WELCOME TO HELL

YOUR HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

WEATHER FORECAST & DATE

Washington ist eine gefallene Stadt. Amerika ein gefallenes Land. Seit 15 Monaten ist die Welt eine einzige Todesfalle. Die Toten haben sich erhoben, die Lebenden müssen sich verstecken. Glaubst du, dass du zu den wenigen Glücklichen gehören wirst, die überleben können? Hast du das Zeug, das dich zum Survivor macht? Wirst du letztlich zu einem der vielen untoten, verwesenden Gesichtern oder kannst du dich behaupten?

Dead World ist ein FSK 18 geratetes RPG, welches seit 3 Jahren seine Spieler in die gefährliche, postapokalyptische Welt im Jahr 2015 rund um Washington D.C. führt. Hier geht es zu den Kolonien!
Das Gefängnis ist überrannt. Die Untoten haben sich der Mauern bemächtigt und diejenigen, die sie ihr Zuhause genannt haben, mussten fliehen. Aber das Glück im Unglück führte dazu, dass sich die Gruppe in einer Wohnwagensiedlung niederlassen konnte.
Der Anführer des Asylums ist auf Mission verschollen. Die Kolonie weiß noch nicht, dass er nicht wieder kehren wird. Die Lebensmittel sind knapp, ihre Mauern nur provisorisch repariert.
Juli - August 2015. Ein heißer Sommer, der schon einmal mit einem heftigen Gewitter überrascht hat.

Die Sonne bestimmt in der Region das Wetter, doch hin und wieder kann es zu Unwettern kommen. Die Höchsttemperaturen steigen bis auf 36 Grad am Tag und 24 Grad in der Nacht an.

Wir empfehlen Lichtschutzfaktor 50!

#1

Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 09.06.2015 09:49
von Julia -Eve Montgomery (gelöscht)
avatar

:::::::::::::::::

zuletzt bearbeitet 09.06.2015 10:15 | nach oben springen

#2

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 23.08.2015 21:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

<<<<<<<<<<Gemeinschaftsraum

Summer sah in das Gesicht von @Rick Williams als dieser ihr die Haare aus dem Gesicht strich. Wenigstens stimmte er ihr zu das es heute wirklich viel war. Das sein Bruder nicht in den Gemeinschaftsraum gestürmt gekommen ist als er ihn,sie und seine Tochter gesehen hatte wunderte ihn doch etwas. Sonst war er auch immer so schnell. " Shawn werde ich noch früh genug sehen, ich bin froh das ich dich wieder habe und das es Beth gut ging. Die kleine ist wirklich tapfer eine richtige Williams" meinte sie zu Rick und lächelte sanft. Als Summer ihren Verlobten jedoch sagte das es ihr besser ging und dieser ihr darauf eine typische Rick Antwort gab hob sie ihre Augenbraue. " Ich fühl mich aber besser, nicht mehr so wackelig auf den beiden wie gerade eben und nein ich muss nicht kotzen" lachte sie und sah ihn dabei an. Typisch Rick, doch sein besorgter Gesichtsausdruck fiel ihr auf. " Rick, ich hatte nur einen kleinen Schwächeanfall, mir ist einfach eine menge durch den Kopf gegangen als ich Beth sah und da sind meine letzten Kräfte irgendwie abgehauen" sagte sie ehrlich zu ihren Verlobten.
Summer hoffte das ihr Bruder noch am Leben war, sie hatte von ihrer Familie nur noch ihn, auch wenn sie jetzt eine Familie hatte, gehörte ihr Bruder einfach zu ihr. Er war ein Teil von ihr, sie hoffte das Rick und er sich wenigstens jetzt in dieser schweren Zeit verstehen würden. Würde ihr Bruder wissen was zwischen Rick und Summer gewesen ist das beide getrennt waren, würde er durch drehen doch würde es Summer ihn nicht sagen. Als Rick sagte das er sie etwas Fragen musste nickte sie nur und wartete. Bei seiner Frage atmete sie aus und sah ihn an. " Nein, ich hätte nicht gesagt das du mich allein gelassen hast. Es wär für mich schlimm gewesen wenn du nicht da gewesen bist, ich liebe dich, du bist mein Leben Rick, klar liebe ich meinen Bruder, aber ich bin froh das du hier bist und ich gebe die Hoffnung nicht auf das mein Bruder auch noch am Leben ist" meinte sie zu ihm. Ja Rick und ihr Bruder hätten sich geprügelt, was sie jedoch immer verwunderte, Rick steckte immer alles ein.
Nun saß Summer neben ihn und lächelte als er ihre Nase anstupste. " Mir gehts besser". Nun waren sie alleine, jedoch wollte sie weg vom Gemeinschaftsraum von dessen Gestank und grinste dann nur. " Alleine" wiederholte sie. Sie nickte nur und schnappte sich seine Hand und sie verlies mit ihm den Gemeinschaftsraum. Führte ihn zu den Schlafräumen und ging in das zweite Zimmer. Schloss hinter ihm die Tür ab und lächelte ihn an. " Mhm ich hätte so viel zum reden aber.." sagte sie nur und ging auf ihn zu.Schupste ihn aufs Bett und grinst. " Ich will aber nicht reden" stellte sich vor ihm da er vor ihr auf den Bett saß und küsste ihn.

nach oben springen

#3

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 23.08.2015 22:20
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Rick lächelte Summer an wegen Shawn. "Der hat mir des öfteren doch mal den Arsch gerettet. Wenn ich mal wieder unkonzentriert war " Sollte er ihr vielleicht sagen, warum er unkonzentriert war? Nein das wollte er dann doch nicht sie würde es sicherlich noch früh genug erfahren. Da Shawn eher der Redner der beiden war. Rick hielt sich lieber immer zurück, und wollte nicht über seine Ängst sprechen. Wegen beth musste er grinsen "Sie hat eher den Willen ihres Dads und den verstand von ihren Onkel. Keine Ahnung, warum sie nichts von ihrer Mom hat. Aber sagen wir so, ihre Mom war auch etwas schwierig." Er wusste schon, warum er Summer nie mit nahm wenn Miss Giftzahn da war. Dann gab es immer nur gezanke und gebrülle. Rick wusste nicht einmal zu der Zeit warum. Bis Shawn ihn aufgeklärt hat, das Beth danach immer eher den Drang hatte so zu werden wie er und Shawn. Er konnte sich eh nie mit Beth ihrer Mom. Er würde es vielleicht nicht einmal betrauern wenn sie nicht mehr lebte. Auch wenn das nun mies klang, aber so dachte er in den Moment eben.

Rick sah dann wieder zu Summer hin als sie ihn sagte das sie es nicht gesagt hätte. Er nickte dabei leicht " Du weisst ja was er dann machen würde" Meinte er an sie gewandt. Und er wusste auch, das ihn da Summer nicht abhalten konnte, wenn ihr Bruder erst in Fahrt war, dann war er auch immer richtig stinkig gewesen. Aber das machte Rick nichts aus. Er hatte ihn sooft schon auf dem Revier sitzten wegen Schlägerein. Und belehrbar war er eh nicht.

Okay sie meinte dann das es ihr besser ging musste er grinsen. Sicher war er sich das es ihr zu 100% noch nicht besser ging. Aber warum sollte er auch was dagegen sagen. Sie würde eh wieder sagen das er sich nciht so viele Sorgen machen sollte. Doch um noch weiter mit ihr zu reden kam er gar nicht erst, denn da hatte sie auch schon seine Hand und zog ihn mit ihn einen der Schlafräume. "Na dann leg los. Was hast du zu sagen....." Doch da schupste sie ihn auf das Bett wo er dann nun saß, er wusste was Summer wollte, und grinste sie nur an. Als sie ihn küsste erwiederte er ihren Kuss und zog sie weiter zu sich. Dabei glitten seine Hände unter ihren Pullover den er sanft etwas hochschob. Nein er hörte sicherlich nicht auf sie zu küssen. Er zog sie eher zu sich auf seinem Schoss. Er schaute ihr tief in die Augen als er sich dann von ihr löste. "Ich liebe dich so sehr, Summer." Murmelte er an ihren Lippen, wobei er sie auf das Bett legte und er halb über sie war. Er küsste sie leidenschaftlicher als er es je gemacht hat. Seine Hand glitt dann wieder unter ihren Pullover.
@Summer Martinez

nach oben springen

#4

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 23.08.2015 22:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Summer hob ihre Augenbraue als Rick sagte das Shawn ihn das ein oder andere mal das Leben gerettet hatte. " Warum warst du unkonzentriert?" fragte sie nun doch und locker lassen würde sie jetzt sicher nicht. Auch wenn er nicht der große Reder war würde sie ihn nun so lange durch löchern bis er ihr die Wahrheit sagen würde. Summer musste bei den Worten von Rick grinsen, Ja Beth war wirklich taff, für eine 16 jährige hatte sie sehr viel mut, sie war 16 hoffte Summer nunmal. Den Willen eines Williams. Oh man wie das wohl sein wird wenn sie ein Kind hatten, wie das wohl wird. Beth's Mum kannte Summer nicht, Rick hatte sie nie mitgenommen sie wusste nur dass Shawn's Frau nicht einfach gewesen ist. " Naja, vielleicht kommt das mit dem Alter, sie hat sicher was von ihrer Mum" meinte Summer. Sie hoffte wirklich das Beth nicht gleich wurde wie Shawn und Rick die immer wieder ihr Leben aufs Spiel setzten. Bitte nicht Beth.

Nie hätte sie ihren Bruder gesagt das Rick sie alleine gelassen hatte. Rick und ihr Bruder hatten nicht das beste Verhältnis miteinander da wollte sie es nicht noch mehr verschlechtern als es schon war. " ja ich weiß was er gemacht hätte" erwiderte sie auf seine Worte und atmete aus. Ihr Bruder ist auch nicht einfach, beide hatten einen Sturkopf. Doch nun hoffte sie einfach das sie ihren bruder wieder sah dann wäre alles noch perfekter als es schon war

Okay ganz gut ging es ihr noch nicht doch wollte sie Rick einfach nahe sein und das wollte sie nun. Sie wollte ihn, so lange hatte sie ihn nicht bei sich gehabt und nun wollte sie ihm einfach so nahe sein wie es nur ginge. Nun zog Summer ihn in den Schlafraum in dem sie zurzeit hauste und grinste ihn an. " Du glaubst doch nicht echt das ich reden will" lachte sie und lächelte als er ihren Kuss erwiderte und sie näher an sich zog. Ihre Hände legte sie in seinen Nacken. Seine Hände glitten unter ihren Pullover und Summer seufzte lustvoll auf. Wie sehr hatte sie seine Hände auf ihrer Haut vermisst. Ihr Pullover wurde etwas nach oben geschoben und Summer saß dann schon auf seinen Schoss. Kurz löste er sich von ihr und sie hörte seine Worte. " ich liebe dich auch so sehr" sagte sie unter seinen Lippen und schon lag sie auf dem Bett und er halb ober ihr. Ihre Hände strichen über seinen Rücken und sie schob ihm das Shirt hoch, Zog es ihm über den Kopf. Sie erwiderte seinen leidenschaftlichen kuss genauso und keuchte leise in den Kuss hinein. Seine Hand die wieder unter ihren Pullover war verursachte eine Gänsehaut auf ihrer Haut und sie windete sich unter ihm. Ihr rechtes Bein schlang sie um seine Hüfte und drückte ihn näher an sich.

@Rick Williams

nach oben springen

#5

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 24.08.2015 00:32
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Verdammt warum konnte er einfach nicht den Mund halten, er wusste das Summer nun nicht aufhören würde zu fragen "Ach nur so, war ein Scherz" Er versuchte es erst einmal so abzuwiegeln. Aber da er Summer ihren Blick weiterhin sah, der nach Löchern aussah und sie sich wirklich nicht damit abfand seufzte er leicht, denn nun würde er ihr sagen müssen warum er unkonzentriert war. "Weil ich dachte ich seh dich nie wieder. Weisst du wie oft ich davor war mir eine Kugel in den Kopf zu schießen war? Du weisst gar nicht wie viel Tode ich gestorben bin in der Zeit. Wenn Shawn nicht gewesen wäre, wäre ich sicherlich nun nicht hier." Es war nicht einmal gelogen was er ihr nun sagte. Denn einmal wäre Shawn wirklich zu spät gekommen, da war er auch wieder soweit und wollte sich erschießen. shawn hatte ihn die Waffe aus der Hand gerissen und ihn erstmal mehr als nur verkloppt damit er wieder klar denken konnte. Ja Beth war 16
Rick schüttelte den Kopf "Nein beth ist eine reine Williams. Sie hat nicht von ihrer Mom" Und wird es auch nie haben. Denn das Beth so geworden ist, war eher Shawn und Rick seine Schuld. die haben sie immer überall mit hin genommen, wo rum geballert wurde

Rick musste grinsen aus Summer ihre Worte. So kannte er sie nun mal "Obwohl draußen eine menge Walker sind, hat meine überaus reizende Frau nichts anderes zu tun als mich flach zu legen " Meinte er dann dazu nur noch. Er wusste das Shawn nicht ohne Grund sie holen wollte. Aber Summer ging nun erst einmal vor, danach würde er sich dem Thema Walker widmen. Als er auf ihr lag und sie weiter küsste, zog sie ihn das Shirt aus, da seine Hand noch weiterhin unter ihren Pullover war zog er ihr den einfach aus. " So gefällst du mir eher" Murmelte er und strich ihr über ihrer Seite als er sie wieder küsste. Seine Hand ruhte dann an ihrer Hose. Nur kurz sah er zu ihr. Als sie ihr Bein um ihn schlang. Es machte ihn gerade mehr als wahnsinnig was sie da machte.

Lange überlegte er gar nicht da zog er ihr die Hose einfach aus. "Verdammt immer noch so wunderschön wie beim letzten mal" Murmelte er und strich ihr über ihren Bauch, bis hin zu ihrer Mitte. Seine Hand ruhte dann da erstmal
@Summer Martinez

nach oben springen

#6

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 24.08.2015 13:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Summers Blick lag nun auf Rick. Sie würde es merken wenn er sie belog, das hatte sie immer schon gemerkt. Rick's Blick veränderte sich immer wenn er log, er konnte ihr dann nicht mehr in die Augen sehen und schon hatte sie ihn erwischt. Als er sagte es war nur ein Scherz gewesen hob sie ihre Augenbraue. Ihr blick war durchlöchernd, entweder er würde gleich mit der Wahrheit rausrücken oder sie würde ihn durch löchern er konnte es sich aussuchen. Doch dann kam er mit der Wahrheit ans Licht. Sie war geschockt. Er wollte sich umbringen, war das sein ernst? " Rick!" mehr konnte sie nicht sagen und hörte ihm weiter zu. " Du wolltest dir das Leben nehmen wegen mir?" fragte sie ihn geschockt. Das war wirklich mehr als ein Beweis das er sie über alles in der Welt liebte. Sie war froh das Shawn immer an der Seite ihres Verlobten war, sie musste ihn danken, danken das er auf ihn Acht gegeben hatte.
Nun das Beth eine reine Williams war hatte sie bemerkt, sie hatte sich alleine durch gekämpft das zeigt wirklich das sie taff ist und nicht zu unterschätzen. Summer sagte zu dem Thema nichts mehr. Sie wollte gerade nicht mehr reden.

Summer verdrehte ihre Augen, Typisch Rick, jetzt dachte er auch noch an die Walker, irgendwann war doch auch mal schluss. " Tja die können warten, ich nicht" sagte sie grinsend. Shawn konnte nun warten, Walker töten und was auch immer konnten sie später auch noch die rennen schon nicht weg, jetzt musste er sich erstmal seiner lieben Frau widmen.
Rick lag auf ihr und sie erwiderte seinen Kuss nur zu gerne. Ihre Hände wanderten seinen Rücken hinunter und sie kratzte ihn leicht. Als er ihr ihren Pullover auszog und sie hörte was er murmelte sah sie ihn an. " Seh noch wie damals aus" meinte sie unter seinen Lippen. Er strich ihre Seite hinunter und sie windete sich unter ihn. Seine Berührung hinterließ ihr eine Gänsehaut. Ihr Becken drückte sie an ihn und ihre Hände gingen ebenfalls runter zu seiner Hose.

Sie hob etwas ihr Becken nach oben als Rick ihr die Hose von der Hüfte schob und diese dann auf dem Boden landete. Bei seinen Worten lächelte sie. " Findest du" fragte sie und keuchte leise auf als er zu ihrer Mitte runter strich. Ihre Hände öffneten seine Hose die sie ihm von den Beinen zog. Langsam strich sie über die kleine Beule die sich in seiner Boxershort befand. " Immer noch wie damals" meinte sie lachend und drehte sich mit ihm sodass sie au ihn saß.Ihre Mitte rieb sie provokant auf seiner und beugte sich wieder zu ihm um ihn zu küssen.


@Rick Williams

zuletzt bearbeitet 24.08.2015 13:32 | nach oben springen

#7

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 24.08.2015 21:26
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Sie kannte ihn eindeutig zu gut. Denn er wollte es gerade so abwiegeln, das sie es nicht raus fand, aber da sie ihn weiterhin ansah als wolle sie sagen Lüg mich nicht an musste er ja dann mit der Sprache raus rücken. Und das tat er dann ja auch und als er ihr entsetztes Gesicht sah wusste er das sie es nicht gut fand was er vor hatte. "Summer es ist okay. Ich lebe. Es war eben in der Zeit als ich dachte......das du tot bist. Lass uns darüber nicht mehr reden. Es ist Vergangenheit" Brummelte er dann nur noch. er schloss damit das Thema ab und wollte wirklich nicht mehr darüber reden. Selbst vor Shawn wollte er es nicht einmal mehr. Der ihn da damals mehr als traktiert mit hatte.

Rick sah sie an als sie die Augen verdrehte. "Tja Summer aber darum geht es derzeit. Töten oder getötet werden. Und ich hab wirklich wenig nerv dafür das mir einer dieser Walker in meinen Hintern beisst" Meinte er grinsend zu ihr, denn er wusste wenn er dies beendete musste er raus und Shawn helfen, ob er wollte oder nicht.

Er grinste etwas in den Kuss als sie ihn am kratzen war. Er wusste eben das sie eine kleine Wildkatze war, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Rick sah zu ihr hin, als sie sich ihn entgegen drückte. Leicht zuckten dabei seine Mundwinkel und lies sich die Hose bereitwillig ausziehen.

Auf einmal saß sie auf ihn, wie hatte @Summer Martinez das so schnell nur gemacht :O entweder er war darauf nicht vorbereitet oder er wurde alt Leicht grinste er sie an als sie sich provokant an ihn rieb " Stop es reicht" Meinte er dann als sie ihn küsste. Mit einen Ruck saß er und hielt sie unter ihren Hinter fest. Dabei stand er auf und ging zu einer Wand rüber. "Du willst es also so" Meinte er dann und schob ihren Slip zur Seite. Dabei glitten seine Finger sanft über ihrer Mitte. Er küsste sie dann etwas härter wobei er sie weiterhin an der Wand gedrückt hielt und sich irgendwie mit einer Hand seine Boxershorts auszog.Er löste sich kurz von ihr. Rick sah ihr tief in ihre Augen, wobei er auch gleich in ihr Stieß, leicht keuchte er dabei auf. Um Summer nicht gleich mit zerkratzen Rücken von der Wand zu haben, stieß er erst sanft zu, doch er würde bald das Tempo steigern. Aber da beide lange nicht hatten, würde er es erst langsam angehen. Ihre Beine hatte er fest in Griff, da er sie an ihren Oberschenkeln fest hielt, und weiter in sie rein stieß.

nach oben springen

#8

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 24.08.2015 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sie würde nun auch nicht mehr weiter nachfragen. Ihr Blick sagte einfach mehr als Worte. Rick kannte Summer nur zu gut, wenn sie etwas wissen wollte würde sie so lange nachfragen bis sie auch die Wahrheit von ihrem Verlobten hörte das war nicht das erste mal das sie ihm diesen Blick entgegensetzte. Damals als er sie angelogen hatte wo er war hatte sie das gleiche gemacht nur hatte es damals mit einem riesigen Streit geendet. Angelogen zu werden war das letzte was die junge Frau von ihrem Mann wollte. Sie konnte mit der Wahrheit umgehen sie war kein kleines Kind mehr.
Doch nun war das Thema auch für sie beendet.

Ihr Blick lag auf ihn. Diese schlimme Zeit sollte endlich enden, sie wollte wieder ein normales Umfeld haben und nicht andauernd Angst haben zu müssen das ihr jeden Moment ein Walker über den Weg rannte. Ja er musste Shawn helfen das wusste sie doch, doch gerade wollte sie ihn einfach bei sich haben und ihre Ruhe haben, keinen Shawn sehen, niemanden zu sehen auser ihn und das zählte gerade. " Ja nacher gehen wir zu Shawn und ich lass dich frei" grinste sie.

Summer war eine kleine Wildkatze, beim Sex mochte sie es eben so. Ein Wenig Kratzer musste er doch von ihr haben.
Leidenschaftlich küsste sie ihn als sie seine Hose von den Beinen hatte.

Ja wie sie das geschafft hatte das sie plötzlich auf ihn war wusste sie nicht, anscheinend hatte er nicht richtig aufgepasst und war mit seinen Gedanken nicht ganz da gewesen. Scheinbar überraschte sie ihn immer wieder. Als sie ihre Mitte auf seine rieb und sie seine Worte hörte sah sie in sein Gesicht. " Was" grinste sie nur, doch als Rick mit ihr aufstand und sie gegen die Wand drückte grinste sie nur. Das war er, ihr Verlobter, von langweiligen Blümchensex hielt er nicht viel, er mochte es lieber hart. Nun wurde sie gegen die Wand gedrückt, sie spürte seine Finger an ihrem Slip wie er diesen zur Seite schob und sie biss sich auf ihre Unterlippe." Schatz, bitte" sagte sie unter einem flehen und dann spürte sie ihn. Ein lautes und wohliges Stöhnen kam aus ihrer Kehle als er sich langsam in sie schob und sich bewegte. "Scheiße, fühlt sich das gut an" keuchte sie nur unter seinen stößen. Er machte nicht zu schnell und nicht zu langsam, sie hatten lange nicht mehr also waren seine Stöße perfekt. Weiters stöhnte sie auf und wurde gegen die Wand gedrückt. Wie lange sie so stehen konnte wusste sie nicht.


@Rick Williams

zuletzt bearbeitet 24.08.2015 21:51 | nach oben springen

#9

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 21:26
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Rick grinste Summer an, als sie auch am grinsen war "Das da ist gemein, du weisst genau wie ich darauf reagiere" Murmelte er. Aber da waren sie auch schon an der Wand. Er sah ihr Tief in ihre Augen, als sie am flehen war. "Du kannst echt nicht abwarten, Summer" Aber er konnte ja selber nicht abwarten, denn da war er auch schon in ihr drinnen. Er bewegte sich erst langsam in ihr, weil er sie nicht vollends fertig machen wollte. Er sah ihr während er weiter in ihr Stieß ihr tief in die Augen. "Weiss du wie lange es her ist, das wir das letzte mal an einer Wand waren?" Leicht grinste er dabei, doch langsam wurde er schneller in ihr. Nicht das er fertig werden wollte, aber er konnte diesen Druck nicht mehr aushalten.

Rick legte die Hände unter ihren Oberschenkeln und trug sie von der Wand zu dem Tisch der hier drinnen war. Während er da mit ihr hin lief, küsste er sie leidenschaftlich. Auf dem Tisch lies er sie dann runter. Sanft drückte er sie mit den Rücken auf den Tisch. Seine Hände weiterhin an ihren Oberschenkeln, stieß er wieder zu, dabei keuchte er etwas lauter dann auf. Die rechte Hand, strich ihr über ihren Bauch, zu ihren Brüsten die er sanft massierte, und dann wieder runter, wo er über ihrer Mitte stehen blieb.

"Du weisst das du mich wahnsinnig machst, wenn du rum zappelst" Da er ja merkte wie sie sich ihn immer wieder entgegen streckte. Mit seinem Daumen strich er dann über ihren Kitzler. Aber er wusste das er nicht mehr lange konnte, und sich sicherlich in ihr ergießen wird

@Summer Martinez

nach oben springen

#10

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 21:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Natürlich war es gemein das Summer sich an ihm rieb aber wie er sie kannte war sie wenn es um Sex geht kein Engel. Sie war gemein und wusste nur zu gut wie sie mit ihren Reizen spielen musste um ihren Verlobten um den Verstand zu bringen. Doch es war ein berauschendes Gefühl von ihm nicht am Bett sondern an der Wand genommen zu werden,das Gefühl das er nicht zart zu ihr war sondern ihr zeigte das er immer noch der gleiche war. Abwarten konnte sie es nicht mehr, zu lange war es her wo die beiden das letzte mal so innig miteinander waren." Nein kann ich nicht" sagte sie und stöhnte immer wieder laut auf als er in sie stieß. Sein Tempo war langsam, er musste es nicht schnell machen so konnten die beiden mehr von einander haben. Bei seinen Worten nickte sie nur. " Es ist ewig her, aber nun schläfst du ja hier, also wird es öfter sein" grinste sie und sah dabei in seine Augen. Sie bemerkte wie seine Stöße schneller wurden und Summer keuchte auf. Fuck es fühlte sich mehr als gut an.

Als Summer seine Hände unter ihren Oberschenkeln spürte und er sie hoch hob und zum Tisch brachte erwiderte sie seinen Kuss. Ihr Rücken wurde auf den Tisch gedrückt und sie spreizte ihre Beine und er drang mit einem festen stoß in sie. Laut schrie sie vor Erregung auf. Seine freie Hand strich über ihren bauch zu ihrer Brust, welche er kurz streichelte und ihre Knospe sofort reagierte.Doch nicht lange blieb diese Dort als er wieder runter zu ihrer Mitte strich und diese dort lies biss sie sich auf die Unterlippe.

Summer windete sich unter seinen Stößen und hörte was er sagte. " mhm weswegen mache ich es wohl" sagte sie und schloss ihre Augen.Sie streckte sich im entgegen und keuchte auf als seine Hand über ihren Kitzler strich. Ihre Hand ging zu seiner und sie begann ihren Kitzler zu bearbeiten. Sie stöhnte immer wieder laut auf damit auch sie zu ihren Orgasmus kam wenn er bereit dafür war. Doch setzte sie sich auf und legte ihre Arme in seinen Nacken, so drang er noch mehr in sie und sie warf den Kopf in den nacken.


@Rick Williams

nach oben springen

#11

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 22:08
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Seine Mundwinkel zuckten als ihre Brüste gleich auf ihn reagierten, und sich aufstellten.Sie wollte ihn eindeutig ärgern, aber so richtig, denn sie zappelte da mehr als nur rum "Nun bleib doch mal still liegen" Sonst würde noch ein unglück passieren xD Aber so weit würde es gar nicht kommen, denn er wollte nun ja auch mal seine Frau beglücken. Was er auch hiermit tat. Leicht grinste er sie an, als auch ihre Hand auf seiner lag und sie dabei nach half. Die Frau brachte ihn wirklich noch zum Wahnsinn wenn es so weiter ging.

Auf einmal setzte sich @Summer Martinez auf wobei er sie gleich dichter an sich ran zog, und so tiefer in ihr eindringen konnte. Dabei keuchte er lauter auf. Er küsste sie an ihren Hals als sie ihren Kopf in den Nacken warf. Er beschleunigte sein Tempo da er gleich kommen würde, das war eben der Nachteil wenn man nicht mehr lange hatte. Seine Hände waren an ihren Hintern den er dabei am kneten war.

Eine seiner Hände fuhr ihren Rücken hoch zu ihren Haaren, wo er gleich dran zog. Das war immer ein Zeichen das er bald kam. Rick legte seine Stirn an ihrer als er weiter ihn ihr am stoßen war. Dabei sah er ihr tief in ihre Augen. Manchmal glaubte er, er konnte da bis in ihrer Seele schauen. Mit einem letzten Stoß kam er laut keuchend in ihr.

Er bewegte sich noch ein paar mal sanft in ihr bevor er sich endgültig aus ihr zurück zog. Doch blieb er zwischen ihren Beinen stehen. Sanft strich er ihr über ihrer Wange, eine ihrer Haarsträhnen schob er dabei aus ihren Gesicht. "Du weisst gar nicht wie sehr ich dich vermisst habe" Meinte er dann etwas aus der Puste. "Ich liebe dich, Summer" Dabei küsste er sie liebevoll.

nach oben springen

#12

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 22:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ihr ganzer Körper reagierte jedes mal auf ihn, er musste sie nur anfassen war sie schon Honig in seine Händen. Komisch aber wahr. Nein sie wollte ihn nicht ärgern nur konnte sie einfach nicht ruhig bleiben, seine Hände auf ihren Körper brachten sie um den Verstand und da so ruhig zu liegen während er in sie stoß war eben nicht drin. Sie stöhnte immer wieder auf während er in sie stoß und sie ihm mit ihrer hand half ihren Kitzler zu verwöhnen.

Als Summer sich aufsetzte zog er sie näher an sich und sie schlang ihre Beine um sein Becken, mit einem Ruck war er noch tiefer in ihr was sie aufkeuchen lies. Wie lange hatte sie ihn nicht mehr so gespürt, nun wird sich das ändern. Sie legte ihren Kopf zur Seite als er ihren Hals küsste, das war das Zeichen, ihr Unterleib begann sich zusammen zuziehen, ihre Beine begannen langsam zu zittern. Sein Tempo wurde immer schneller, ihre Stöhnen immer lauter, sie würden zusammen kommen jeden Moment,

Als er ihre Haare zog wusste sie das er kam. Das war seine Art es ihr zu zeigen. Seine Stirn lag auf ihrer, sie konnte ihm tief in seine Augen sehen und da kam er auch schon mit seinem letzten stoß, im gleichen Moment hatte auch sie ihren Höhepunkt erreicht. Das erste mal ohne Verhütung, das blieb aber noch ihr Geheimnis, er schien darauf nicht zu denken.


Seine Bewegungen klangen langsam ab bis er sich aus ihr zog. Sie legte ihre Hände in seinen Nacken und er strich ihre eine Haarsträhne aus dem Gesicht. " Ich hab dich auch ermisst Rick" meinte sie und lächelte. Sogar sie war aus der puste. " Ich liebe dich auch Rick" und sie erwiderte seinen Kuss liebevoll. " Ziehst du nun bei mir ein?" fragte sie @Rick Williams

nach oben springen

#13

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 23:05
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Na super wie er wohl darauf reagieren wird, wenn sie ihn sagt das sie nicht verhütet hat? Auf jedenfall würde ihn dann alles aus dem Gesicht fallen. Aber soweit war es ja noch nicht. Jedenfalls noch nicht. Und hoffentlich würde sie damit nun nicht kommen Dann würde er sicherlich raus rennen und einfach die Walker erschießen die ihn in den Weg kamen.

Er strich ihr weiterhin über ihrer Wange "Ja das tue ich." Meinte er dann zu ihrer Frage. Er wollte sie nicht länger alleine lassen. Das hatte er viel zu lange schon gemacht. Und das wollte er ändern. Lächelnd sah er sie dann wieder an "Tisch und Kloster stand das auf deiner Liste? Wo du es haben wolltest?" Fragte er sie dann, ohne sich das grinsen zu verkneifen. Sie hatten schon bevor die Seuche ausbrach an ungewöhnlichen Orten rum gemacht. Ihnen war es nicht mal heilig, die Hauswand ihrer Eltern zu beschmutzen Oder Shawn sein Gästezimmer.

Rick sah Summer an "Ich denke wir können nun die Walker killen die Shawn auf die Pelle rücken. Aber du..... bleibst drinnen. Ich will nicht das dir was passiert" Er sah sie dabei eindringlich an, da er wusste das sie am liebsten dabei wäre. Aber er wollte sie eben in Sicherheit haben. Auch Beth würde er gleich rein schicken. Ganz einfach. "Summer, guck mich nicht so an. Du weisst das ich dann nicht Nein sagen kann. " Seufzend sah er sie an wobei er mit den Kopf schüttelte. "Na gut dann komm eben doch mit, aber du bleibst in meiner Nähe, VERSTANDEN?" Fragte er sie dann, da er ja wusste das sie gerne mal unkrontrollierbare Sachen anstellte. Wie zum Beispiel seine Küche in Brand zu stecken

nach oben springen

#14

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 25.08.2015 23:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Naja gleich würde sie ihn das nicht sagen, wer weiß was er dann noch alles anstellen würde. Schreiend rausrennen, in die Luft gehen und sie anschreien weshalb sie nichts gesagt hatte, aber normalerweiße konnte er sich das auch selber denken das sie an verhütung in dieser Situation nicht dachte. Sie hatte sich vor den Walkern in Sicherheit gebracht da blieb keine Zeit für sowas.

Rick's berührung an ihrer Wange lies sie lächeln. Wie sehr sie das doch vermisst hatte. " Ich bin froh wieder bei dir zu sein" meinte sie und lächelte. Auch das er nun bei ihr einziehen wird freute sie. Ein wenig Ruhe und Zweisamkeit konnten die beiden nun wirklich haben. Bei seiner Frage ob das auf ihrer Liste stand schüttelte sie den Kopf. " Nein, ich habe mir auch nie gedacht das ich irgendwann in einem Kloster schlafen werde" grinste sie und sah ihn weiterhin an. Sie hatten schon wirklich an vielen Orten Sex, aber der hier war was neues.

Nun musste aber Rick auch seinen Pflichten nachgehen, sie haben Shawn früher ignoriert, nun mussten sie ihm helfen. " Ja gehen wir bevor Shawn noch durch dreht" Doch als er sagte das sie drin bleiben sollte sah sie ihn mit hoch gehobener Augenbraue an. " ich? Nein ich komme mit" sagte sie und sah ihn mit ihrem Hundeblick an. Den konnte er noch nie wiederstehen und nein hatte er auch noch nie darauf gesagt. Als er dann sagte sie durfte mit aber sie soll nicht von seiner Seite weichen nickte sie. " Okay verstanden" ach was sie hat noch nie was unkontrolliertes gemacht, außer seine Küche in Brand gesetzt

@Rick Williams

nach oben springen

#15

RE: Schlafraum Ⅲ

in Schlafzellen 26.08.2015 23:45
von Rick Williams (gelöscht)
avatar

Nachdem er dann wieder angezogen war, sah er zu Summer hin. Sie lies ja einfach nicht locker und so schob er sie nachdem sie auch angezogen war raus. "Dann wollen wir mal Shawn helfen" Meinte er und ging mit seiner Waffe die er auf den Weg lud den Flur entlang. "Auf die Köpfe zielen Summer. Sonst tötest du sie nicht " Wies er sie an und lud seine Waffe durch die er auch gleich entsicherte. Er kam an der Tür an die er aufstieß und auch gleich los lief

@Summer Martinez

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Justin Taylor, Liam Ericson

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Evelyn Ashford
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 3 Mitglieder, gestern 76 Gäste und 34 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 718 Themen und 311861 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Gabriella Navarro, Justin Taylor, Liam Ericson
Besucherrekord: 175 Benutzer (18.05.2016 20:25).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen