WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#31

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 24.03.2015 21:25
von Levin Johnson (gelöscht)
avatar

Levin verzog sich eben etwas Abseits von allen einfach aus Reflex denn hätte er doch nicht gedacht das die Herde so scheiß gierig war und die Geheime Tür zum bärsten bringen würde. Der Teenie hatte gerade die Fackel zwischen den Spalten geschoben und sah sich die Karte genauer an. Doch war er auch sehr müde. °nicht einschlafen, wach bleiben° ermahnte er sich und dennoch waren es seine Schüsse, seine Flucht warum alle hier von der Herden überrannt wurden. Aber alle Aussagen ließen ihn nur danach still nicken. Es war so wie es war und alle lebten. Also Fuck Off.
Aber er dachte auch nicht mehr darüber nach. In der Rolle des Nerd`s war der Quaterback wirklich noch niemals. Doch, er nahm es an, sollten ihn doch alle für bescheuert halten oder auch nicht. Kaum jemand wusste wie sehr er alles um Geschichte in sich aufsog außer sein Bruder und Ty, und niemals hätte er gedacht das es so kommen würde und er einen Trupp auf solch einer Art mal helfen können würde wegen seinen Kenntnissen. Es machte ihn stolz, doch hatte er auch Angst. Immer wieder sah er nach hinten, wie es Trance ging denn musste die Gruppe hier zusammen halten wenn sie aus diesem Irrgarten hinaus kommen wollten.
Freimaurer, Jonas hatte recht und es war nicht unüblich. Die Elite gehörte den Freimaurern an, sie standen für Recht und Ordnung. Meist liefen diese eben unter Zisterzienserklöstern. Aber dies hier kannte er nicht. Es war ihm nicht bekannt das eines in D.C stand. Aber durch all die Jahre gingen eben Papiere verloren. Der Abt, wenn war der Abt, also das Oberhaupt des Kloster ein Anhänger von den Freimaurern.
Und was Levin fand, der Spruch den er lächelnd zu Jonas hin, vorher nickend zustimmte, bestätigte es den Jungen. Gerne hätte er seine Gedanken zu Ende gebracht, aber war er so sehr auf die Karte fixiert und überlegte eben, er dachte so angestrengt nach denn musste es immer, zu jeder Zeit für den Abt einen Fluchtweg nach draußen geben, also auch hier. Somit war Levin voll weg und hörte nicht die Zombies die hindurch brachen. Erst als plötzlich Finger nach ihm griffen ließ er die Karte fallen. Levin hatte ja seine Waffe in der Hand doch waren es zuviele die plötzlich da waren obwohl er auf einige Schoß. Er wurde gepackt und von einem Hungrigen untoten besonders in die Mangel genommen. Sein Herz, es schlug so schnell wie noch niemals zuvor. "Nein." wimmerte er leicht und seine Angst war nicht zu Beschreiben die er hatte. Levin war von Texas aus bis hier her gekommen, alleine und jetzt sollte es so enden? Einen Blick warf er noch zu Jonas, Mason und Jonas die gegen die anderen Kämpften. Ein lauter Schrei erfolgte als der scheiß untote so scheiße an seinem Arm herumriss während er ihn festhielt, und sein linkes Handgelenk brach. James kam zu ihm gerannt während die Kleidung von Levin durch das zerren leicht aufgerissen wurde. "Helf mir." mehr konnte der Junge nicht sagen als er schon mit seinem Hinterkopf gegen die Wand knallte sowie seinem Körper und sternchen sah. Wie ein nasser Sack ging er zu Boden und weg war er. Alles weitere was somit geschah, bekam er nicht mit. Wie alle erneut einer sehr unterschiedlichen, aber Einheit glichen.

Erst das klopfen gegen seine Wangen ließ sein Kopf brummen, alles in ihm schien als ob es eingeschlafen war und erwachen, so kribbelnd fühlte es sich an. Es dauerte etwas, er blinzelte erst leicht ehe er James ansah und sich seine Augen weiteten. Mit einem Ruck setzte er sich auf, kam kurz überhaupt nicht klar. "Lebe ich noch?" wollte seine linke Hand bewegen und keuchte vor Schmerzen auf. Gut, er war hier kurz verwirrt.
Levin sah sich um, sah all die toten-untoten, sah James an. "Leben noch alle?" flüsterte er kaum hörbar, meinte natürlich Trance, Jonas und Mason und wusste nicht, was er mit seiner rechten Hand zuerst berühren sollte was ihm weh tat. "Danke." sah er so ganz kurz James in dessen Augen ehe er sich einfach zurück fallen ließ. Die geschlossenen Tore hatte er gesehen, auch deutlich wie die scheiß Walker noch immer ihre Hände durch streckten aber nicht hinein kamen.
Er hatte vorhin eine Theorie gehabt, eine Idee die hier heraus führen könnte, aber war er gerade so verwirrt, so schwer atmend das diese für den Moment voll weg war.

@James Fell

nach oben springen

#32

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 24.03.2015 23:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was Mason wollte sich Formatieren? Na bis jetzt hatte doch jeder seine Aufgaben gehabt, Einstein schaute das er sie hier her brachte, Mason stützte ihn wo es ging und James incl. Jonas verbrachten ihre Zeit damit die Verletzte Trance hier her zu bekommen. danach war die Aufgabenverteilung ebenfalls klar. Umschauen und sichern und sich um die Patienten kümmern.James hoffte einmal das der Junge hier mit der Karte einen Plan hatte wie sie wieder hier rauskommen konnten; bzw wo der Ausgang des Tunnels lag. Das hier war so gar nicht nach seinem Geschmack, alles war vermodert und das sich an anderen Ende keine Ahnung wie viele dieser Bestien stauten, ne daran wollte er gar nicht erst denken. Nein er wollte nicht darüber nachdenken wie viel diese Geheime Tür aushalten würde. Zum Glück hatte er dafür aber auch keine Zeit denn er kümmerte sich um @Trance .

Jeder hatte seine Aufgabe und wieder einmal konnte man beobachten wie ich eine Fremde Gruppe in einer Notsituation super ergänzen konnte. Ehe sich alle wieder erholen konnten kamen auch schon wieder eine Menge dieser Bestien an. Fast im selben Augenblick wie sie ebenfalls hörte auch James die herannahende Meute und verfrachtete sie in den hier wohl sichersten Raum.
Ihm war klar das sie schnell machen mussten, wenn sie nicht bald die Kotze; wegen des üblen Geruchs, aufwischen wollten.

Jeder hatte seinen Part, Jonas verband dies mit zählen der Köpfe die er niederstreckte, Mason damit sich vorzunehmen sich eine andere Waffe zu suche und James verbrachte die Zeit damit die Biester von der Tür zu Trance und zu Levin fern zu halten. Der Hilferuf von Levin ging James durch Mark und Bein. Natürlich versuchte sich James zu beeilen um an diesen ran zu kommen und er war auch irgendwie Froh endlich die ungeteilte Aufmerksamkeit der Bestie zu haben. Mit seinem Kampfmesser vernichtete er diesen dann. So ging es mit den anderen ebenfalls und schnell war klar das sie für den Moment in Sicherheit waren.

Jonas und Mason gehorchten ihm aufs Wort und gingen zu Trance. James hingegen schaute sich Levin genau an. Das gebrochene Handgelenk viel direkt auf doch schaute James weiter. Mason trat auf einmal neben James und fragte was mit Levin sei. Nun sicher konnte er sich gerade nicht sein nur eben das offensichtliche. "gebrochenes Handgelenk und noch immer bewusstlos... Kratzer und Bisse habe ich nicht gesehen aber ich schaue noch nach" gab er ihm als Antwort. Kurz danach kam der Junge dann auch wieder ins hier und jetzt. Schmunzelnd sah er den Jungen an als dieser fragte ob er denn noch leben sollte. "Ja du lebst noch! Aber dein Handgelenk..."weiter kam er nicht denn da fand er es auch schon selber raus. "Wir müssen es ruhig stellen."James wusste was zu machen war doch mit den Bestien vor dem Gitter war das keine Gute Idee. Der Junge würde hier alles zusammen schreien und die Meute noch mehr aufmischen. Die Nächste Frage kam und auch James sah sich um. "Ja es leben auch noch alle, es ist besser ausgegangen als gedacht!" oh wie wahr, hätte der Junge nicht Köpfchen bewiesen wären jetzt alle tot.

James half dem Jungen beim Aufsetzen und kontrollierte augenscheinlich die Kleidung des Jungen. "Levin hast du irgendwas gemerkt ob er dich gekratzt oder gebissen hat?" fragte er ernst in seine Augen schauend. Sie alle mussten es einfach wissen und hoffte auf das Verständnis das James sich ihn anschauen würde. Es musste einfach sein.
@Mason Harper ging in der Zwischenzeit wieder in die Abstellkammer und sah sich nach Werkzeug um das er neben dem Dolch benutzen konnte. ein kurzer Blick ging über die Schulter zu den anderen beiden. Mit ihnen schien alles in Ordnung zu sein, naja bis auf den offensichtlichen Fall das jeder die Nase von solchen Überraschungen die Nase voll hatte. "Jonas hast du Wasser oder so dabei? "fragte James kurz und überlegte. Er musste einfach das Handgelenk des Jungen wieder richten. Es war echt zum Mäuse melken , Mason ging in den Raum , Trance saß auf der Bank und keiner wusste genau wie es ihr ging und ob sie die Wahrheit sagen würde. James brauchte Hilfe. Kurzer Hand hob er den Jungen auf und setzte ihn ebenfalls auf die Bank. So hatten sie beide Verletzten im Auge und Jonas konnte James helfen. "Levin ich werde dir das Handgelenk wieder richten!" Kurz zog er seinen Rucksack aus und nahm ein leeres Magazin raus. "Beiß da drauf.. es wird weh tun das kann ich dir jetzt schon sagen aber versuch nicht die Meute noch mehr aufzuschrecken!" gab er in einem Befehlston von sich. Ein kurzer Blick zu Jonas und er wusste hoffentlich das er nun Levin festhalten sollte. Dann krempelte er bei dem Jungen den Pulli hoch und nahm dessen Hand in seine. Wenn Trance nun wieder etwas bei sich wäre und auch wieder mitbekommen würde das sie den Jungen am besten mit Fragen ablenken konnte dann würde das ganze schnell über die Bühne gehen. "Levin schau mich an. Ich zähle bis drei und dann renke ich dir die Knochen wieder an die Stelle an die sie gehören!" James begann zu zählen doch zwischen eins und zwei Zog er bereits daran. Es wäre in Überraschungsmoment und dieser konnte man gut ausnutzen. Weiterhin die Hand überstreckt griff er nach einem weiterem Magazin das er leerte und es als Stütze an dem Handgelenk mit einem Stück Stoff befestigte. Als dies dann geschehen war lies sich auch einmal ein James zurück fallen. Der kühle Boden half wirklich gut um wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

zuletzt bearbeitet 24.03.2015 23:46 | nach oben springen

#33

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 18:52
von Trance (gelöscht)
avatar

Ihre Aktion war sicher nicht die beste gewesen, aber so war sie nun mal, erst Handeln und dann Nachdenken.
In der Regel funktionierte es zwar, doch waren die Ergebnisse nicht immer die besten.
"Ein Königreich für Paracetamol, Aspirin ich nehme auch Maxalt..."Murmelte sie und ließ sich dann von Mason und Jonas zurück zur Bank helfen. Diese Schwäche passte ihr gerade gar nicht, es war ihr sogar unangenehm...in ihrem schmerzenden Kopf schossen die Gedanken herum, dass die Männer sie vielleicht als Schwach und als Ballast an sahen. Trance gab ein gepresstes Stöhnen von sich, dass allerdings nicht von ihren schmerzen her kam.

Auf der Bank sitzend schwenkte sie leicht, die Übelkeit war wieder da, doch vermutete sie, dass diese nicht von den Kopfschmerzen sondern von dem Geruch aus der Kammer her kam.
Die Dunkelblonde begann gefährlich nach vorn-über zu schwenken und hätte sicher ein erneutes treffen mit dem Boden, gehabt, wenn man sie nicht zuvor abgefangen hatte. "Danke..."murmelte sie und sah hoch. "Tut mir leid...das vorhin..." entschuldigte sie sich bei @Jonas Fleming dafür, dass sie abermals ihre Armbrust auf ihn gerichtete hatte. "Viellicht wird es zu einem running gag." Meinte sie und grinste ihn leicht an.

Als James mit Lev an ankam, rutschte sie etwas zur Seite.
Noch wehrend sie James Worte vernahm, griff sie nach Levins gesunder Hand und drückte diese. "Willst du meine Hand halten und sie drücken? Ich glaub sonst falle ich um." Meinte sie und stellte es so hin, dass sie seine Unterstützer bräuchte. Sie hatte nur zu gut verstanden, was ihre Aufgabe war. "Erzählst du mir, was du frühe gemacht hast?" fing sie auch schon wieder an, ihm fragen zu stellen. "Wo her weißt du das alles? Wenn du es mir verrätst, sag ich dir auch, was ich früher gemacht habe." mit leicht zusammen gekniffen Augen grinste sie schief. Sie wollte eigentlich nur noch schlafen und hoffen, dass der Schmerz bald auf hören würde, dennoch redete sie weiter um ihn abzulenken. "Ich wette mit dir, du würdest es nicht vermuten..."

Das Mason weiter nach brauchbaren Gegenständen suchte, bekam sie nicht mit.
Auf die Zombies, die immer noch durch die Gitter nach ihnen griffen und mögliche Artgenossen herbei lockten, achtete sie nicht, allerdings nur so lange, bis einer sagen würde, es gäbe keinen anderen Ausgang...hoffentlich, würde dies aber nicht so sein.

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 18:55 | nach oben springen

#34

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 20:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jonas hatte Trance nur einen Augenblick losgelassen, da drohte sich schon wieder nach vorne umzukippen. Erneut legte er ihr beide Hände an die Schultern und richtete sie wieder auf. "Schon ok!" lächelte er aufmunternd. "Sagen wir: es ist gerade auf deine Kopfverletzung zurück zu führen." Er lächelte sie smart an und lies sie erneut probehalber los, als James den Jungen neben sie setzte. Jonas sah kurz zu der verletzten Hand die Levin mit der anderen fixierte, und zischte durch die Zähne. °Das sah ja nicht so gut aus°. Trance schien sich diesmal halten zu können und so trat Jonas zurück um James Platz zu machen. Offensichtlich wusste dieser was er tat.

Masons Frage nach etwas Waffen ähnliches konnte er nur mit einem Achselzucken beantworten. Er war gar nicht dazu gekommen sich alles genauer anzuschauen. Überhaupt hatte sie kaum Zeit gehabt Atem zu holen. Beißer standen nun an fast jedem Ausgang und warteten auf ihr Mittagessen. Sie würden sich wohl hier rauskämpfen müssen, überlegte er. Erst mal war aber etwas Zeit. Endlich kam er dazu seinen Rucksack abzunehmen. James hatte ihn nach Wasser gefragt.

Das Geräusch das die Knochen an Levins Hand machten, als James sie richtete, beeindruckt ihn mehr als gedacht und er zuckte ein wenig zusammen, auch weil der Laut den Levin kurz darauf verlauten lies nicht weniger unangenehm war. Jonas stellte seinen Rucksack auf den Tisch und öffnete ihn. Sein Blick fiel auf die wenigen Vorräte. Dann sah er erneut auf und in die Runde. Trance versuchte sich selbst und Levin aufrecht zu halten während James die Hand nun schiente und verband. Konnte er ihnen wirklich vertrauen?

Bislang war keine Zeit sich darüber Gedanken zu machen. Mason war noch nicht aus dem Lagerraum zurück, es klang aber als bräche er dort an Holz herum. Ein kurzer Blick um sich zu versichern das die Biester draußen blieben dann verfolgte er wieder James tun und musterte ihn. Der Kleidung nach zu urteilen ein Militär. Aber gut da konnte man sich täuschen. Er selbst war schließlich auch wie ein Soldat gekleidet doch war nicht mehr als ein Tagelöhner mit Hochschulabschluss. Offenbar hatte er medizinische Kenntnisse und auch etwas Erfahrung im Nahkampf. Die Vermutung das er also wirklich mal dem Militär angehörte lag nahe.

Trance und Levin schienen beide einfach Zivilisten zu sein, so wie er oder wie er es auch von Mason vermutete. Ihn konnte er jedoch am wenigsten einschätzen. James lies sich nach hinten fallen und blieb liegen, den Blick an die Decke gerichtet. Im ersten Moment dachte der junge halb Latino er könnte sich infiziert haben, doch er war nur erschöpft. Über Levin machte er sich da mehr Sorgen und beäugte ihn ein wenig skeptisch. Doch er hoffte einfach mal das James in gewissenhaft untersucht hatte.

Jonas wandte sich seinem Rucksack erneut zu. Verdeckte jedoch den Inhalt in dem er sich davor schob. Trance konnte sicher ein Schmerzmittel gebrauchen sowie auch Levin. Vor einiger Zeit hatte er die Tabletten noch aus einer Hausapotheke erbeuten können. Er verdrängte das Gefühl das er es noch bereuen würde und nahm für Den Jungen und die Frau je zwei Pillen in die Hand, steckte aber das Röhrchen wieder zurück. Dazu zog er seine Wasserflasche heraus. Die PET Flasche sah nicht mehr sehr ansehnlich aus, tat jedoch ihren Zweck.

Als er an James der noch immer am Boden lag vorbei ging sah er auf diesen herunter. Er sah erschöpft aus, so wie sie alle. Dennoch taxierte er ihn sowie auch Jonas ihn einen Augenblick betrachtete, doch Jonas wandte den Blick schließlich als erster ab. Er bot beiden verletzten die Tabletten gegen die Schmerzen an und das Wasser dazu. Jonas achtete jedoch darauf das keiner zuviel trank. Offenbar hatten die drei keine eigen Vorräte, und was Mason hatte konnte er nicht sagen, genauso wenig wie lange sie brauchen würden um hier herauszukommen. Also würde er rationieren was er hatte.

Nachdem Blondie und der Junge ihre Pillen runtergespült hatten bot er auch dem am Boden liegenden Soldaten seine Flasche an. "Sei sparsam" sagte Fleming mit einer auffordernden Geste, das Wasser anzunehmen, in der Hoffnung das dieser genug Disziplin besaß nicht alles zu trinken.
Jonas verschloss den Rucksack wieder, und zog sein Messer aus dem Beinholster. Behielt aber die Umliegenden Personen im Auge. Mit einer schnellen Bewegung schnitt er das Kaninchen vom Rucksack los und knallte es auf den Tisch um es aus zunehmen. Immer wieder den Blick auf die Zombies gerichtet ob sie durchbrechen würden. Die Machete lag zwar griffbereit doch in Anbetracht der gierigen Meute vor den Gittern, war seine Gelassenheit bemerkenswert.

@Levin Johnson

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 20:40 | nach oben springen

#35

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 21:01
von Levin Johnson (gelöscht)
avatar

Als James etwas von ruhig stellen sagte, dachte der Junge an eine Schiene bevor ihm die Bilder wieder in den Kopf kommen und er leicht anfängt zu zittern. Er hatte gelaubt, das war es also konnte Levin die Aussage kaum glauben von James das er noch lebte, aber die schmerzen die er hatte, dies bestätigte ihm dieses. "Gekratzt?" er sah an sich herunter nachdem James ihm beim aufsetzen half. "Nein, wirklich nicht." aber es war auch Okay wenn James nach gucken würde. "Ich hoffe es jawohl." versuchte er leicht zu schmunzeln und hatte Angst. James fragte Jonas wegen Wasser den er jetzt so wirklich sah und Levin nickte. "Gut." das alle lebten und es ihn mehr schlecht als recht gut ging. Er war ihnen alle sehr dankbar, denn wie gesagt, es gab die Menschen die den glauben an ebe diese verlor und dann ihn. James half den Jungen hoch und ehe er sich versah, saß er schon neben Trance. "Alles klar?" fragte er sie leicht neben der Spur und sah dann James an. "Heilt das nicht von selbst?" griff er nach der Hand von Trance, feste drückte er diese während Jonas ihn fest hielt. "Was geht hier ab?" hörte er dann was James sagte wegen das es weh tun würde während Mason alles hier untersuchte.

So sah er zu Trance hin "Ich war noch bis vor ungefäht zehn Monaten in Texas auf Klassenfahrt." sieht er dann zu James hin der sein Handgelenk richten will und versucht es instinktiv weg zu ziehen. Aber Trance lenkt ihn erfolgreich ab. "Ich suche hier meinen Bruder und Ty, sie beiden Leben ich weiß das. Ich war Quaterback, bin vor einem Monat 16 geworden, ging zur Schule und habe noch in Texas meinen ersten Joint geraucht aber James, bitte komm schon!" wurde ich sehr nervös und ihm schossen so peinlich wie es ihm war, Tränen in die Augen und sah wieder zu Trance hin. "Ich liebe Geschichte einfach." sagte der jüngste hier nur und hörte dann wieder James zu bevor er noch kurz zu Trance sah. "Jetzt bist du dran." verließ er sich darauf was sie gesagt hatte.

Levin nahm das Magazin zwischen seinen Zähnen und konnte somit nicht mehr reden. "Fmuck!" kam es von ihm, fixierte James und er dachte bei drei geht es los aber nein...er schrie, der Junge schrie versuchte sich jedoch zusammen zu reißen. Doch es tat höllisch weh. Das Magazin zwischen seinen Zähnen dämpfte dessen Schreien und er ließ sich in die Bank hinein sacken. Er kannte schmerzen doch dies ging darüber hinaus. Ein paar Tränen kullerten aus seinen Augen, sah apatisch einfach starr gegen die Wand hin während sich James auch mal seine Pause gönnte und er das Handgelenk von Levin fixiert hatte. Sagen konnte der Junge jedoch nichts mehr, er blinzelte nur noch vor sich her.

Jonas gab ihm Wasser und gierig nahm er die Tablette entgegen die er schluckte und Trank. "Danke" Levin ließ sich immer weiter sacken und da fiel es ihm wieder ein was er vorhin gedacht hatte. Er war mehr in einem Bewusstlosen drohenden dämmer Zustand aber hörte er auch noch deutlich die verfickten Laute der Zombies. "Drei." sagte er somit. "Die Heilige Zahl der Templer war drei, egal in welchem Raum, wenn der Abt hier war, muss es einen Ausweg geben, einen weiteren Geheimweg. Es waren Irrgärten. Guckt, ob ihr etwas dreifach seht, Zahlen, Ziffern, Gegenstände, egal was..." weiter kam der Junge nicht ehe sich seine Augen schlossen und er weg war, ganz weit weg. Sie alle waren ein Trupp und Levin wollte auch hier noch versuchen ein Teil von ihnen zu sein.

@James Fell

nach oben springen

#36

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ständig fragte sich James wie sie hier je wieder raus kommen konnten, an allen sichtlichen Ausgängen waren diese Biester die noch immer nach ihrem Fleisch lechzten. James wusste genau warum er sich zehn Monate eingesperrt hatte, das er nun gleich am ersten Tag in der neuen Freiheit so eingedrängt werden würde, damit hatte er nicht gerechnet.
Wieder hörte James dem Jungen zu und sah ihn erstaunt an. Jetzt gab es aber wirklich kein zurück mehr, der Junge musste untersucht werden, konnte doch nicht sein das dieser nicht wusste ob er gekratzt oder gebissen wurde. Nein hier war Handlungsbedarf gefragt und es war dem Ex-Soldaten nun auch mehr als Egal ob Levin nun einstimmen würde oder nicht. Er willigte zum Glück ein. James nahm noch direkt vor Ort die Stellen unter die Lupe die zerrissen waren. Es war nichts zu sehen , außer die gebrochene Hand und eben dir Schürfwunde am Kopf.
Wenn das hier so weiter gehen würde , dann würden am Ende des Tages nicht mehr viele Leben. Immerhin konnten Jonas, James und Mason nicht die ganze Zeit ein Auge auf die zwei werfen.

Die Fragen des Jungen waren unnötig, nein es konnte so nicht selber heilen außer er wollte mit einem entstelltem Handgelenk ewig rumlaufen und was hier ab ging? Nun James versuchte dieses Handgelenk zu richten.
James hatte keine Zeit um den Gesprächen von Trance und Levin zu folgen denn dieser musste sich auf das was er jetzt tat konzentrieren. Dies funktionierte auch wunderbar, der Aufschrei des Jungen war nicht so heftig wie erwartet und somit gab es für die Zombies keinen weiteren Grund noch energischer hier rein zu wollen.

Als diese ganze Verarzterei dann auch einmal für James ein Ende hatte, legte dieser sich einfach zurück. Es war ihm Scheiß Egal wo er sich gerade hinlegte; es hätte genauso gut ein Beißer sein können neben den er sich hinlegte, dies war aber zum Glück nicht der Fall.
Tief atmete James einmal durch und betrachtete die Instabilität der Decke, es war hier unten wirklich nicht berauschend doch was sollten sie machen. Sein Blick ging auch noch weiter durch den Raum und bekam dann mit wie Jonas ihn musterte. Argwöhnisch schaute er zurück und dann zu den beiden Verletzten. Dann ging Jonas an ihm vorbei und starrte ihn wieder an. Was sollte das denn? Hatte James etwa etwas im Gesicht hängen? Nun es war auch egal gewesen denn nun richtete er seine Aufmerksamkeit auf die Tabletten die Jonas den beiden reichten. James betete zu Gott; sollte es den noch geben, das dieser hier gerade keine Asperin vertickte, das wäre nicht gerade Vorteilhaft gewesen bei den offenen wunden. Es hieß also einmal darauf zu vertrauen das Jonas wusste das Asperin Blutverdünnend war.

James hatte kurz seinen Arm über seine Augen gelegt da hörte er auch schon Jonas der mit ihm sprach. War das sein Ernst? Als würde James nicht wissen wie man mit Wasser haushalten musste. Im Irak hatten er sich zusammen mit einem Kollegen über Stunden mit einer verdammten Caprisonne über Wasser gehalten und das bei sengender Sonneneinstrahlung. "Keine Sorge ich mach das schon nicht leer" gab er nur kopfschüttelnd von sich. Klar war es nett von ihm , James auch etwas von dem Wasser ab zugegeben aber nachdem was er nun schon für diese Truppe hier gemacht hatte war es doch verwunderlich das man ihm so wenig vertraute. James nahm also einen kleinen Schluck von dem Wasser und reichte diese dann dankend wieder an Jonas weiter. Es tat ihm gut den sein Mund glich wirklich schon einer Wüste; wie als hätte man einen ganzen Esslöffel Mehl verspeist.


Noch einmal sah er zu Levin der auf einmal wieder mit seinem nerdigen Gespräch anfing. Er sollte sich lieber etwas ausruhen als das er uns etwas von drei Heiligen erzählte. Tief durchatmend sah er sich noch immer liegend um. Etwas das mit einer drei zu tun hatte. Wäre James nun nicht zu aufgekratzt gewesen hätte er es wohl Levin gleich gemacht, denn dieser Schlummerte augenscheinlich gerade weg, hier waren aber zu viele von diesen Bestien; als das sich James hätte ebenso entspannen können.
Wieder einmal ging James Blick zu Jonas und betrachtete was er da mit diesem Kaninchen anrichtete. "Ist das dein Ernst? Soll ich vllt noch eines der Tore aufmachen damit du sie gleich füttern kannst?" fragte er etwas pissig zu Jonas. Das Lechzen der Beißer wurde auch schon mehr und somit konnte James eins und eins zusammen zählen. James stand auf und ging zu dem Tisch, beäugte genau wie Jonas den Hasen aus einander nahm. "Wie bitte willst du das denn nun verarbeiten? Willst du hier ein Lagerfeuer innerhalb der verrottenden Leichen machen?" fragte er kurz und wand sich dann wieder von ihm ab. Wäre James nicht so müde und KO gewesen wäre diese Sachen anscheinend an ihm vorbei gegangen und es ihm egal gewesen doch jetzt gerade regte es ihn einfach nur noch auf das er den Hasen hier ausnahm. Vllt würde er ja auch noch die Gedärme des Tieres an die Gitter hängen damit diese Biester wenigstens einen kleinen Erfolg hatten.


@Trance

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 22:12 | nach oben springen

#37

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 22:27
von Trance (gelöscht)
avatar

Sie schnaubte etwas auf. "Dann bin ich gespannt, was du sagst, wenn ich nicht mehr verletzt bin." Ihr Verhalten konnte man nämlich wirklich nicht auf ihre Verletzung zurück führen. "Ich glaube es nämlich nicht." Meinte sie, weiter schief grinsend.
"Wo ist Eigentlich der andere hin?" Das Mason nach Waffen oder vergleichbarem suchte, hatte sie nicht wirklich mit bekommen.
Als der Junge anfing zu reden, hörte sie ihm aufmerksam zu.

"ich war nie wirklich auf ner Klassen fahrt." Gestand sie dem Jungen und versuchte ihn weiter abzulenken.
"Ich hatte so etwas wie...Privat Unterricht." vermutlich kamen sie jetzt auf den Gedanken, sie sei ein verzogenes Gör, was sie aber keines Fall war.
Sie nickte, als er weiter erzählte und drückte immer mal wieder seine Hand. Als er dann fertig mit reden und James mit einer Behandlung, erschlaffe der Junge neben ihr sichtlich. Der Schrei wurde durch das Magazin gedämpft, die tränen waren ihr keinesfalls entgangen. Vorsichtig löste sie ihre Hand aus seiner und legte ihm dann, den Arm um die Schultern und zog ihn an sich.
"Ist gut..."Sprach sie und atmete einmal kurz ein. Der Schrei, gedämpft wie er war, hallten dennoch leicht in ihrem Kopf wieder. "Das wird schon." Murmelte sie und war sich nicht sicher, ob sie seine Hand oder ihren Kopf meinte. Vermutlich war es beides.
"Dann bin ich jetzt dran..." Meinte sie Müde und legte den Kopf in den Nacken. Den jüngsten hielt sie immer noch an sich.
"Ich Stamme aus einer Artisten Familie." Sprach sie dann endlich und sah ihn kurz an. "Das hättest du nicht erwartet..."Schmunzelte sie und legte den Kopf wieder in den Nacken. "Meine Familie hat hoch oben auf dem Trapez gearbeitet...ich war Messer Werferin." Langsam ließ sie den Kopf wieder nach vorne fallen und sah den Jungen, der Stumm die ein oder andere träne weinte, an. "ich verrate dir etwas...sag es nicht den anderen..." Kurz grinste sie @Jonas Fleming an, und sah kurz zu James, der auf dem Boden lag, ehe sie sich zu Lev´s Ohr beugte und ihm etwas zu flüsterte, so das, nur er es hören konnte.
"Ich hab wahnsinge Höhen Angst." dann richtete sie ihren Kopf wieder auf.

Wehrend sie also dem Jungen, ihre größte und vermutliche einzige Angst nannte, war Jonas aufgestanden und kramte in seinen Rucksack herum. Scheinbar hatte gefunden was er suchte, denn er kam mit Wasser und zwei Tabletten wieder, die er ihnen reichte.
Trance hob eine Augenbraue. "Echt?" Fragte sie und nahm die Schmerztablette entgegen.
Wasser brauchte sie keins zum schlucken der Tablette, doch bestand er darauf, dass sie alle einen Schluck nahmen.
"Du bist ein Rette in der Not..." meinte sie und lehnte sich mit einem Seufzen zurück.
"Sag mal James, gab es im Bunker Medikamente?" Denn wenn ja, war es echt schieße, dass sie diese nicht eingesteckt hatte.
doch hatte sie nichts vergleichbares gesehen. Wehrend sie James angesprochen hatte, redete Levin von Zahlen und Gegenstände die sich häuften, ein Hinweis auf den weitern Weg.
Als der Junge dann völlig im Land der Träume versunken war, ließ sie ihren Arm um seine Schultern, er war der Jüngste und auch wenn sie gerade nicht viel tun konnte, fühlte sie sich irgendwie für ihn verantwortlich. Vielleicht war das auch so eine Frauchen Sachen, sie wusste es nicht.

Mit einem lächeln auf dem Gesicht, schloss sie die Augen und legte ihren Kopf wieder in den Nacken, sie spürte bereits, wie der Pain Kill seinen Job tat.
"Streitet euch leiser." Murrte sie und meinte damit die beiden verbliebenden in diesen Raum. Es war kein wirklicher Streit...

nach oben springen

#38

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 25.03.2015 22:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jonas begann in aller Seelenruhe das Karnickel aus-zunehmen. Es war lange genug tot um nicht mehr nach frischem Blut zu riechen, also würde es ihre Gäste nicht allzu nervös machen. Doch James machte es dafür nervös genug um sich aus seiner Rückenlage zu befreien und Protest anzumelden. Seine sarkastische Bemerkung quittierte Jonas mit einem verständnislosen Blick in seine blauen Augen. Er schien wirklich aufgebracht. "Also, für fünf Leute ist das schon recht knapp mit dem Hungerhaken hier..." er hob den inzwischen bereits vom Fell befreiten Körper an, drehte ihn nochmal um und klatschte ihn zurück auf die Tischplatte um den Bauchraum zu öffnen. Dennoch sah er immer wieder zu James und versuchte ihn mit seiner Gelassenheit ein wenig zu beruhigen. "Aber wenn du mit ihnen gerne teilen willst - Bitte, tu´ dir keinen Zwang an!" Er deutete auf das Gitter "Und ja, so was wie ein Feuer wär nicht schlecht denn roh, sind die Dinger nicht besonders gut. etwas Zäh!" fügte er an.

Natürlich musste ihm Jonas mit dem selben Sarkasmus begegnen. Doch er lies sich auch nicht aus der Ruhe bringen oder beirren. Nur das Trance sich meldete und um Ruhe bat, darauf reagierte er und senkte seine Stimme etwas.
Wieder grinste er James an, der inzwischen vor Wut kochte. Jonas konnte sehen wie seine Kiefer mahlten und er sich versuchte zu beherrschen. Bestimmt dachte er das Jonas ihn nicht ernst nahm, also atmete er durch und sah ihn diesmal ernst an, um seinen Standpunkt zu erläutern, bevor er eins aufs Maul bekam.

"James, richtig?" Fragte er sicherheitshalber, man konnte sich ja mal vertun wenn man so viele Menschen auf einmal kennen lernte. "Ich weiß nicht wo du die letzten Monate verbracht hast oder mit was...." sagte er bearbeitete aber in Ruhe das Kaninchen weiter und wühlte gerade nach den Innereien in seinem Bauch. "Ich jedenfalls habe gefühlte 1000 dieser Dinger da draußen erledigt, und mich hauptsächlich von erjagtem ernährt. An einem Kadaver der ein paar Stunden tot ist, haben die kein Interesse." Jonas riss eine Handvoll Gedärme heraus, klatschte sie auf den Tisch und suchte weiter nach Herz und Lunge "Ein Feuerchen, wird diesen Braten in etwas essbares verwandeln, eventuell die Luft erträglicher riechen lassen und die da draußen sicher nicht mehr Interesse an den hier Lebenden zeigen lassen, als sie es ohnehin schon tun."

Jonas hatte das Herz gefunden und mit einem kleinen Ruck, hielt er es in Händen. Grinsend bot er es James an, war sich aber sicher das dieser es ablehnen würde. "Außerdem... früher oder später kommen sie ohnehin hier rein, und ich will nicht hungrig sterben müssen!" beendete er nun sein Plädoyer. Kurz sah sich Jonas um, doch Trance und Levin schienen im Land der Träume zu sein und Mason immer noch auf der Suche nach einer wirkungsvolleren Waffe. Also grinste er James erneut an der ohnehin nur verständnislos guckte und steckte das Herz selbst in den Mund. Er kaute, schluckte und leckte sich einmal über die Lippen. Ein Blick in James Augen verriet gleich das er nicht glaubte wen er da vor sich hatte und er schluckte den Ekel offensichtlich herunter. Gespannt wartete Jonas nun auf seine Reaktion.

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 23:34 | nach oben springen

#39

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 26.03.2015 09:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Levin Johnson

Verlinkung wurde vergessen

nach oben springen

#40

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 26.03.2015 20:07
von Levin Johnson (gelöscht)
avatar

Von dem Karnikel bekam er nicht wirklich etwas mit doch wäre dies ein Festhmahl und würde Jonas zustimmen, die Walker rochen die Menschen, sie waren hier umzingelt und eines der Tore öffnen? Gegen diese kämpfen? Aus überlebensinstinkt würde dies jeder hier tun aber es musste noch etwas geben. Die Schmerzen die er spürte waren unbeschreiblich aber dämpften eben das Magazin dessen Schreie. Trance hatte ihren Arm um ihn gelegt und Levin nahm diesen an. Er schmiegte sich an sie heran und war furchtbar müde, geschafft einfach als er erschlaffte, war ihr Arm noch immer da.

Er nickte leicht wegen ihren Worten und so peinlich wie es ihm kurz war, es tat höllisch weh das er weinte. Trance fing nun wie versprochen an zu erzählen. "Aus Artisten?" somit leuchtete ihn auch der Privat Unterricht ein. "Echt?" leuchteten leicht seine Augen dabei wie er es gerade konnte. Und prompt folgte ihre Aussage. "Nein, nicht wirklich." lächelte der jüngste ganz leicht und immer näher kam er der Schulter von Trance. "Messer werfe..." doch weiter kam er nicht da Trance ihm ein Geheimnis verriet was er niemals weiter sagen würde. So bleute ihm auch die Aussage von ihr ein als sie nicht mit auf das Dach wollte. Er schmunzelte sie aus müden fertigen Augen an. "Ich verstehe." doch war es wirklich zum lachen eigentlich. Eine Artistin hatte Höhenangst aber ihre Nähe tat ihm gerade sehr gut. So legte der Junge nun seinen Kopf auf ihre Schulter ab und sah noch zu James hin nachdem sein Handgelenk versorgt war und schlief bei ihr ein.

Von dem Streit bekam er somit nichts mit, vorerst. Er schlief etwas und wachte dann auch auf. Ob Trance noch schlief sah er in dem Moment nicht doch drückte er kurz ihre Hand, sie musste durch halten, viel zu wenige Menschen wie sie alle hier gab es. James war in einem Wortgefecht mit James verwickelt und noch immer streckten die gierigen Walker ihre Hände durch die Gitterstäbe. Sein Gedanken waren Rush und Ty. Also sagte er nichts, sondern stand auf und sah sich alles an. Dafür nahm er eine Fackel in seine Hand und achtete auf James oder Jonas nicht. Hier gab es einen Weg heraus und den würde/musste er finden.

@James Fell

nach oben springen

#41

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 26.03.2015 20:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Dieser Kerl brachte James noch zur Weißglut. Er trieb sein Spielchen immer weiter und weiter. Angeekelt sah James dabei nur zu wie dieser das Karnickel auseinander nahm. Klar hatte er das in Kriegsgebieten auch schon einmal erlebt und machen müssen aber das war auch eine ganz andere Situation gewesen. Der Ex Soldat war übermüdet und somit leicht reizbar, dies hatte dann wohl auch Jonas bemerkt und nutzte dieses Schamlos aus. "Deinen Hasen kannst du behalten, ich rühr den nicht an" meinte er kurz darauf als Jonas ihm anbot ihn mit den Zombies zu teilen. Nein sollten die anderen ruhig davon essen, James jedoch nicht; dieser hatte vor ein Paar Stunden erst eine leckere Lasagne gehabt die noch immer gut sättigte.
Das mit dem Feuer konnte der Mann hier der ihn nervte auch gepflegt vergessen. Wer wusste schon wie gut das ganze hier gelüftet war? nein James würde keines anmachen er wollte hier nicht an einer Rauchvergiftung sterben. "Dann mach doch! Ich halte dich nicht davon ab!" meinte er kurz sarkastisch grinsend zu Jonas.

Ohja dieser Kerl würde ihm wohl noch eine ganze Weile auf den Keks gehen doch was sollte James machen? Hier raus konnte er nicht, die beiden Verletzten schliefen und Mason suchte noch immer in der Kammer nach einer Waffe. So lange wie dieser da wohl nun schon drinnen war konnte man denken das dieser das Bernsteinzimmer gefunden hatte. Ok zuzutrauen wäre es ihm den in den Gemäuern hier schien nichts so zu sein wie es hätte sein sollen.
Der Ex Soldat wollte sich gerade wieder umdrehen da sah er im Augenwinkel wie Jonas die Eingeweide entzog. Oh James musste sich extrem zusammen reißen um nicht gleich zu kotzen. Alleine dieses Geräusch das er dabei fabrizierte war ekelhaft. Einen kurzen Moment huschte aber nun seine Aufmerksamkeit auf den wieder erwachten Levin der sich hier nun umsah. Als er wieder zurück schaute musste er dann erkennen das Jonas das Herz des Hasen in der Hand hielt. °Das ist jetzt nicht dessen Ernst oder?° dachte er sich und schlug Vehement das Angebot aus. Eigentlich dachte er das dies ein Scherz sein sollte doch dann steckte Jonas sich das rohe Herz in den Mund. Konnte man noch angewiderter sein als James jetzt? Nein das ging auf keinen Fall. Offensichtlich musste James seinen Ekel runterschlucken. Er hatte das Gefühl das ihm gleich die Lasagne wieder hochkommen würde und das wollte er tunlichst vermeiden. "Du bist einfach nur ekelhaft!" meinte er dann nur noch und ging dann in eine andere Ecke.

Levin schaute er zu wie dieser versuchte etwas zu finden doch fand er anscheinend gerade nichts. "Levin setz dich hin! die Tore sind Stabil genug um Elefanten aufzuhalten! " meinte James zu ihm und hoffte auf Einsicht. Jeder hier im Raum machte James auf seine Art und Weise Nervös. Da hätten wir den Nerd der alles mögliche über Geheimgänge wusste, dann Mason der verschollen war, Freaky Blondie und last bat not least Hannibal der Kaninchen, sie waren allesamt irre auf ihre eigene Art und weise.
auf dem Boden sitzend schaute er immer wider zu Jonas und ballte die Fäuste, er rechnete schon irgendwie damit das er den Ex Soldaten noch mehr auf die Palme bringen wollte und wohl möglich dann die Gedärme nach ihm wirft.
Kurz schloss James die Augen und schaute dann zu den Beißern die ihre Hände über all hatten nur nicht auf ihrer Seite des Gitters. Nein hier unten würde er echt noch irre werden. "Ich schlage vor Jonas ist sein Kaninchen und dann schauen wir das wir etwas zur Ruhe kommen oder eben das wir einen verfickten Ausgang finden der nicht von diesen Viechern wimmelt!" Merkte man das er gereizt war?

@Trance

zuletzt bearbeitet 26.03.2015 20:44 | nach oben springen

#42

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 26.03.2015 20:59
von Trance (gelöscht)
avatar

Auch wen die anderen scheinbar alle der Ansicht waren, sie würde schlafen, doch dem war nicht so.
Trance überlegte wie sie hier raus kommen sollte. Mit Halben Ohr hörte sie James und Jonas zu und seufzte das ein oder andere mal. Als dann von dem Kaninchen gesprochen wurde, dass schon etwas älter war und daher nicht das Interesse der Zombies hatte, viel es ihr wieder ein.

Da aber der Junge seinen Kopf an sie gelehnt hatte, kam sie erst einmal nicht mit. Er schlief, doch als er erwachte, drückte sie ebenfalls kurz seine Hand und richtete sich dann auf.
Sie ließ ihren Augen noch einmal herum wandern und erblickte dann, was sie brauchte. Mehre alte Decken und Lacken.
"Das könnte hinhauen." Murmelte sie und Schritt auf ihre Entdeckung zu. "James hört auf rum zu spielen...erinnere dich lieber daran, wie ich aus sah, als wir uns das erste mal getroffen haben." Wehrend sie sprach hatte sie die Lacken und Decken hoch gehoben, Staub wirbelte auf und Trance hustete mehrmals.

Bevor sie dann zu den toten Zombies, die noch im Raum lagen, schritt, grinste James böse an.
"Keine Sorge, die Kleidung sollte nicht darunter leiden." Es könnte wirklich funktionieren, wenn sie den Geruch ihres eigenes Blutes überdenken konnten. Es musste ja nur so lange funktionieren, bis sie weit genug weg waren. Trance kniete sich neben den ersten Zombie. "Es hat bis jetzt immer funktioniert." Meinte sie und zog ein Messer hervor. Mit gerümpfter Nase, begann sie den Zombie aus zuweiden und die Lacken mit der Schmiereignen und stinkenden Masse zu versauen.
"Sie erkennen einen nicht, wenn man haargenau wie sie riechen, und wenn man nichts macht, das einen verrät." Erklärte sie. Sie hoffte sehr, dass es Funktionierens würde. Die Zombies hatten sie nämlich schon gerochen und gesehen.
Aber es würde sie vielleicht vor weiteren Schützen.

"Sorry, wenn ich dir den Appetit verdorben habe." richtete sie das Wort an @Jonas Fleming . Ob es ihr wirklich Leid tat, stand vermutlich in den Sternen.

nach oben springen

#43

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 26.03.2015 22:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

„Du bist einfach nur Ekelhaft!“ erklang es von James aus mit einem Maß an Verachtung dass es selbst Jonas ein wenig überrasche und er die Augenbrauen hob. Doch eigentlich war ihm das ziemlich egal und das er das Herz abgelehnt hatte, war auch nicht wirklich verwunderlich gewesen. Doch langsam fragte sich Jonas in welcher Welt der EX Soldat wohl gelebt haben mochte. Sicher nicht in der selben wie er. Jonas zerlegte weiter das Tierchen und schickte sich zuletzt an doch ein kleines Feuerchen zu machen. Er achtete darauf, das er trockene Sachen nahm die nur wenig Rauch verursachten und zündete es genau vor einem Schacht, der die Luft gut abzog, so gut, dass es seine Streichhölzer beim entzünden zweimal wieder ausblies bevor er ein Feuer entfachen konnte.

In Ermangelung eines Grillrost oder Spieß legte er das Fleisch dicht neben die Flammen. Ein Blick über die Schultern bestätigte ihm, dass James vor Wut kochte. Doch solange er nur vor sich hin brodelte sollte es Jonas recht sein. Er sah auch nach Levin, der mit der Fackel in der Hand die Wände Zentimeter für Zentimeter abzusuchen begann. Jonas hatte wenig Hoffnung das der Junge was finden würde, doch wollte er ihn auch nicht entmutigen. Und wer weiß, vielleicht fand er was: Kurz ging er zu ihm, „Schon was gefunden?“ Fragte er und sah ebenfalls interessiert die Wand an, konnte jedoch nichts Ungewöhnliches entdecken. „Wenn du hunger hast….“ Stellte er einfach mal so hin und sah ihn aufmunternd an „Mach dir keinen Kopf kleiner, wir kommen hier schon raus, wir müssen nur einen klaren Kopf bewahren!“

Trance wollte er gerade einladen sich näher ans Feuer zu setzen denn vielleicht war es dort doch angenehmer, als an der kühlen, klammen Wand, doch in Blondie war wieder Leben zurückgekehrt. Mit entschlossenem Blick und offensichtlich einem Plan suchte sie in alten staubigen Laken herum und zog sie auseinander. Nur um sie kurz darauf in die Eingeweide der Beißer zu tunken und mit ihrem Blut zu tränken.

Trance entschuldigte sich bei Jonas doch das war gar nicht nötig. Lecker war es zwar nicht was sie da vor hatte, doch winkte Fleming trotzdem ab. Sie hätte sich besser nach James deswegen erkundigen sollen denn Jonas hätte schwören können das er noch blasser wurde als er ohnehin schon war. „Die Idee ist Prima…“ fand Jonas ehrlich und vor allem bevor James explodieren würde und ging auf Trance zu, ihr zu helfen. „Lass uns die Laken vor die Eingänge hängen um zu sehen wie sie darauf reagieren. Vielleicht beruhigt es sie erst mal und wir können die Nacht hier wahrscheinlich sicherer verbringen als draußen! - Außerdem hat James recht!“ Er machte eine Pause damit er James Aufmerksamkeit auch hatte. Wenn er ihm schon recht gab, sollte er es auch hören. „Wir brauchen alle dringend eine sichere Nacht!“

Innerhalb kürzester Zeit eroberte der Geruch von gebratenem Fleisch das Gewölbe, und wie Jonas vorausgesagt hatte, vertrieb es etwas den Geruch nach Tod.
Er hatte James noch einmal einladen wollen. Wollte guten Willen zeigen, sie mussten sich schließlich noch etwas mit einander herumschlagen. Doch mehr als ein paar Schritte in seine Richtung machte er nicht, dann brach er ab. Es hätte doch keinen Sinn gehabt, also ließ er ihn wo er war. Wer Hunger hatte konnte nun also herzhaft zugreifen.

Natürlich hatte Jonas immer ein wachsames Auge auf James gerichtet, sowie auch auf die Gitter. Für ihn war James aber gerade unberechenbarer als die Bedrohung vor den Gittern, denn er spürte wie sehr dieser unter Anspannung stand. Irgendwie musste er sich abreagieren sonst platzte er wohl möglich wirklich noch.

Nachdem Jonas etwas gegessen hatte, suchte er sich dem längsten Gegenstand den er finden konnte, einen Besenstiel. Mit einer Drahtschlinge aus seinem Rucksack fixierte er sein Messer daran, hängte den Vorhang zum am stärksten frequentierten Gitter beiseite, und begann mit gezielten Stichen einige der Dinger platt zu machen, ohne auch nur annähernd in deren Reichweite zu kommen. Er grinste weil es mühelos funktionierte. Da er sich sicher war das James ihn ebenso wenig aus den Augen ließ wie andersherum, bot Jonas ihm nun abrupt sein neues kleines Spielzeug an. „Auch mal?“

zuletzt bearbeitet 26.03.2015 22:23 | nach oben springen

#44

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 27.03.2015 20:59
von Levin Johnson (gelöscht)
avatar

Levin spürte wie Trance den Druck seiner Hände erwiderte und mit einem schmunzeln sah er zu Jonas hin. Seine Hand schmerzte, sein Körper aber er konzentrierte sich darauf einen Ausgang zu finden, Nerd like eben. So hatte wohl jeder hier seinen Part und alle waren aufeinander abgestimmt, unwissend natürlich. Levin sah kurz zu Trance hin und formte wortlos das Wort danke, denn dies hatte er eben nicht vergessen. Ebenso sah er James an, ihn hatte er so einiges zu verdanken wie wohl ebenso Jonas und Mason.

"Da hast du recht Jonas" lächelte der gerade 16 gewordene Jonas an. "Ich habe Hunger." lächelte er noch immer leicht und sucht weiterhin nach einem Ausgang. Dann sah er zu James. "Mir geht es gut." stimmte nicht ganz aber die Neugier trieb ihn ebenso an wie den drang hier hinaus zu kommen mit ihnen gemeinsam. Das Wort Gefecht zwischen Jonas und James blendete er aus erst als Trance anfing zu reden sah er wieder zu ihnen und schmunzelte. Es war eine perfekte Idee und er sah Trance sowie Jonas zu. Als Trance die Laken wirbelte musste selbst er Husten da der alte Staub durch die Luft flog. Trance fing an die Eingeweide des Zombis heraus zu holen und alle brauhte Ruhe aber auch er wollte seinen Teil dazu beitragen.

Somit sah er immer wieder zu den dreien hin oder zu @Mason Harper was dieser tat und in dem Licht der Fackeln konzentrierte er sich. "Drei, drei" wiederholte er mehrmals. Levin sah sich um. Er entdeckte nichts, keine drei Gegenstände oder drei Sprüche aneinander gereit oder sonstiges. "Shit!" sagte er laut zu sich selbst und während Trance und Jason die Laken und Decken aufhingen ging er weiter durch den Raum. Er knurrte leicht. Es dauerte etwas bis er zwischen einer Nische, ganz versteckt drei Wein flaschen an einer Wand hingen sah.

er legte seinen Kopf zur Seite und war im äußersten Winkel des Raumes während er auf die Backsteine sah. Er hatte eine Idee aber was würde sich dahinter verbergen. "Ich glaube, ich weiß wie wir hier heraus kommen." immer und überall müsste es für den Obersten einen Fluchtweg geben, doch war er noch immer Erschöpft und konnte nur erahnen wie es den anderen ging. So ging Levin zu ihnen zurück und fragte. "Kann ich was helfen?"

@James Fell

nach oben springen

#45

RE: Kellergewölbe

in Kellergeschoss/Geheime Tunnel 27.03.2015 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jonas war auch widerlich, bei dem Anblick wie er in das Herz biss verging James wirklich alles; selbst ein stück weit die Farbe aus dem Gesicht. Jonas wollte nicht wissen was der Ex Soldat schon alles miterlebt hatte und wenn Trance die Klappe hielt blieb es auch noch eine Zeit lang unter den beiden das er sich zehn Monate versteckt hatte. James hatte in seinem Leben schon mehr miterlebt wie jeder andere. Über 850 mal hatte er bereits sein Leben aufs Spiel gesetzt um andere zu retten, mit dem Feuer gespielt immer wieder wenn er eine Bombe entschärfte oder andere zu schützen versuchte.Keiner der hier anwesenden könnte das hier aufwiegen mit dem was er bereits für sein Land getan hatte, es war sein gutes Recht sich einmal eine Auszeit zu holen. Das diese Auszeit nicht ewig andauern konnte, das war James sehr wohl von Anfang an bewusst.

Missgünstig beobachtete er Jonas wie dieser das Feuer entfachte und schaute zu dem Rauch auf der sich nach oben zu dem Lüftungsschacht zog. Immerhin funktionierte das.
Dann fiel sein Blick auf Trance die sich Laken und Stoffe zusammen sammelte nur um diese in das Blut und die Gedärme zu tunken die die Zombies vergossen hatten. Ihre Ansprache drehte dem Ex Soldat wieder den Magen. "Du meinst bevor ich dich unter die Dusche geschickt habe?.. Trance das ist ekelhaft! Du kannst das Zeug nicht mehr an dich schmieren! Überleg mal ... wenn etwas davon in deine Wunde kommt dann wirst du auch einer von denen!" es war nur ein gut gemeinter Rat doch der brachte nur in sofern etwas das die Tücher vor die Gitter gehangen wurden. Teilweise sah man die Gewebestücke drauf und es war kein schöner Anblick. James musste sich zusammen reißen um nicht gleich hier und jetzt zu kotzen.

Gerade wollte James sich aufstellen und nach Mason schauen da viel sein Name. Erstaunt sah er zu Jonas der wohl der Meinung war das er mit irgendetwas recht hatte. Damit hatte der Ex Soldat nicht gerechnet. Jonas hatte Mut einem die Stirn zu bieten und doch war er hilfsbereit und konnte auch mal jemand anderem Recht geben; es waren Pluspunkte die der junge Mann gerade bei James sammelte. Der Blonde nickte also nur und ging dann zu der Kammer in der Mason hauste. Dieser schien völlig in seiner eigenen Welt gerade zu stehen und sich nichts daraus zu machen das jemand in der Tür stand.

Wieder drehte sich der Ex Soldat um und setzte sich wieder. Er brauchte ruhe so wie alle hier. Der Raum roch mittlerweile nach gebratenem Fleisch doch würde er dieses nicht anrühren, schon aus Protest nicht. Er sah den anderen lieber zu wie diese das Fleisch aßen, er hingegen baute seine Waffe auseinander und reinigte diese dann. als dies dann getan war sah er wieder zu der Truppe und dann zu den Laken. Es schien ruhiger zu werden doch das gefiel James nicht. Er traute der ganzen Sache hier nicht. Es war typisch James, er liebte es wenn etwas klappte und man Frieden herstellen konnte und hasste es wenn es zu ruhig war. Es machte ihn nervös und hibbelig. James war ein Typ der immer wieder den Adrenalin kick brauchte und den auch suchte.

Als Jonas nun einen Besenstiel nahm und sein Messer daran festband sah er diesem genau zu; fragte sich auch was dieser nun vor hatte. Etwas erstaunt und dennoch fasziniert über den Ideenreichtum von Jonas sah er zu wie dieser dann die Laken weg nahm und gleich begann aus sicherer Entfernung weitere Beißer jenseits des Gitters zu erstechen. Jonas erinnerte ihn wirklich gerade an seine eigenen Glanzzeiten.
Mit Freuden vernahm er Jonas Frage und setzte sich dann auf. Er ging zu dem jungen Mann und nahm dann den Besenstiel in Empfang. "Gute Idee! Muss ich dir schon lassen" sprach er und suchte sich sein erstes Opfer aus. Es funktionierte wirklich gut und nach und nach fielen immer mehr Beißer dem Ex Soldaten zum Opfer. Es war ein gutes Ablenkungsmanöver von Jonas denn so konnte James seine Aggressionen unter Kontrolle bringen. Nach einer halben Stunde ca hörte James damit auf und stellte den Besenstiel zur Seite. Er war müde und brauchte dringend etwas Schlaf.

Das Feuer hatte dem Raum eine wohlige Wärme verschaffen so dass James seine Decke nicht vermisste. Es stand aber auf jeden Fall fest, er musste wieder zurück in den Bunker und seine Sachen dort raus nehmen.
James schaute noch einmal nach Levin und Trance ; nach den Verletzungen, und setzte sich dann wieder an eine Wand. Die Bank überließ er den beiden -kranken- damit diese ein wenig mehr halt hatten.

Ob nun Levin schon etwas gefunden hatte oder nicht war an James in seiner Blinden Abstecherei entgangen. Jetzt hieß es erst einmal schlafen. James nahm seine Waffe und prüfte diese noch einmal. Gesichert hielt er sie in der Hand und schloss dann erst einmal die Augen. Mit einem mal hörte er Levin etwas sagen. Hatte er wirkliche einen Ausgang gefunden? Schlagartig schlug James wieder die Augen auf und blickte verwirrt zu Levin. Ernsthaft? drei Weinflaschen an der Wand? wer hing Weinflaschen schon an die Wad?! Egal James sollte es recht sein denn so würde er schnell hier raus kommen können, wieder in Freiheit sein und evtl auch sicher. Der Ex Soldat hatte weder Lust sich bei lebendigen Leib auffressen zu lassen noch das er hier lebendig begraben wurde weil Decken einstürzten.

@Trance (kannst gerne einen Zeitsprung machen damit wir alle mal pennen, dann untersuchen wir den Ausgang am nächsten Morgen)

zuletzt bearbeitet 27.03.2015 21:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Samantha Tanis
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 723 Themen und 315770 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Jermaine Davis, Raven Sinclair
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen