WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#16

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 19.10.2014 22:30
von Benjamin Harper (gelöscht)
avatar

Es ist amtlich, Noah war nicht mehr er selbst. Was auch immer in den Stunden passiert ist wo sie abermals getrennt wurden, es nagte an seinem Twin und ließ ihn wie ferngesteuert durch die kleine Halle irren. Das einzige was ihn gerade noch interessierte war dieser verdammte Rucksack und das zerriss Ben gerade sein Herz. Sofort als das Feuer in der Nacht von ihm entfacht worden ist, hätte er den ganzen Schnee verbrennen sollen, damit es endlich aus ihren Leben verschwinden aber er hatte es nicht getan. "welcher Idiot ?" fragte er schließlich vollkommen verwirrt nach, erst als sein Name fragend ausgesprochen wurde und die Taschenlampe, lange genug auf die Männer gerichtet war, erkannte er Mike. Mike den besten Freund und Bruder seiner Ex Freundin, es gab Zufälle im Leben die verstand niemand und dieser ist so einer. Aber Ben befreite es für einen kurzen Moment, mit Mike auf seiner Seite glaubte er sie würden es hinbekommen.
Aber es kam alles anders, wie immer eben wenn die Hoffnung für einen Augenblick die Oberhand ergriff. Die leise knatschende Holztür öffnete sich ein zweites mal und jetzt wartete Ben nicht erst ab, sondern hielt Rachel an ihrer Schulter fest und ließ den Lichtstrahl auf die Neuankömmlinge wandern. Das gleiche Bild wie vor Minuten, doch dieses mal sah er keine dunklen Schatten, zwei Teenager wie Ben auf den ersten Blick ausmachten. Naiv und verletzt, genau diesen Augenblick nutzte Noah und machte sich aus dem Staub. "Noahhhhhhh" zischte Ben aber Mike handelte sofort, rannte ihn nach und wie ihn selbst an, sich um die anderen Beiden zu kümmern.
"seid ihr allein oder kommt gleich der Rest von eurer Gruppe ?" Vorsicht ist die Mutter der Porzellan Kiste und als er merkte wie der Druck auf seine Hand stärker wurde, weil Rachel aufstand, schob er diese gleich hinter sich. "also.. seid ihr wirklich so naiv und rennt in eine Ruine wo zig Walker sein könnten oder steckt etwas anderes dahinter ?" da Ben die Taschenlampe noch immer genau auf die Beiden richtete, hatte sie kaum eine Chance ihn oder gar Rachel zu erkennen. Was auch so sein sollte, er traute niemanden mehr, den er nicht kennt. Selbst wenn die Beiden Jungs wirklich nur Hilfe suchten, wird Ben nicht blauäugig darein stürzen.

@Thomas Shefield
am besten wir markieren immer denjenigen, der nach einem an der Reihe ist.

nach oben springen

#17

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 19.10.2014 23:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich war wohl echt zu erschöpft, als das ich noch richtig was mit kriegen würde. Doch dann erklang eine Stimme und ich sah in die Richtung doch konnte ich nichts erkennen. ,,Keine ganz sicher keine von diesen Walkern." sagte ich holte erst mal Luft denn ich wusste auch nicht wer da stand. ,,ja vielleicht sind wir ja naiv, aber meinen Freund hier geht es echt nicht gut ich wollte nur das er sich vielleicht etwas ausruhen kann, es war echt ein harter Tag wir wollten ganz sicher auch nicht stören." sagte ich hoffte das er ihn glauben würde. Er sah wieder zu Minho rüber der echt nicht gut aussah, alles was er wollte war das es seinen besten Freund bald besser gehen würde denn er machte sich echt Sorgen um ihn soviel stand fest.

@Noah Harper

nach oben springen

#18

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 19.10.2014 23:38
von Noah Harper (gelöscht)
avatar

Zu der Nachfrage seines Zwillings entgegnete er nichts sonder überlegte sich viel mehr wie er hier weg kam. Da kamen ihm die jungen gerade recht, er nutzte die Möglichkeit und lief weg. Er war verletzt, jeder Schritt schmerzte so kam er nicht weit ehe er einen Check kassierte und mit einem Schmerzlaut auf dem Boden fiel. Er ließ Mike erst erzählen, hörte es sich an und nein, natürlich wollte er all das nicht doch die Sucht wollte es, genau das wollte diese. "Ich hab doch gesagt du sollst dich verpissen, lass mich doch einfach in Ruhe es geht euch einen scheiß an was ich mache oder nicht." das Gewicht von seinem Körper wich, so krabbelte er erst auf allen vieren um sich dann zu Mike umzudrehen. Es war kaum etwas zusehen doch er sah wie er sein Rucksack hatte. "Gib ihn mir." zischte Noah und hielt es kaum noch aus. "Mike gib ihm mir!" mit einer Bewegung zog er seinem Partner das Bein weg denn auch er hatte alles noch drauf was er mal gelernt hatte^^.
Voller Wut und einem Schrei krabbelte er auf ihn, erhob seine Faust und wollte ihm diese nichts sehnlicher als in sein Gesicht zu schlagen doch brach er kurz davor ab.
Er blieb einfach so auf ihm sitzen, sah in das Gesicht von Mike und konnte es nicht glauben was er hier tat. Wie ein verängstigtes, geschocktes Reh kroch er von ihm herunter, sah zu seinem Rucksack, dachte an Ben und lehnte sich gegen die Wand. "Ich meine es ernst, verschwinde Mike. Verschwinde, nimm das Zeug mit ich will es nicht sehen und lass mich alleine. Geh bitte, Mike geh." er stemmte sich auf dem Boden ab und kam in eine Aufrechte Position. Es gab kein zurück mehr aber er wollte niemanden um sich haben. Sein Blick fiel auf eine Tür die in paar Schritte entfernt war. Es war eine große schwere Holztür die er öffnete um in das Zimmer hinein zugehen. Er schloss die Tür hinter sich, lehnte seinen Rücken dagegen und ließ sich daran bis auf dem Boden hinabgleiten. Nun gab es kein zurück mehr, er würde es durch ziehen doch bei dem Gedanken das ihm sein Zwilling oder Mike dabei sah, damit kam er noch weniger zurecht.

@Mike Chamberlain

nach oben springen

#19

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 20.10.2014 10:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Endlich konnten wir uns etwas aufwärmen und auch unseren Körper ruhen lassen. Ob das ganze gut war bei den Verletzungen die wir haben wusste keiner. Ben setzte sich hinter mir nahm mich so zu sagen im Arm und wärmte mich kurz. Als ich einschlief war es schön warm und mich fühlte kaum noch mein Körper doch bei jeder kleinen Bewegung spürte ich ihn dann doch. Irgendwann schlief auch Ben ein ich hörte sein ruhigen schlaf doch irgendwann war er nicht mehr bei mir. Was war das fragte ich mich und öffnetet langsam meine Augen es kommt jemand. Ich spürte wie Ben mich berührte und ich bewegte mich kein Stück dann hörte ich nur noch ein paar stimme ich versuchte zu verstehen wer es ist. Eine Stimme erkannte ich die von Noah, ich wollte mich zu Ben drehen doch konnte ich das nicht. Dann wie automatisch über nahm Ben das Kommando und Rachel schwieg. Ich beobachtet die ganze Handlung doch manchmal war es schwer dem ganzen zu folgen was die da quatsche. Ich strich mir über meine Wunde und verzog kurz das Gesicht. Man mein Kopf hatte einiges abbekommen aber wie sagte Julia immer ich hab ein Dickschädel. Ich setzte mich auf und wusste echt nicht was ich zu dem ganzen sagen sollte. „ tschh „ sagte ich kurz man noch lauter können die nicht sein“ Mensch seit doch ruhig sonst kommen noch mehr dieser Viecher hier her“ Ich sah zu Ben , dann auf die Tür was noch mehr Leute. Ben nahm die Taschenlampe und stellte sich vor mir. Es schienen zwei junge Männer zu sein der eine muss verletzt sein. Ich sah hin und her hörte den Jungs zu“ So nun bekommen sich alle mal ein sonst sind wir bald schneller tot als uns lieb ist“ ich hasste es wenn ich das sagen musste doch wen wir noch lauter sind dann haben wir ey keine Chance. „ Bring dein Freund ans Feuer und wir sehen was wir tun können … und eins sag ich euch Jungs keine krummen Sachen egal wer oder ich reiß euch persönlich den Arsch auf „ Ich war selber fertig doch wollte ich helfen, ich wusste Ben würde mich im Auge behalten und nicht zu lassen das mir was geschieht. „ Ben magst du mir helfen….“ Fragte ich mit sanfter stimme, ich sah zu ihn „ Mike, Noah und wie heißt du „ hackte ich nach „ Ihr setzt euch und verhaltet euch still verstanden ich hab kein bock noch mal gegen eine Horde dieser Viecher zu kämpfen jedenfalls nicht so schnell „ Gab ich dann zu verstehen. Ich nahm mein Rucksack holte ein paar Sachen hinaus. „ So und nun zu dir was tut dir weh „ Ich muss ausschließen dass er gebissen wurde den sonst werden wir schneller tot sein als wir denken. Ansonsten muss ich seine Verletzungen versuchen zu behandeln wenn es mir möglich ist den allein unser Blut lockt auch die Viecher an.


/ sorry ich drängel mich mal vor ^^

@Mike Chamberlain jetzt darfst du

nach oben springen

#20

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 20.10.2014 20:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ihm waren die Stimmen, die sich um die beiden versammelten nicht verborgen geblieben, und so gerne er auch geantwortet hätte, so schwer fiel es ihm auch, einen sinnvollen Ton von seinen Lippen zu erzwingen. Vager nahm er die Worte seines besten Freundes wahr, und ein schwaches Nicken kam von ihm. Seinen Kopf wendete er in Richtung der Taschenlampe, die ihn sofort blendete, so das er die Augen ein wenig zusammen kniff. "W...Wir...sind ...nicht...naiv..." brachte er schlussendlich doch die Worte heraus, auch wenn nach jedem Wort das seine Lippen verließ eine größere Pause machte. Das Atmen fiel ihm schwer, und es hörte sich fast wie ein Rasseln an, wenn er sprach...dennoch musste, oder nein er wollte seinem bestem Freund in dieser Situation zur Seite stehen.
Als er die Worte vernahm, ob noch mehr kommen würden, schüttele Minho, so gut es ging seinen Kopf. Sie waren allein unterwegs und so hatten die anderen hier nichts zu befürchten.
Kaum, das diese Koversation begonnen hatte, wurde sie von einer Frauenstimme, die sowohl ernst klang als auch weich unterbrochen. Sie meinte das die beiden Jungs sich ans Feuer setzen sollten.
Von Thomas wurde Minho, dann ans Feuer geschleppt, so gut es den beiden eben möglich war. Es war die reine Wohltat sich nun wieder einigermaßen in einer aufrechten Haltung zu befinden, denn so konnte er den Kopf ein wenig in den Nacken legen.
Auf die Worte das sie keine krummen Dinger drehen sollten schüttelte der Asiate nur den Kopf. "Haben...wir...nicht...vor."
Er vernahm auch ihre Worte, die allerdings an den Typen gewandt waren, der ihnen die Taschelampe in die Augen gehalten hatte, zumindest nahm das der Junge an. Schnell war seine Aufmerksamkeit wieder auf die Frauenstimme gerichtet. Sie schien ihn zu fragen, was ihm weh tun würde, so hob der Asiate also wieder den Kopf, und sah an sich hinunter. Er deutete nun auf sein Bein. Das Sprechen fiel ihm immer schwerer...Das Hosenbein klebte ,von dem Blut was er verloren hatte, an seinem Bein. Ob sich da irgendwas entzündet hatte, oder etwas ähnliches konnte Minho nicht sagen...denn er hatte keinen Blick dafür verschwendet. Er hatte sich auf voran kommen konzentriert, was ihm nun wohl zum Verhängnis wurde.

@Benjamin Harper

zuletzt bearbeitet 20.10.2014 20:43 | nach oben springen

#21

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 21.10.2014 15:05
von Benjamin Harper (gelöscht)
avatar

Der Ex Soldat lenkte sein Augenmerk auf den Sprecher der Beiden, der andere sah nicht aus als hätte er gerade groß Interesse an einem Gespräch. Selbst Ben wollte sich dem ganzen am liebsten entziehen, durch das auftauchen seines Bruders, geriet alles außer Kontrolle. Zwar wusste er wie gut Mike sich um kümmern wird, doch es einfach sein Zwillingsbruder dem er nie im Stich lassen wird.
Während der junge Mann begann sich Ben weiter zu erklären und auch Rachel ihren Mund nicht mehr hielt, vernahm Ben wie es draußen im Gang lauter wurde. Die Beiden hatten scheinbar nichts besseres zu tun als sich zu prügeln. Wenn er gekonnte hätte sie er wollte, wäre er nun einfach nach draußen um die Beiden einmal mit den Köpfen zusammen zu stauchen damit sie wieder rund liefen.
Nun gut, er sollte seine Gedanken bei Seite schieben und sich dem wesentlichen widmen. "wärt ihr welche von denen gewesen hätte ich nicht erst nachgefragt" Rachel ignorierte er weites gehend, weil hier niemand schrie außer den die Deppen draußen vor diesen Räumlichkeiten. "eindeutig seit ihr naiv, hier hätte es von Walkern wimmeln können" egal es änderte nichts mehr an den Tatsachen und sie machten ihm gegenüber auch nicht sehr lange den Eindruck, als wollen sie ein krummes Ding drehen.
Da Rachel den Verletzten gleich zur Feuerstätte zitierte, ließ Benjamin die Taschenlampe sinken und hockte sich hin. Da Feuer musste wieder in Gang gebracht werden und genau dies tat er augenblicklich. "was ist mit euch bzw deinem Freund passiert ? wurde er gebissen ?" Ben sah nämlich das irgendetwas mit dessen Bein nicht stimmte, jetzt wo er sich zu ihnen geschleppt hatte und das Feuer ein wenig Licht spendete. Auf jeden Fall sah es nicht gut für ihn aus, eigentlich sah es für niemanden in diesem Raum gut aus. Es glich einem verdammten Lazarett, alle verletzt und das hieß nichts gutes.
Langsam stand Ben wieder auf und ging zu dem fitteren von den Beiden "ihr stört nicht" setzte er noch immer mit einem neutralen Tonfall an "wir helfen euch und dann sehen wir weiter" angestrengt beobachtete er Rachel derweil wie sie begann dem Verletzten zu helfen, dabei brauchte sie durch ihre ganzen Verletzungen selbst Hilfe. Länger als nötig durften sie hier in den Wäldern nicht mehr verweilen und Ben begann für sich einen Plan für die nächsten Schritte auszutüfteln.

@Thomas Shefield

nach oben springen

#22

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 21.10.2014 22:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Tom sah zu Minho, sein sorgender Blick drang schon förmlich zu ihn. Als Rachel meinte er sollte Minho zum Feuer schaffen tat er das natürlich. ,,Wir werden sicher nichts anstellen, dazu sind wir wohl kaum in der Lage." sagte er und zuckte mit der Schulter, vernahm Bens fragen. ,,Ja hier hätten Walker sein können, aber wir hatten wohl eher Glück." sagte er sein Blick kurz zu Rachel und Minho. ,,Das einzigste wo dranne wir uns erinnern können ist das wir auf einen Feld auf gewacht sind, ich kann mich nicht mal an irgendwas erinnern was davor geschehen ist das einzigste was ich weiß ist mein Name ich weiß nicht was das zu bedeuten hat jedenfalls gebissen wurden wir nicht wir kommen aus New York und sind hier gelandet warum auch immer scheint auf jeden fall nicht grade ein Segen gewessen zu sein von denn der uns hier her verfrachtet hat." sagte er ok nun redete er eindeutig zu viel, wenn er redete merkte man nicht mal seine Schüchternheit.

@Rachel Montgomery

nach oben springen

#23

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 22.10.2014 20:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auch Minho, blieben die Geräusche nicht im Verborgenen, die sich wohl auf den Fluren des Klosters zu trugen, doch er versuchte sich nicht darauf zu konzentrieren, sondern auf die Worte, die der andere Mann, der die beiden Jungs eben noch geblendet hatte,an sie richtete.
Nachdem auch eine junge Frau sich einmischte, ging es für den Jungen der asiatischen Herkunft relativ schnell, denn da saß er schon im Schein eines Feuers, konnte die junge Frau vor ihm vage erkennen. Ebenso konnte er vernehmen, wie sie mit sich sprach, das sie untersuchen müsste, ob er gebissen wurden war.
Scheiße gebissen? Na das wäre jetzt auch noch die Krönung. Der Asiate hatte eigentlich vor noch ein paar Tage zu leben, auch wenn es vielleicht reines Wunschdenken war, denn in dieser Zeit war alles zu jeder Zeit möglich. So gut es eben ging, versuchte er der blonden jungen Frau zu erklären, was ihm schmerzte, während er mit halben Ohr seinem besten Freund und dem anderen zuhörte. Na wenigstens etwas! Er war sichtlich erleichtert darüber das man den beiden Jungen helfen wollte , ehe man über den Rest entschied.
Nun lauschte er auch den Worten, die Thomas an den Unbekannten wandte, und zu Bestätigung nickte dieser ein wenig, denn auch er konnte sich an nichts großes erinnern, was davor passiert war, wie sie auf dieses gottverlassene Feld gekommen waren, und warum sie hier waren.
Ein wenig versuchte er sich zu entspannen, während Rachel ihn auf Bisse untersuchte, doch das war gar nicht so einfach. Seinen Blick richtete Minho, nun auf einen unbestimmten Punkt, denn er fixierte, um sich nicht das Ausmaß seiner Verletzung ansehen zu müssen.

zuletzt bearbeitet 22.10.2014 20:59 | nach oben springen

#24

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 23.10.2014 13:10
von Benjamin Harper (gelöscht)
avatar

Ben verstand und ließ Rachel nebenbei den Jungen weiter untersuchen, wenigstens ging es hier in diesen halb abgerissenen Mauern ruhiger zu als etwas weiter weg. Ben beunruhigte es ungemein, nicht zu wissen was zwischen Noah und Mike tatsächlich abging, die Waagen Vermutungen reichten nicht aber schon jetzt fühlte er sich zu sehr verpflichtet sich um diese kleine Gruppe vor seinen Augen zu kümmern. Ihm wurde es bei der Army beigebracht, niemals jemanden im stich lassen aber genau das fühlte er gerade wenn seine Gedanken zu Noah schweiften.
Jedoch erfuhr er eine Geschichte die ihn ins Grübeln brachte, sich von den wärmenden Flammen entfernend, ging Ben zu den Überresten von eines Fenster, verschränkte seine Arme und sah einfach in die Dämmerung. "es macht den Eindruck als wärt ihr Versuchskaninchen geworden, ausgesetzt ohne eure Erinnerungen um euch dann zu testen wie lange ihr überlebt" noch immer versuchte Ben den Faden, dass letzte Puzzleteil von dem ganzen zu finden als der Himmel wieder dunkler wurde. Eigentlich sollte die Sonne in den nächsten Minuten aufgehen aber danach sah es ganz und gar nicht aus "wie weit kannst du dich zurück erinnern ?" nur mit dem Kopf wandte er sich an Thomas, seinen Freund wollte er nicht unnötig mit Fragen belasten. Dieser brauchte seine Kraft und erst recht wo Rachel begann sein Bein zu versorgen was sicher nicht schmerzlos von statten ging.

@Minho Kwong

nach oben springen

#25

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 30.10.2014 20:46
von Benjamin Harper (gelöscht)
avatar

Rachel hatte es wirklich geschafft den jungen Mann einigermaßen wieder zusammen zu flicken. Sie wuchs stetig über sich hinaus wie er feststellte, mittlerweile verbrachten sich ja schon eine geraume Zeit mit einander und egal wie verletzt sie selber gewesen ist, gingen bei ihr die anderen vor.
Mit Thomas unterhielt er sich noch eine ganze Weile, jedenfalls so gut es durch den Sturm ging. Denn diese Bedrohung machte Ben immer nervöser und fesselte ihn regelrecht ans Fenster. Sicher nicht die klügste Wahl hier herum zu stehen aber Ben wollte einfach sicher gehen das sein Bruder nicht da draußen herum irrte. Er ging ihm einfach nicht aus dem Kopf, dieser Abgang passte nicht zu ihm, nichts passte mehr zu seinem Bruder. Der Glaube sie näherten sich langsam wieder an, verpuffte wie eine Rauchwolke in der Luft. Wie sollte das alles nur weiter gehen, Ben hatte weder einen Plan noch eine Idee vorzuweisen. So betrachtete er die Jungs, welche es sich vor dem Feuer bequem gemacht hatten. Selbst ihr Schicksal ging ihm nicht aus dem Kopf. Er lief förmlich über, kein Schalter den er umlegen konnte aber irgendwas musste er tun und winkte Rachel zu sich heran. Ihr Weg sollte immer noch zum Weißen Haus gehen aber jetzt kamen sie hier nicht raus und er wollte einfach wissen ob sie es schafft. Klar sagte sie nichts gegenteiliges, jedoch war es Ben nicht genug. Ernste Worte wechselte er mit ihr, weil es in seinen Augen nichts bringt, dass jemand am Ende doch schwächelt und ihnen wieder Gefahr drohte. Diese Gefahr, die werden sie wohl nicht mehr so schnell los und genau da lag das Problem. Ihr Auto konnten sie nicht mehr gebrauchen, also mussten sie den Weg zu Fuß weiter bestreiten. Niemand aus diesem Raum war in der Lage, denn Ben glaubte Rachel nicht. Selbst seine Verletzungen gestand er sich ein aber dann schoss ihn etwas in den Sinn "wie wäre es wenn wir jetzt sofort aufbrechen ? die Walker sind sicher vollkommen durcheinander und werden uns nicht bemerken" Rachel sah sichtlich überlegen aus und blickte selbst einen langen Moment nach draußen wo der Orkan tobte und der Wald das reinste Minenfeld wurde, dennoch stimmte sie zu. Ok dann war es für sie beschlossene Sache, die Jungs fragte Ben ebenfalls, jedoch wollten sie hier bleiben, wollten da nicht raus, vor allem weil einer von ihnen kaum laufen konnte. "Passt auf euch auf" was sollte er sonst sagen ? in so etwas ist er nie gut gewesen und ob sie sich jemals wieder sehen, wird die Zeit zeigen. Die nächsten Minuten verbrachten Rachel und Ben schließlich damit, sich ihre Anzüge wieder über zu streifen. Rachel nahm wieder nur die Jacke, auch Ben ließ die Hose besser weg. Als sie startklar waren nickte er den Jungs noch einmal zu und verschwand mit Rachel aus dem Raum.

Bevor sie die Ruine endgültig verließen, versuchten sie noch Mike und seinen Bruder zu finden aber keine Spur von den Beiden. Ben musste alles herunter schlucken, er fühlte sich für Rachel verantwortlich und wollte sie in Sicherheit wissen. Deshalb verließen sie allein die Ruine, doch sah sich Ben immer wieder um, hoffte das Noah oder Mike wie durch Zauberhand auftauchte, es passierte natürlich nicht. Er hoffte die Beiden haben diesen Ort längst verlassen, nein eigentlich glaubte er daran, sonst hätte er sie doch gefunden.
Das einzige was sich hier abspielte, war ein Sturm der es ihnen nicht leicht machte den Wald zu verlassen.

<<< Weg mit Rachel

nach oben springen

#26

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 21.11.2014 11:05
von Julian Parker (gelöscht)
avatar

>>> Flure

Die Vieche machten vor nichts halt und ich würde sie sicher nicht verschonen das war sicher gut die Sache mit dem Schuss war nicht einer meiner Schlausten Ideen aber eine die Half ! ich sah ihr an das sie den Anblick nicht sehr toll fand aber lieber Tot wie lebend ich ging ihr weiter mit gezückter Waffe nach und sah mich genau um und sah sie an einer Großen Tür stehen wo ein Schild an zwei Schauben hing ~Gebets raum~ sie schaute mich an bevor sie die große Tür auf machte ich nickte kurz und Zeigte ihr damit das ich bereit war ich war auf alles gefasst ich würde sie und mich Schützen sie zog die Tür auf und ich schaute rein und sah mich um und ging rein und sah mich um das komische an dem Raum war das er so gut wie Heil war außer den Fenstern war alles so weit heil was komisch war aber ich glaube die Viecher haben so was wie Angst hier rein zu kommen was auch immer es war es schien ein Guter Ort zu sein um die Nacht hier verbringen zu Können ich sah in jede Ecke auch unter den Bänken und Tischen wie in der Kammer neben an und fand nichts und niemand "Ich denke hier wer ein Guter Platz !" ich sah auch die Tür an sie war Dick und sehr Stabile es wer nicht sehr einfach auch da durch zu kommen ich schaute @Mira Vanes an und grinste leicht "Wir sollen hie bleiben " Ich schaute sie weiter an und lächelte leicht "Ich glaube sie haben doch so was wie ein gewissen da hier so gut wie nichts Kaputt ist !" auch wenn es lachhaft war was ich sagte den ich glaubte nicht das sie das hatten aber etwas lag an diesem Raum da war ich mir sicher ich stellte meine Sachen ab und ging ans Fenster und Stellte mich aufs Fensterbrett und schaute raus um zu schauen ob sich was tat langsam wurde es dunkel und die sicht wurde schlecht aber bisher war alles Still und ich hoffte das es so blieb den ich wollte auch mal wider schlafen auch wenn es nur 3-4 Stunden waren

zuletzt bearbeitet 21.11.2014 11:12 | nach oben springen

#27

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 22.11.2014 21:41
von Mira Vanes (gelöscht)
avatar

---> Flure

Sobald die schützende Tür hinter ihr wieder zufiel und sie sich in dem großen Raum umsah, atmete sie erleichtert auf. Sie sah und hörte hier nichts Bedrohliches. Ein Glück. Während Mira noch an der Tür verweilte, verschaffte Julian sich einen Überblick, schaute sich jedes mögliche Versteck an und gab ihr dann die Bestätigung zum fast sorgenfreien Sicherfühlen.
"Okay. Gut." Ein müdes Nicken signalisierte, wie einverstanden sie damit war, hier zu rasten. Es war durch die zerbrochenen Fenster zwar ziemlich kühl hier, aber sie lagen weit oben und Wände und Türen waren dick. Ein weitaus besserer Schlafplatz als viele andere, die schon herhalten mussten.
Langsam beruhigte sich ihr Puls auch wieder. Mira trat an eine der Bänke heran, legte Waffe und Rucksack darauf ab und ließ den Blick mit in die Hüfte gestemmten Händen nochmals durch den Raum schweifen.
"Wir sollten irgendwas vor die Türen schieben.", schlug sie vor und griff an die Lehne der nächsten Bank, die noch leer war. Kurz rüttelte sie daran, um zu prüfen, ob sie die verrücken konnte und ob sie vielleicht sogar am Boden befestigt war. Die massive Sitzgelegenheit ließ sich zwar bewegen, aber allein würde sie damit nicht weit kommen.
"Kannst du mir helfen, bitte?" Ihr Blick suchte ihn, fand ihn am Fenster stehend. "Sind da draußen welche?"
Wann war man eigentlich mal eine Nacht lang Sicher? Eine Stunde? Sie brauchte ganz dringend eine Pause. Vielleicht kam sie ja neben dem nötigen Schlaf sogar mal dazu, etwas zu essen. Ihre Tasche gab nämlich noch den ein oder anderen Vorrat her. Aber zuerst wollte sie den Raum hier sicher wissen.

@Julian Parker

zuletzt bearbeitet 24.11.2014 16:54 | nach oben springen

#28

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 24.11.2014 16:18
von Julian Parker (gelöscht)
avatar

Ich sprang wider runter und schaute @Mira Vanes an und schüttelte den Kopf "Nöö nix zu sehen !" ich ging zu ihr und half ihr mit der Bank und schaute mich um und grinste leicht und ging in die Ecke und schaute sie an "Ich glaub es nicht!" ich drückte mich zwischen den Balken durch und schaute sie an "Wir haben heute wohl Doppeltes Glück!" ich schaute auch dort in die Ecke und auch da war nix also kam ich vor "Hier ein Radio und das beste ist es ist noch im Guten Zustand !" ich kam und hockte mich auf eine Bank und schaute es mir an und wusste nicht wo es anging als ich dann doch die Kurbel fand und es aufzog ich schaute sie an und hoffte das wir was zu hören bekamen ich machte die Augen zu und drehte noch am Regler und man hörte was es war Musik man sollte es nicht glauben das sie noch Musik spielten aber das tat gut zuhören besser konnte es nicht laufen gerade doch dann kamen die Nachrichten

Guten Tag die Damen und Herren an den Geräten !

wie in den Letzten Tagen schon bringen wir ihnen ein Programm das sie etwas aufmuntern soll
Wir machen nun weiter mit den Nachrichten
Heute wurde uns gemeldet das in der Umgebung verstärkt Zombies gesehen wurden bitte halten sie die Augen offen und lassen sie sich nicht beißen wir machen weiter mit Musik
Nächste Nachrichten wider um 20 Uhr

ich schaute sie an und dachte nach "Wir sollten die Nacht ihr bleiben da es hier so weit sauber ist würde ich sagen wir sind hier sicher und sollten das nutzen so lang wie es möglich ist!" ja das war mein ernst ich wollte mal wider etwas schlaf haben und das einige Stunden am Stück ich ging zu meinem Rucksack und nahm mir was zu trinken raus und nahm ein Schluck hier könnte man auch sicher die Wasserflaschen füllen bevor wir gehen aber lieber schauen wir noch mal bevor wir gehen

zuletzt bearbeitet 24.11.2014 16:22 | nach oben springen

#29

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 24.11.2014 16:53
von Mira Vanes (gelöscht)
avatar

Seine Entwarnung ließ sie sich wenigstens ein bisschen entspannen und als die Bank schließlich verrückt und der Ein- bzw. Ausgang zum Raum versperrt war, wirkte sie direkt, als hätte man ihr einen zentnerschweren Stein von den Schultern genommen. Und während sie sich gerade verschnaufend auf selbige Bank sinken ließ, machte er seinen Fund. Sein Ausruf sorgte dafür, dass sie, obgleich Julian sich doch freute, doch nochmal alarmiert in die Höhe schoss. Erst als er zurück kam und sie sehen konnte, was er da mitbrachte, verlangsamte ihr Puls sich wieder. Sie lief ihm ein paar Schritte entgegen und besah sich dieses seltsame Gerät. Ein Radio mit Kurbel? Sie hatte nicht einmal gewusst, dass es sowas gab. Das Ding war bestimmt schon uralt. Aber es funktionierte und auch Mira machte große Augen, als ihr wahrhaftig Töne entgegen schallten.
Die Nachrichten wurden angekündigt und wiederum angespannt, sog sie die Unterlippe in den Mund. Was dann zu hören war, enttäuschte sie aber sichtlich.
"Nichts, was wir nicht schon wussten.. Warum sagen sie nichts von Zufluchtsorten oder einem Gegenmittel? Das ist doch ein Witz.." Frustriert ließ sie sich neben ihrem Rucksack auf die Bank fallen, stützte die Ellenbogen auf ihre Knie und fuhr mit den Fingern in das lange, offene Haar. Noch immer schmerzte die Stelle, als der eine ganze Strähne herausgerissen wurde. Aber das würde sie verkraften. Nicht so, wie diese ganze Scheiße um sie herum, die einfach kein Ende nehmen wollte.
Mira sagte nichts, nickte nur schweigend auf seinen Vorschlag hin. Ja, auch sie würde heute Nacht hier bleiben. Wo sie endlich einmal durchatmen konnte, bekamen sie keine zehn Pferde mehr in die Wildnis. Julian schien das ganz ähnlich zu sehen. Mal abwarten, wie lange "so lange wie möglich" in diesem Falle noch war.

@Julian Parker

zuletzt bearbeitet 24.11.2014 16:54 | nach oben springen

#30

RE: Altes Kloster

in Erdgeschoss 25.11.2014 10:08
von Julian Parker (gelöscht)
avatar

Man sah @Mira Vanes das es nicht das war was sie gehofft hatte ja die Radios sind noch aus dem Weltkrieg ich glaube von den Russen aber ich bin mir nicht sicher !" ich hockte mich zu ihr und legte den Arm um sie "Sie können keine Orte nennen wo man sich hin flüchten kann !" ich zog sie leicht an mich "Wenn sie das tun laufen sie doch Gefahr das die Monster da hin kommen wenn ich jetzt sagen würde im Kloster gibt es ein Raum wo sie meiden dann würden alle Viecher her kommen und dann warten bis wir raus kommen !" ja ich malte mir meine Welt in allen Farben aus und kam so doch recht gut durch die Welt den wenn ich alles nur grau sehen würde wer ich sicher nicht mehr da und hätte mich beißen lassen "Wie wer es wenn wir was essen ?" ich würde kein Feuer machen da das hier wie Zunder brennt aber wir konnten uns die Kutten überwerfen um uns warm zu halten die letzte Nacht hatte ich in einem Baum verbracht und hatte aufgepasst das ich nicht runterfalle "Wir essen und schlafen etwas willst du in Etappen schlafen ein Paar Stunden du und dann ich ?" ich konnte ja nicht wissen was sie denke es ist eben alles scheiße wenn wir uns so kennen gelernt hätten wer das bestimmt besser gewesen aber die Welt war eben nicht mehr so und darum ging auch alles anders

zuletzt bearbeitet 25.11.2014 10:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosa Desmond
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 56 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 722 Themen und 314608 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cecil Allistair, Fiona, Ruben Thorne, Taylor Floyd
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

disconnected Chatbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen