nur mit den Schultern. Ihr viel da leider derzeit auch nichts konstruktives ein. "Vielleicht sollte ich doch wieder rein gehen und mich noch ein wenig hinlegen." Räumte sie schließlich ein. Der Vorfall hier draußen hatte sie eine menge Kraft gekostet, die sie sich eigentlich nicht leisten konnte. "Wann denkst du bist du hier fertig?" fragte sie dann noch. Ihm nicht so nahe sein zu können wie sie es gerne wollte, war ein wirklich schreckliches Gefühl, zumal in ihr ohnehin seit dem Unfall ein schreckliche Gefühlschaos herrschte, dass sie so gar nicht verstand.
@Mike Chamberlain

nach oben springen

#72

RE: Gemüsegarten

in Außenbereich 26.06.2017 18:08
von Mike Chamberlain (gelöscht)
avatar

Er nickte bei ihren Worten uns ein besorgter Ausdruck huschte über sein Gesicht "vielleicht solltest du das tun, Mary. Und Gesund werden" Dass hinter dieser Übelkeit etwas ganz anderes liegen könnte, ahnte er doch nicht. An sowas dachte Mann auch gar nicht, zumindest nicht in der heutigen Zeit. Da waren zu viele andere Gedanken in seinem Kopf, die so einer Sache keinen Raum boten.
Ihre Frage bezüglich der Zeit ließ ihn kurz umschauen. Die Schubkarre war noch voll. Sein Gesprächspartner saß grinsend auf einem anderen und ließ den Kiefer etwas herab hängen. Daneben lag noch immer ein kleiner Haufen, doch war er bei weitem nicht mehr so groß, wie noch vor wenigen Stunden. "Nicht lange. Ich bringe die Karre hier noch weg und mache mich dann Sauber." das war das einzig Gute an dem Unwetter - die Regentonnen waren voll und so konnte er sich waschen gehen. "Ich komme dann zu dir ... wenn du mich wieder riechen kannst" er lächelte leicht.

@Mary-Ann Roberts
//sorry fürs warten

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Samantha Tanis
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 723 Themen und 315770 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Jermaine Davis, Raven Sinclair
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen